» »

Ich habe meine (Ex-) Freundin vergewaltigt

DxrMecksaxu


@ ER-NRW

Wir haben uns geliebt. Wir hatten gemeinsam unser erstes Mal zusammen und es war wunderschön mit ihr. Es geht mir auch einfach nur darum, dass sie nicht nur das Schlechte in unserer Beziehung sieht, sondern aus das Schöne. Und glaub mir, da gab es eine Menge toller Momente.

Ich wollte nicht, dass es so enden musste, weil ich sie geliebt habe und nach wie vor sehr liebe. Das das nicht auf Gegenseitigkeit beruht, weiss ich sehr wohl. Deshalb versuch ich auch, sie in Ruhe zu lassen und sie ihr Leben leben zu lassen. Ich bin froh, dass sie einen neuen Menschen gefunden hat, der sie unterstützt und ihr guttut. Das ihr neuer Freund ihr sowas, wie ich ihr angetan habe, antun wird, werde ich stark bezweifeln. Und nur weil du mich beleidigen musst heisst das noch lange nicht, dass du mit deiner Aussage auch Recht hast, aber naja...

Ich glaube das bringt nicht hier zu schreiben, aber wenn ihr noch schreiben wollt, tuts gern. Könnt mich auch beschimpfen habs ja verdient, da habt ihr schon Recht.

D:reckdsaxu


Und hier hat niemand behauptet (ich schon gar nicht) dass das ok war, es geht mir vielmehr darum, wie sie das verarbeiten kann und wie wir beide schlussendlich damit leben können. Und da ist etwas Abstand wohl das beste.

Jqanginax85


Meinst Du damit dass die Vergewaltigung OK ist weil Sie über 14 war?

Ne Vergewaltigung ist, wenn sie sich wehrt, und er trotzdem weitermacht. Meine Güte, halloooo, ein Paar, da gibt's Sex, guten Mooooorgen! >:(

EEr-NRxW


Guten Moooooorgen Janina! Er schreibt selbst dass es eine war!!!!!

H0oo8ten


Wie wäre es mit sexuellen Missbrauch von Jugendlichen? Da es zum Geschlechtsakt, ohne ihre Einwilligung kam. Wehren konnte sie sich nicht, weil sie geschlafen hat.

DQrecSksaxu


ach ja in dem Zusammenhang, wenn mich hier schon alle beschimpfen: [[http://www.med1.de/Forum/Sexualtechniken/171416/]]

D5umal


Ich bitte auch in diesem Faden darum, dass ab nun die Regeln beachtet werden. Etliche Beiträge die den Regeln nicht entsprachen wurden von mir entfernt. Wer bei diesem durchaus heiklen Thema nicht in der Lage ist, sich ein wenig am Riemen zu reißen und sich sachlich und/oder hilfsbereit zu beteiligen, sollte diesem Faden am besten fern bleiben.

Asrdepur


@Drecksau ( das ist ja ein selten blöder Nick, können wir dich nicht anders nennen?)

Ich weiß nicht ob es schon erwähnt wurde, ich mag mir ehrlich gesagt, nicht alles durchlesen...

Also ich denke mal, dass meine persönliche Meinung fehl am Platz ist, sowas darf man nicht be/verurteilen wenn man nicht selbst in der Lage steckt.

Ich habe auch mal etwas durch ( spielt hier und jetzt keine Rolle, aber ich kann mich vielleicht etwas in deine Ex-Freundin hineinversetzen).

Ich würde an deiner Stelle mich selbst anzeigen, deine Freundin bitten gegen dich auszusagen, dass du gestraft wirst, auf Milderung der Umstände verzichten und grade stehen für die Fehler die du gemacht hast.

Ich weiß nicht, ob man dafür ins Gefängnis kommt, oder ob man dafür immer Bewährung bekommt.

Aber wenn es zu einer Haftstrafe kommen würde - annehmen und in dieser Zeit eine Verhaltenstherapie starten.

Deine Freundin sollte eine Therapie ebenfalls beginnen. Auch wenn sie sagt, sie käme damit gut zurecht/hätte es verdaut. Es stimmt nicht, es holt sie irgendwann ein und dann geht es ihr u.U. noch schlimmer.

Ich wünsche ihr alles Gute.

Und dir dass du einen Arsch in den Hosen hast *:)

rPutSs^chixe


Der wievielte "Freundin-im-Schlaf-vergewaltigt" Faden ist das jetzt...?

m+oboxd


Der wievielte "Freundin-im-Schlaf-vergewaltigt" Faden ist das jetzt...?

Gibt es da mehrere?

1. So mal zum Thema Altersunterschied, sehe ich so wie hier geschrieben wurde auch: 5 Jahre? Na und?

2. Anscheinend war es ja für sie eine Vergewaltigung, sonst hätte sie wohl so nicht reagiert, oder? Ich meine man zieht sich ja nicht zurück und beendet die Beziehung, wenns einem nichts ausgemacht hätte. Also würde ich sagen das sie, wenn sie das immer noch so sehr belastet, wirklich eine Therapie machen soll.

Bei dir weiß ich nicht, vll solltest du aufhören dich an die Vorstellung zu klammern eine Freundschaft zu erhalten. Was soll das bringen? Wenn du dich schlecht fühlt und sie sich schlecht fühlt wenn ihr euch seht? Was ich allerdigns nicht verstehe, ist, du argumentierst einerseits dafür andererseits dagegen und die dagegen Argumente sind für mich eindeutiger.

k%athTarinta-die-grxoße


Wie geht es denn ihr damit? Fühlt sie sich von dir vergewaltigt? Ich würd meinen Freund zwar vermutlich fragen, ob er einen an der Waffel hat, aber vergewaltigt würde ich mich dann doch nicht fühlen, wenn er im Schlaf anfängt an mir rumzumachen...

Klar, du fühlst dich beschissen mit der Situation, aber ist es von ihrem Gefühl zu der Angelegenheit gerechtfertigt?

cdoopIexr84


also ich kann mir immer noch nicht vorstellen, wie man im schlaf jmd vergewaltigen kann. ich meine.. hattest du richtig sex mit ihr? ich würde sofort aufwachen, wenn jemand auch mein freund, an mir rumfummeln würde und erst recht, wenn... nun ja... also, es war wirklich sex? oder fummeln? für mich gäbe es da noch nen unterschied. weil es kann ja durchaus sein, dass der freund mal aufwacht und eine hand unter das tshirt seiner freundin schiebt, einfach weil es schön ist, kenn ich gut. ;-D

Llacos-te2x2


Wie geht es denn ihr damit? Fühlt sie sich von dir vergewaltigt? Ich würd meinen Freund zwar vermutlich fragen, ob er einen an der Waffel hat, aber vergewaltigt würde ich mich dann doch nicht fühlen, wenn er im Schlaf anfängt an mir rumzumachen...

meine rede und gute frage: wie empfindet deine exfreundin es?

DuieHälft2eIstGxeschafxft


Ich dachte jetzt, mich erwartet ein ganz schlimmer Text und dann kommt so was.

Als jemand, der beides kennt, also mein Freund vergnügt sich mit mir während ich schlafe und eine echte Vergewaltigung, muss ich darüber ein wenig lächeln.

Mensch, ihr hattet mit Sicherheit sonst immer Sex wenn beide es wollten. Nur weil sie geschlafen hat, hast du sie doch nicht vergewaltigt. Wenn sie aufgewacht wäre und geschrien und um sich geschlagen hätte und du dann weiter gemacht hättest, erst dann hättest du sie vergewaltigt. Und von Missbrauch würde ich auch erst sprechen, wenn es eine Bekannte oder Fremde gewesen wäre, aber doch nicht bei der eigenen Freundin.

Und von wegen Selbstanzeige, also bitte. Das ist doch nun wirklich mehr als übertrieben.

Ich wette deine Exfreundin hat sich erst so da rein gesteigert, nachdem sie gesehen hat, wie du dich da reinsteigerst. Ich hatte schon mehrere Freunde, die mit mir Sex hatten als ich schlief. Meistens bin ich davon aufgewacht und hab mit gemacht. Ich frag mich, was daran schlimm sein soll, schließlich hat man mit der anderen Person eine innige Liebesbeziehung.

M.ayCfl>owexr


Also, ich fasse mal zusammen:

- Du hast etwas gemacht, von dem Du selbst weisst, dass es falsch war.

- Du tust Busse. Der Gedanken an Deine Tat plagt Dich ausserordentlich.

- Deine Freundin hat sich von Dir zurück gezogen

- Sie hat sich vor einem Monat von Dir getrennt

- Noch vor der Trennung hat sie ihren jetzigen Freund kennen gelernt

- Sie ist mit dem neuen Freund glücklich und scheint kein Trauma davon getragen zu haben

- Deine Ex-Freundin sagt, dass sie mit dem Vorfall mehr oder weniger abgeschlossen hat

- Sie ist immer noch mit Dir befreundet

- Sie lässt Dich bei sich übernachten

Ich denke, Dich plagt dass schlechte Gewissen und Du fühlst Dich schlecht und schuldig. Du hast einen Fehler gemacht, das ist korrekt. Normalerweise weckt man seinen Partner, bevor man auf ihn drauf hüpft, allerdings denke ich, dass Du längst nicht der einzige Mann bist, welcher sich an seiner schlafenden Frau/Freundin "vergangen" hat.

Ob das wirklich ein Vergehen ist, hängt von der Beziehung ab. Würde mein Mann mich, währendem ich schlafe, besteigen, so würde ich das nicht als Vergewaltigung bezeichnen. Er dürfte das, ich dürfte auch an ihm... Ob so etwas in einer Beziehung geht oder nicht, hängt vom Vertrauen ab, welches man zueinander hat.

Vielleicht spielt der (für Euer noch junges Alter) grosse Altersunterschied eine Rolle: Du bist der Aeltere, Du solltest sie (vor Dir selbst?) beschützen, sie ist noch jung und zart - und dann kommst Du und beschmutzt sie sozusagen. Vielleicht gibt es auch eine Vorgeschichte, wo man Euren Altersunterschied und eventuelle Erfahrungs-Unterschiede bemängelt hat, so dass Du nun das Gefühl hast, dass Du quasi die Befürchtungen der anderen bestätigt hast?

Aber es bringt nichts, wenn Du Dich jetzt hintersinnst: die Sache ist passiert, Du kannst sie nicht rückgängig machen. Aber Du hast eine Lehre daraus gezogen. Die Wichtigste ist vielleicht, dass Du selbst sehr empfindsam bist und sich die Dinge schnell gegen Dich selbst wenden. Also lerne daraus und sei in Zukunft vorsichtiger.

Und frag Deine nächste Freundin, ob es sie stört, wenn Du Dich nächtens an sie ranmachst. Für die einen ist das ein No-Go, andere finden das Okay.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH