» »

Ich habe meine (Ex-) Freundin vergewaltigt

Aprdexur


Also ehrlich gesagt finde ich, dass man diese Sache etwas verharmlost :-/

Ich denke solche Aktionen sind erst gerecht, wenn man vorher so etwas abgesprochen hätte.

Und man liest ja, dass es ihr wohl bei dieser Aktion nicht besonders gut ging :-/

Nur weil man mit jemanden zusammen ist, und mit ihm Sex hat, heißt das noch lange nicht, dass man sich an ihm/ihr vergehen kann wenn sie schläft, besoffen, Ohnmächtig, oder sonst was ist :|N

DUie:HälfteIs5tGeschxafft


Wenn die Freundin jemand ist, der ihn oft abweist und sich sträubt, dann kann es sein, dass es nicht ok ist, wenn er sich mit ihr vergnügt obwohl sie schläft, weil sie es ja im wachen Zustand meist auch ablehnen würde. Aber ansonsten ist es vielleicht ein bisschen dreist, aber mensch, in einer Liebes- und Sexbeziehung schließt sich meiner Meinung nach ein Missbrauch/ eine Vergewaltigung vollkommen aus. Oder soll man seinen Partner auch jedes Mal unsicher und zurückhaltend fragen, ob man ihn streicheln darf, weil das ja sonst sexuelle Belästigung wäre?

Die Freundin kann ihm ja eine klatschen, runter schubsen und/oder sagen, er soll sie schlafen lassen, aber sich deswegen missbraucht fühlen? Finde ich ziemlich übertrieben.

Aber ehrlich gesagt glaube ich, dass er das ganze schwerer nimmt als sie.

M+ayfhlowexr


Also ehrlich gesagt finde ich, dass man diese Sache etwas verharmlost :-/

Ich für meinen Teil kann sagen, dass ich die Angelegenheit nicht verharmlose, aber versuche in vernünftigen Relationen zu sehen.

Ich denke solche Aktionen sind erst gerecht, wenn man vorher so etwas abgesprochen hätte.

Das macht man normalerweise auch.

Und man liest ja, dass es ihr wohl bei dieser Aktion nicht besonders gut ging :-/

Wir wissen nur, dass sie, währendem er an ihr rumgemacht hat, geschlafen hat. Irgendwann ist sie erwacht, woraufhin er sofort von ihr abgelassen hat. Was dann allerdings genau passierte, wissen wir nicht. Wir wissen nicht, ob es zu einem Streit kam, ob sie geweint haben, ob sie geredet haben, ob sie sich wieder versöhnt haben, ob es wieder zu normalem Sex kam oder was auch immer. Auf jeden Fall gab es aber eine Abkühlung und Distanzierung. Da sie allerdings schon einen neuen Mann kennengelernt hat (und der anscheinend schlussendlich auch der Trennungsgrund war) kann man davon ausgehen, dass sie keine grössere, psychische Schäden davon getragen hat.

Ausserdem ist sie mit dem TE immer noch befreundet, der darf bei ihr zuhause übernachten. Der neue Freund kennt ihn auch (und prügelt ihn nicht windelweich). So extrem scheint der TE nicht in Ungnade gefallen zu sein.

Nur weil man mit jemanden zusammen ist, und mit ihm Sex hat, heißt das noch lange nicht, dass man sich an ihm/ihr vergehen kann wenn sie schläft, besoffen, Ohnmächtig, oder sonst was ist :|N

Ja, Suff, unter Drogen, Ohnmacht, das sind Tabu-Zustände, ohne Frage. Beim Schlaf braucht es Absprache oder einen sicheren Vertrauens-Bonus.

DiO+MxY


Es ist einmal die Sache und zum anderen ... eine 15-jährige § ("eher nicht der Kuscheltyp!")

a%.fxish


aber mensch, in einer Liebes- und Sexbeziehung schließt sich meiner Meinung nach ein Missbrauch/ eine Vergewaltigung vollkommen aus.

Frag mal im Frauenhaus nach, da bekommst Du sicherlich etwas anderes zu hören.

Zum Thema: Ich denke, bei dieser "Partner im Schlaf anfassen/nehmen"-Sache macht es schon einen Unterschied, was der Gedanke dahinter war. Wenn es die spontane Lust auf Sex ist, mit dem Gedanken, den Partner so zu überraschen, sehe ich da kein Problem.

Wenn aber - wie anscheinend in diesem Fall - der Gedanke "Du gibst es mir nicht freiwillig, also nehme ich es mir, wenn Du dich nicht wehren kannst" dahintersteht, ist das schon ein starkes Stück und ich kann verstehen, dass Deine Freundin da einen Schlusstrich gezogen hat.

Ich verstehe auch Dein schlechtes Gewissen - ich weiß auch nicht, ob Du das nicht einfach verdient hast und es aussitzen musst. Allerdings solltest Du dir schon vor Augen führen, dass Deine Freundin ja wohl keinen bleibenden Schaden erlitten und Dir auch verziehen hat.

M)ayf.lower


Es ist einmal die Sache und zum anderen ... eine 15-jährige § ("eher nicht der Kuscheltyp!")

Wenn ich wünschen könnte, würde ich es allen jungen Menschen gönnen, möglichst lange ihre Kindheit und Jugend zu geniessen. Was auch bedeuten würde, möglichst lange mit den ganzen sexuellen Kisten zu warten.

Aber eben... die junge Dame ist anscheinend schon sexuell aktiv. Und so wie es aussieht, scheinen das auch ihre Eltern zu akzeptieren (ich gehe jetzt mal davon aus, dass sie noch zuhause wohnt und ihr Freund bei ihr im Elternhaus übernachten durfte).

Verlorene Unschuld (auch im übertragenen Sinne gemeint), kriegt man leider nie zurück...

D^reckxsau


@ Mayflower:

Als sie aufgewacht ist, bin ich von ihr runter gegangen und sie hat sich zurückgezogen. Ist rüber auf ihr Sofa gesessen und hat sich zusammengekauert. Ich hab daraufhin einen Kotzanfall bekommen und mir die Galle rausgekotzt. Dann ist sie nach einer Weile zu mir ins Bad gekommen und hat mich umarmt, mir aber auch weinend gesagt, dass ich ihr sehr wehgetan habe. Dann haben wir noch eine ganze Weile geredet und ich hab im Zimmer auf dem Sofa gepennt, während sie im Bett weitergeschlafen hat. Das war im Mai 2009. Dann hat sie sich allerdings nie mehr geöffnet und alles in sich hineingefressen. und Anfang September hat sie dann übers Internet ihren jetzigen Freund kennengelernt. Sie hat sich dann mit ihm getroffen, während ich auch weg war, und nach 4 Tagen hat sie dann Schluss gemacht.

Und zur Sache mit sexuell Aktiv. Ihre Eltern hatten bereits 2 Wochen nachdem ich sie kennenlernte einen Aids und Hepatitis Test gefordert, welchen ich ihnen dann auch gebracht habe. Wir hatten ein schönes Jahr zusammen und ich bin sicher, dass wir uns beide bis zu dem Punkt an dem ich Mist gebaut hab sehr gegenseitig geholfen haben. Und ich hoffe, dass sich nach einiger Zeit vllt. wieder eine Freundschaft etablieren kann.

Nundenn, ich bin mal für heute afk.

DkieNH)älQfteIstGegschxafft


Frag mal im Frauenhaus nach, da bekommst Du sicherlich etwas anderes zu hören.

Ich redete auch von einer LIEBESbeziehung, nicht von einer Prügelbeziehung oder ähnlichem.

Sjigutxe


Also ich weiss nicht, ich finds einerseits schlimm andererseits nicht. Mir ist es auch mal passiert das ich aufwache und merke das mein Freund gerade dabei ist Sex mit mir zu haben. Ich fand es sehr schön. Habe ihm dann sogar gesagt ob er das wieder machen könnte. Aber dazu gehört sehr viel Vertrauen. Und ich meine, du hast ja sofort abgebrochen als du gemerkt hast das sie es wohl nicht will. Wenn dir aber die Sache noch so im Magen liegt würde ich mal mit einem Psychotherapeuten darüber sprechen. Liebe Grüsse

k\atharinia-dieO-grxoße


Wenn aber - wie anscheinend in diesem Fall - der Gedanke "Du gibst es mir nicht freiwillig, also nehme ich es mir, wenn Du dich nicht wehren kannst" dahintersteht, ist das schon ein starkes Stück und ich kann verstehen, dass Deine Freundin da einen Schlusstrich gezogen hat.

Wo nimmst du denn diese Mutmaßung her?

Es hat sie anscheinend tatsächlich mitgenommen, das mag vielleicht auch an ihrem Alter liegen. Das mein ich nicht negativ, aber wenn das alles noch ganz neu ist und man selber noch unsicher, nimmt einen sowas sicher mehr mit als wenn man schon weiß, was man sexuell will und mag. Mit 15 hätte mich das wohl auch mitgenommen, während ich es heutzutage nicht mehr so schlimm fänd.

Dennoch scheinst du ein größeres Problem damit zu haben als sie. Dass sie sich zurückgezogen hat, könnte auch an deinem veränderten Verhalten liegen. Du hast ja anscheinend bereits von Anfang an sehr darunter gelitten, was sie gespürt haben wird. Dass das, auch wieder grad in dem Alter, zuviel für sie gewesen sein könnte, kann ich mir gut vorstellen.

Aber trotzdem, du kannst ihr Problem, so sie denn wirklich eins hat, eh nicht lösen. Sie muss selbst wissen, wie sie damit umgeht und du solltest für dich einen eigenen, von ihr unabhängigen Weg finden, mit der Sache umzugehen. Wenn du nichz das Gefühl hast, dass sie sich nur mit dir trifft, weil sie sich nicht traut, dich abzuweisen oder sowas, dann wird es für sie ok sein, also stell nicht Dinge in Frage, die gar nicht in Frage stehen, aber such dir für dein Problem Hilfe.

U_nbekarnnxte77


Frag mal im Frauenhaus nach, da bekommst Du sicherlich etwas anderes zu hören.

Zum Thema: Ich denke, bei dieser "Partner im Schlaf anfassen/nehmen"-Sache macht es schon einen Unterschied, was der Gedanke dahinter war. Wenn es die spontane Lust auf Sex ist, mit dem Gedanken, den Partner so zu überraschen, sehe ich da kein Problem.

Wenn aber - wie anscheinend in diesem Fall - der Gedanke "Du gibst es mir nicht freiwillig, also nehme ich es mir, wenn Du dich nicht wehren kannst" dahintersteht, ist das schon ein starkes Stück und ich kann verstehen, dass Deine Freundin da einen Schlusstrich gezogen hat.

Ich sehe es ähnlich...! Mag sein, dass es Frauen gibt, die drauf stehen im Schlaf "überrascht" zu werden, aber prinzipiell finde ich es etwas merkwürdig :-/! Ich bin jetzt seit 9 Jahren mit meinem Mann zusammen, und ich fände es doch ziemlich komisch aufzuwachen, wenn er gerade am "Kommen" wäre :-/...! Ich würde mich zwar nicht wirklich vergewaltigt fühlen, aber ihn doch ernsthaft fragen, was er sich dabei denkt bzw. wie er überhaupt auf so eine Idee kommt!!! Ich denke auch, dass es in solch einem Fall sehr wichtig ist, VORHER abzusprechen, was in Ordnung ist und was nicht! Wie gesagt, falls jemand drauf steht, bitte, tut euch keinen Zwang an! Aber "ohne Vorwarnung" einfach mal drauf los poppen :|N...da käm ich mir dann doch vor wie ein Stück Vieh, dass halt jederzeit zur Verfügung steht, ganz egal ob wach oder nicht...!

Und zu dem Thema hier im speziellen, ich würde den Kontakt zu dem Mädel konsequent abbrechen...! Ich denke es tut beiden nicht gut, sich weiterhin zu sehen...! Und mal ganz ehrlich, sie ist 15, da kommen noch viele Freunde etc....warum sich jetzt an einer Person so festklammern!? Und zu dem Beitragsschreiber, du bist 20...halbwegs erwachsen...also lass sie doch einfach in Ruhe mit ihrem neuen Freund und such dir deinen eigenen Weg...! Von einer "Anzeige" würde ich hier jetzt absehen....ist doch etwas übertrieben...aber sich dann noch ständig zu sehen halte ich für mehr wie schräg!

sQchnJuggiZ01x8


Frag mal im Frauenhaus nach, da bekommst Du sicherlich etwas anderes zu hören.

Also bitte, es hat hier geheißen eine OBJEKTIVE Meinungung. :=o #

Ich kann hier beim besten Willen auch keine Vergewaltigung erkennen. Klar, ist es eine unangenehme SItuation bzw. von dir keine sehr feine Art, aber jetzt dich direkt als Verbrecher darzustellen finde ich etwas zu weit hergeholt.

etwas Abstand wohl das beste.

Sehe ich auch so. Möglicherweise könnt ihr ja nach einiger Zeit ein besseres Freundschaftsverhältnis aufbauen.

Wichtig ist, dass du eingesehen hast, dass es falsch ist was du getan hast und aus deinen Beiträgen geht hervor, dass sie anscheinend die Sache ganz gut weggesteckt hat.

Deine Freundin sollte eine Therapie ebenfalls beginnen. Auch wenn sie sagt, sie käme damit gut zurecht/hätte es verdaut.

Finde ich unnötig. Ich denke, dass der Vorfall jetzt nicht sooo extrem traumatisierend für sie war. Und im Allgemeinen finde ich das jetz nicht so schlimm was Drecksau (Omg der Nick ist ja echt ****) getan hat. Mein Ex hat auch mal (zwar nicht gleich poppen aber doch) was ähnliches bei mir gemacht. Klar, wars komisch, aber jetzt (was hier einige behaupten) anzeigen und Therapie beginnen, finde ich doch etwas sehr an den Haaren herbeigezogen.

Mqay7flo wser


Wie gesagt, falls jemand drauf steht, bitte, tut euch keinen Zwang an!

Wieso reagierst Du so pampig?

Wenn Du es als Vertrauens-Missbrauch anschaust, ist das Deine Sache und Dein gutes Recht. Es steht Dir aber nicht zu, abwertend über andere zu urteilen, die die selbe Handlung als Vertrauens-Beweis betrachten.

Obwohl ich sehr tierfreundlich eingestellt bin, erachte ich den Vergleich mit einem "Stück Vieh, das jederzeit zur Verfügung steht" als beleidigend.

RmlmmpP270x7


So eine Anzeige bedeutet ja auch weitere Folgen für deine Ex. Aussage etc. Sprech doch mal mit ihr darüber. Ich denke nicht, dass sie das auch will. Ich glaube nicht wirklich!

Und wg. Therapie, mach doch eine. Schaden tut es sicherlich nicht!

U\nb_eckVanxnte77


Wie gesagt, falls jemand drauf steht, bitte, tut euch keinen Zwang an!

;-D, wenn das "pampig" war, sollte ich mal richtig loslegen!

War in keinster Weise pampig gemeint, nur dass jeder halt tun soll, was er für richtig hält, aber eben mit vorheriger Absprache! Gibt Leute, die stehen auf SM, von mir aus, aber dann bitte erst die Lederpeitsche rausholen wenn der Partner weiß, worauf er sich einlässt!

That's all ;-D

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH