» »

Ich bin schwanger und er schaut Pornos

w+hi`te Omagxic


TE

ICh bin schwanger und mein freund hat nur Nachtdienste. Das macht die aktuelle sexuelle situation nicht grade einfach.

Die einfachste Lösung ist zur Zeit bei uns beiden ein bissel SB. Und ja er schaut Pornos dabei und auch ich kucke mir ein paar ausgewählte an. Die wir sogar zusammen in einschlägigen Geschäften gekauft haben.

Ich finde es nicht shclimm. Schlimmer finde ich wenn man es wirklich unterdrückt und dadurch das zusammenleben unerträglich wird, weil beide unbefriedigt sind. So sind wir entspannt und wenn es doch mal aller Umstände zum trotz wieder klappt ist es umso schöner.

Und Pornos haben für mich nichts mit fremdgehen zu tun, sondern nur mit visuellen Reizen, die ein bestimmtes ergebniss (Befriedigung) erziehlen sollen.

g#wendyolynhn


@ rutschie

Und Gwendolynn hat doch sowas nach einst eigenem Bekennen gar nicht nötig :=o

Häh? Meinst du gemein werden? Das war nicht gemein, das war eine völlig neutrale Feststellung.

Exfreundin von Ostseeräuber kann heilfroh sein, dass sie ihn los ist.

So. Gemein war Ostseeräuber selber mit seinem Duschkopf abschrauben, ihn ihr in die Tasche stecken und seine "lieben" Worte dazu - da schrieb schon jemand das Richtige dazu: "Psychoterror." Genau.

g#wendYolynxn


Oh, ich hatte vorhin beim Absenden noch gar nicht gelesen, dass einige dem Ostseeräuber seine Geschichte gar nicht abkaufen.

Also ich glaub sie ihm. Warum bleibt mein Geheimnis.

ngohsikt'oixrol


Wahrscheinlich hast Du einen Duschkopf zu viel zu Hause? :-p

gDwVendo1lynn


@ nohsik

Woher weißt du das denn? 8-) sollte doch mein Geheimnis bleiben. :-p

E$hemayli5ger Nutzver (H#)15)


gwendolynn

Exfreundin von Ostseeräuber kann heilfroh sein, dass sie ihn los ist.

Also ich sehe diese Aussage als reine Meinungsäußerung (wenn man sie auch anders formulieren könnte ;-)).

:

das war eine völlig neutrale Feststellung.

Aber als neutral würde ich sie dennoch nicht bezeichnen ;-D

g;weBnrdo)lyxnn


@ Isabell

Also gut nochmal politisch korrekt. 8-)

Meiner Meinung nach kann die Exfreundin von Ostseeräuber froh sein, dass sie ihn los ist.

Und fast schon abartig verletzend finde ich (nur meiner Meinung nach) das Abschrauben und Einpacken des Duschkopfes mit den begleitenden "lieben" Worten, das hat so etwas von Widerlichkeit, weil es den Zweck hatte, ihr vor Augen führen zu wollen, wie abartig und pervers sie seiner Meinung nach gestrickt ist .... :=o

Wenn sie ein verletzlicher Mensch ist, wird sie das fertiggemacht haben und nicht zu knapp.

Ostseeräuber möge mich korrigieren, wenn er das tatsächlich nicht so gemeint haben sollte.

EdhemaBligerm Nutuzer (#x15)


Ich verstehe Dich absolut und sehe das auch so. (Habe ich aber auch vorher schon getan ;-))

n:ohGsiktzoirol


Woher weißt du das denn?

ich bin halt ein frauenversteher. 8-)


Ostseeräuber möge mich korrigieren, wenn er das tatsächlich nicht so gemeint haben sollte.

ich schätz' mal, der wird sich hier nicht mehr melden ...

mir kommt die story immer noch wie ein witz vor.

aber wurscht.

Eshemaligger Nut&zer (x#15)


nohsiktoirol

mir kommt die story immer noch wie ein witz vor.

Ich finde es völlig irrelevant, ob ostseeräuber nun hier nur provozieren wollte oder nicht - für mich zählt, dass ich solche, bzw. ähnliche Situationen selbst erlebt habe. Sprich: Es gibt Menschen, die so handeln.

Ich wurde mal Abends um 21:00 Uhr von einem alten Freund der wirklich in Not war angerufen. Als mein damaliger Partner mitbekam, wer dran war, dass es nicht für ihn war, drückte er einfach auf die Telefongabel (ja, es war noch ein Schnurtelefon ;-)) mit den Worten "Das ist nicht so wichtig, um diese Uhrzeit ruft hier Keiner mehr an, es sei denn, es ist was mit meiner Mutter oder so". Es handelte sich hier bei Weitem nicht um einen Exfreund von mir oder so, sondern es war der Freund meiner besten Freundin, deren Beziehung sich grade in einer Krise befand. Ich war so geschockt, dass ich sprachlos war (will bei mir was heißen ;-D) und mich in die Küche zurückzog. Eine viertel Stunde später kam er rein und fragte -völlig unschuldig, als sei nichts gewesen- wo ich denn bleiben würde, der Film ginge weiter - es war ihm absolut nicht bewußt, was er da getan hatte.....ich war fassungslos. Ungläubig, konnte nicht glauben, dass es solch ein Verhalten wirklich geben kann - deshalb habe ich auch 4 weitere Jahre ausgehalten. Weil es für mich so schwer zu verstehen war und ist, dass es wirklich Menschen gibt, die aus reiner Überzeugung so handeln. 4 Jahre lang suchte ich nach nachvollziehbaren Gründen für ein solches Verhalten. Ich steckte weiteren Psychoterror ein, der für ihn ganz normal schien - ich konnte das Alles, weil mein Glauben an das "Gute" mal platt gesagt, nie versiegen wollte.

Deshalb ist es mir egal ob solche Geschichten gelogen sind oder aus reiner Provokationswillkür geschrieben werden - weil es solche Menschen wirklich gibt.

Doch auch jetzt stoppe ich lieber, weil, wie in dem anderen Faden auch: Andere Baustelle ;-)

V|agabouvndixn


Isabell *:)

Hui, das ist heftig...

Ich habe das sofort für einen Witz gehalten, weil mir sowas noch nie passiert ist, nicht einmal ansatzweise. Ich weiß aber durchaus, dass es solche Menschen gibt. Ich habe wohl einen gut funktionieren Tyrannen-Filter ;-) Und wenn doch mal einer durch das Sicherheitsnetz geschlüpft wäre, dann hätte ich schon dafür gesorgt, dass er nicht mehr auf den freien Markt kommt ;-)

Ich bin sehr impulsiv und wenn mein (zurzeit nicht vorhandener) Freund mir so eine Nummer geliefert hätte (Deine Story, nicht das mit dem Duschkopf), dann wäre ich Amok gelaufen und hätte ihn mit der Telefonschnur erwürgt - das wäre komplett eskaliert. Ich sage ja nicht, dass das taktisch klug gewesen wäre, aber bei mir wären sämtliche Sicherungen rausgeflogen...

Wie schon jemand schrieb, kein Mann, der über eine normale, unverklemmte Sexualität verfügt, würde seine Freundin sowas vorwerfen. Sämtliche meiner Ex-Freunde wären ratzfatz unter die Dusche gesprungen. Nur mein Ex-Mann, der hätte anders reagiert. Der wäre rot geworden, hätte sich entschuldigt und hätte vermutlich fluchtartig das Bad verlassen. Und er hätte das garantiert nicht mehr angesprochen. Der war da ein klein wenig verklemmt ;-) Der hat zwar auch mal Pornos geschaut aber immer nur gaaaanz heimlich, damit ich das nicht mitbekomme... Mit dem hätte ich nie im Leben zusammen einen Porno schauen können.

Ach ja, bin ich doof oder ist mein Google von 1840. Ich habe nichts gefunden... :=o

n[ohsikVtoirxol


ach, was ich schon alles an scheiße in einer beziehung oder auch früher in der familie erlebt habe ... daran denk' ich eigentlich gar nicht mehr ... wenn doch, dann würde ich eine therapie beginnen, weil ich sonst angst hätte, mich im kreis zu drehen.

tut mir leid, dass der typ so ein arsch war. ist mir sicher auch schon mal passiert, dass ich jemandem über den mund gefahren und in meinen gewohnheitstier-mäßigen routinen drinnen geblieben bin. am besten wär' es vielleicht gewesen, du hättest ihm immer an ort und stelle die meinung gesagt? jetzt ist es halt zu spät. kannst du's noch aufschreiben und verbrennen oder 'rausschreien - kann dir vielleicht auch helfen.

nwoh_siktoxirol


dann wäre ich Amok gelaufen und hätte ihn mit der Telefonschnur erwürgt

hach schön, wieder mal ein Bekenntnis zur Gewalt seitens einer Frau ... wenn das ein Mann schreiben würde, dann würden sich gleich mindestens 5 userinnen "zu wort" melden und man würde für mindestens eine woche gesperrt werden. (mir schon mal passiert, obwohl da nicht von mord die rede war.)

nAohXsiktoxirol


hach schön

meinte natürlich: ":(v :(v :(v wie furchtbar ..."

E]hemaligerr Nutzeer (#15x)


Vagabundin

Ich habe wohl einen gut funktionieren Tyrannen-Filter....

Tja, den hatte ich wohl ganz und gar nicht. Und eine leichte Unsicherheit ihn auch heute noch nicht zu haben ist auch noch da.... :-/

Ich bin sehr impulsiv und wenn mein (zurzeit nicht vorhandener) Freund mir so eine Nummer geliefert hätte....

Das bin ich normalerweise auch. Und wer mich kennt, der würde auch nie auf die Idee kommen, dass ich mir das damals alles habe gefallen lassen. Aber ich schrieb ja schon: Ich war in diesem Moment so dermaßen komplex, für wie "in Ordnung" er sein Verhalten fand.

nohsiktoirol

kannst du's noch aufschreiben und verbrennen oder 'rausschreien - kann dir vielleicht auch helfen.

Die Sache ist schon längst Schnee von gestern, verarbeitet, die Trennung ist über 5 Jahre her ;-). Mir fiel nur die Geschichte eben bei der "Ostseeräuber"-Sache wieder als Beispiel ein.

am besten wär' es vielleicht gewesen, du hättest ihm immer an ort und stelle die meinung gesagt?

Habe ich dann ja auch als er in die Küche kam und so tat als wäre nichts. Gab einen Riesenstreit (allerdings keine Eskalation, ich neige nicht zu Gewalt gegen Andere) - aber keine Einsicht seinerseits. Die Sprachlosigkeit war nur der erste Schock.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH