» »

Lyrica/Pregabalin als Antidepressivum

SNigu=te hat die Diskussion gestartet


Hallo, hat da jemand diesbezüglich Erfahrungen? In der Gebrauchsanweisung steht das Lyrica gut gegen neuropathischen Schmerz hilft und hochdosiert gegen Ängste. Wie schauts mit Depressionen aus und Zwangsstörungen? Kann Lyrica hierfür verwendet werden? Hat jemand, der diese Beschwerden hat und Lyrica eingenommen hat Erfahrungen? Danke, Sigute

Antworten
Agzuc]enxa1


Hallo Sigute,

nimmst du das Medikament?

Ich nehme es und mir hat es gegen Ängste sehr gut geholfen.

Gegen Depressionen hilft es bei mir nicht. Dagegen nehme ich noch ein anderes Medikament ein.

Zwangsstörungen kann ich dir nicht sagen.

SEigu,te


Hallo Azucena, danke für deine Antwort. Ich nehme bereits 75 mg nach dem Aufstehen und 75 mg am Abend. Merke leider keine Wirkung gegen Depressionen. Wie viel mg nimmst du denn ein? Was nimmst du gegen die Depressionen wenn ich fragen darf? Lg

A&zuc.enax1


Ich nehme 300mg morgens und 300mg abends. Venlafaxin als AD. Habe vieles ausprobiert, es hilft mir am Besten.

Wurde dir das Medikament gegen Depressionen verschrieben?

:)*

S*igutxe


Danke, Azucena. Ich habe dem Arzt meine Beschwerden geschildert, ua Depressionen und habe eben das Lyrica verschrieben bekommen. Vielleicht braucht es ja ne Weile bis es anschlägt. ???

Awzu$c!enax1


Bei meiner Angsstörung hat es fast sofort geholfen, ich war richtig positiv überrascht.

Aber das kann ja bei jedem anders sein.

Hast du denn auch Ängste?

Skigxute


Naja, Ängste nicht direkt, eher Zwangsstörungen und damit verbundene Ängste. Ängste sind wie gesagt nicht mein primäres Problem.

ASzucrenEa1


Zwangsstörungen? Hast du schon andere Medikamente ausprobiert?

Bei mir sind Ägste nur ein Sypthom unter anderen, wie auch Depressionen, vielleicht ist es bei dir ähnlich?

S_iWgu/txe


Nein, ich hatte noch keine anderen Medikamente ausser Paroxetin aber das habe ich leider überhaupt nicht vertragen.

Ja, ich denke das was du beschreibst ist bei mir ähnlich. Es ist nur ein Teil der Probleme (Depressionen).

Skiguxte


Es ist ja auch so das ich momentan vielleicht nicht viel von der Wirkung mitbekomme da ich nur noch am Schlafen bin. Ich arbeite zur Zeit nichts sonst könnte ich mir glatt einen Urlaub nehmen. Ist aber gar nicht so schlecht wie ich finde das ich so müde bin, so "überschlafe" ich meine Probleme. Wenn ich jedoch aufwache gehts mir genauso schlecht wie seit eh und je nur das ich immer noch müde bin...

Ahzuc4enax1


Machst du denn eine Therapie?

SjiMg-u#txe


Nein, momentan noch nicht. Mir ist eine private Sache vor kurzem aus heiterem Himmel auf den Kopf gefallen und mein Arzt meinte ich bräuchte mal primär eine medikamentöse Unterstützung. :°( Reden kann ich mit niemandem ausser hier im Forum. Aber vielleicht sollte ich mich echt nach einem Therapeuten umschauen. :-/

AHz6ucenxa1


Es ist aber dein Hausarzt?

Medikamente gerade im Bereich gegen Depressionen, Angst,...sollte aber lieber ein Facharzt verschreiben, da er mehr Erfahrung auf diesem Gebiet hat.

Ich denke, dass dir wirklich eine Theraspie helfen könnte. :)_

Und hier im Forum schreiben hilft mir auch oft. ;-) :)* @:)

SDiguxte


Danke Azucena, ja das Medikament habe ich von meinem Hausarzt bekommen. Vielleicht sollte ich mich zu einem Psychiater überweisen lassen und mir richtige Medikamente verschreiben lassen, denn Lyrica hat mir bis jetzt kaum geholfen. Habe auch starke psychosomatische Beschwerden wie Krämpfe, Klossgefühl im Hals, also ich denke die Sache ist schon viel komplizierter als sie scheint.

Eine Frage noch. Wie sieht es bei dir nach dem Lyrica mit der Müdigkeit aus? Ich habe gerade eben die zweite 75 mg Kapsel eingenommen und werde wohl in einer halben Stunde tief und fest schlafen. Ausserdem habe ich starken Heisshunger, war das bei dir auch so? Legen sich diese Symptome?

S&igutxe


PS: Symptome! Blödsinn... ich meinte natürlich Nebenwirkungen! Bin ein bisschen verwirrt von dem Medi.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH