» »

Wann kann ich endlich mal wieder richtig lachen ???

S%cho-koMa<us91


Wenn du eine Antwort schreibst sind unten ja die smileys aufgereiht. Rechts daneben das mit den Fett, Kursiv ect. Das Feld mit den Pfeilen < das ist für Zitate.

uii hinbekommen :P

Ja, ich werd mich hier mal schlau machen... aber glaube kaum, dass wir viele..bzw wirklich gute hier in Nordhorn haben ... ^^

V@annyx45


Mach dich doch mal hier im Internet darüber schlau. Man findet wirklich viel wenn man intensiv nach etwas sucht. In deinem Fall ist da noch der Vorteil, dass du dir Kommentare zu vielen Psychologen, deren Spezialgebit ect. durchlesen kannst, bevor du dich entscheidest einen Termin zu machen.

S?c1hoko0Ma,uxs91


Das habe ich gestern und heute schon sogut wie den ganzen Tag.. aber im Internet finde ich immer nur die Ärtze aufgelistet mit Nummern..aber keinerlei Informationen über die Ärzte...

ich glaub ich bin zu doof zum "richtig googlen" :D

SLcho[koMauPs91


"Lache und die Welt lacht mit dir, weine und du weinst allein."

Heute ist ein absolut sch*** Tag :°( Erst haben mein Freund & ich verschlafen, dann musste ich, mit meinem kaputten Rücken das Fahrrad von meinem Freund abholen...es war abgeschlossen und somit musste ich es nach Hause "schieben" bzw eher tragen .. dadurch hab ich so heftige Rückenschmerzen bekommen, dass ich mich ´ne halbe Stunde nicht von der Couch bewegen konnte, weil jede einzelne Bewegung so wehgetan hat, als würde man mir mit ´nem Messer ins Fleisch stehen :( :( ...

Und der Tag wird einfach nicht besser...

Ich fühle mich nur noch alleine, verzweifelt.. traurig und irgendwie von innen erwürgt... Am liebsten möchte ich mich nur noch ins Bett schmeißen und da nicht mehr rauskommen ..

aber das wird mal wieder nix... ich muss gleich auch noch in die Stadt... für "normale" Menschen nix schlimmes..aber für mich die Hölle... Mo meint, ich bilde es mir nur ein.. aber ich SEHE doch, wie sie mich angucken... wie sie sich schnell wegdrehen, sobald ich zurück gucke... diese Blicke sind unerträglich ..

Ich hoffe ich finde so schnell es geht Hilfe... ich kann einfach nicht mehr... es ist grade mal 10 Uhr und ich bin schon völlig am Ende... das ist einfach sooo unfair... ich möchte das nicht mehr ... Nie habe ich mal RUHE vor mir selbst man... jeden Tag auf´s neue, kommt irgendeine Scheiße dazu... nix lässt mich einfach mal in Ruhe... ich möchte doch nur mal wieder einen ganzen Tag, ohne Probleme, Schmerzen..Sorgen.

Einfach mal wieder mit meinem Freund zusammen lachen.. witzeln.. rumblöden...

aber mir fehlt einfach die Kraft , um weiter zu lächeln, wie es alle von mir verlangen :(

Ich wünsche mir einfach so sehr jemanden, der für mich da ist... einen Freund... ich glaube irgendwie, ein Freund würd mir noch mehr helfen als jeder Therapeut..menschlich so.. wisst ihr ??

Naja, ich gehe glaub ich auch erstmal wieder... Sonst verpass ich bei meinem "Glück" auch noch den Bus :-/

Wünsche mir, dass Ihr wenigstens einen schönen Tag habt :) Genießt es, solange ihr könnt...

Lg Kira

&

ein RIESEN Dankeschön ,an alle , die mir bis jetzt schon zugehört haben & versucht haben mir zu helfen @:) @:)

S`ilbxer


Aber ich versteh nicht.. ist ein Trauma etwas, was auf einmal kommt, aber dennoch irgendwie schleichend ? Ich weiß nicht wie ich das erklären soll :(

Jein; es ist gerade bei Traumatisierungen im jungen Alter häufig so, dass es zu einem sogenannten Sleeper-Effekt kommt (zumindest sagt meine Therapeutin, das würde so heissen, finde dazu irgendwie kaum was) - d.h. man lebt in dieser Zeit ziemlich "unbeeindruckt" (falsches Wort) vom Trauma, hat keine oder kaum irgendwelche Symptome, die einem zeigen, dass da irgendwas nicht in Ordnung ist. Dieser Effekt dauert unterschiedlich lange; bei manchen fangen die Symptome schon im frühen Jugendalter an, andere erinnern sich erst mit 40. Von daher: Ja, eine Posttraumatische Belastungsstörung kann sozusagen jederzeit anfangen, auch wenn das eigentliche Trauma länger her ist.

das kommt , wegen meinen Eltern... muss ich bissle erklären glaub ich... meine Eltern wissen nichts von meiner "derzeitigen Situation" und sie sollen es auch nicht !!

Denke, früher oder später könnte es hilfreich sein, wenn dir das ein Stück weit egal wird (mann, sorry, ich kann heute echt nicht formulieren.. %-|); d.h. es wird dir auf Dauer nicht gut tun, dich nach deinen Eltern zu richten. Zumal sie dich ja alles andere als unterstützt haben/unterstützen. :-/

aber ich SEHE doch, wie sie mich angucken... wie sie sich schnell wegdrehen, sobald ich zurück gucke... diese Blicke sind unerträglich ..

:°_ :°_ ich weiss was du meinst. :)* :)*

ich finde nach wie vor, stationär wäre angebracht bei dir. Auch weil es dir akut so schlecht geht. Wenn ich mir das richtig ergoogelt habe, wohnst du in Niedersachsen? Die Burghofklinik in Rinteln soll z.B. gut sein. Dann natürlich die Asklepios-Klinik in Göttingen, Station 9 ist die Traumastation. Etc. Sicherlich hat man dort Wartezeiten; so oder so wirst du aber zu einem Vorgespräch hingehen müssen und das ist auch gut so, damit du weisst, wie das dort ablaufen wird und wo du überhaupt hinkommst.

S.cho/koMausx91


Denke, früher oder später könnte es hilfreich sein, wenn dir das ein Stück weit egal wird (mann, sorry, ich kann heute echt nicht formulieren.. %-|); d.h. es wird dir auf Dauer nicht gut tun, dich nach deinen Eltern zu richten. Zumal sie dich ja alles andere als unterstützt haben/unterstützen. :-/

Eigentlich ist es mir ja egal , was sie dazu denken... nur irgendwie... ach ich weiß nicht wie ich das sagen soll.. irgendwie ist mir das ganze peinlich.. dass das alles so auf einmal kam, ohne Grund, ohne Vorzeichen...halt Jahre danach.... ich glaube sie würden mich nicht verstehen, denken ich bin bekloppt oder so... es halt als "nicht so wirklich wichtig" oder sogar als "nicht wahr" abstempeln... das ist bei mir in der Familie hier leider alles andere als leicht.. grade auch, weil ich schon so viel mit meiner Mum durchmachen musste... sie denkt, ich wüsste das alles gar nicht mehr...aber ich weiß noch sogut wie alles

Damals...als es anfing, vor dem Missbrauch, haben sie mich unterstützt... waren für mich da...

aber jetzt..

Hmm das mit diesem stationär... das möchte ich nicht... ich war für meine Gefühle "oft genug" stationär irgendwo... nur schlechte Erfahrungen halt...

Möchte glaub ich lieber erstmal ambulant.. vllt hilft das ja auch schon

ja , richtig gegoogelt..Niedersachen, Nordhorn...

das mit diesem akut schlecht.. das ist ja auch wieder so ´ne Sache...

Ich fühl mich ja selbst echt nur noch bekloppt... heute morgen meeega down-phase gehabt.. in der stadt gings überraschender weise heute irgendwie.. (kommt bestimmt von den 2 knöpfchen im Ohr, aus denen ununterbrochen Musik kam ), im moment gehts eigentlich ganz gut.. nur diese Rückenschmerzen bringen mich noch um...

Wbatkerlzi


Ich würde sagen du hast eine Depression. Du weinst nur noch und "willst nicht mehr". Was soll denn noch kommen? Natürlich ist das nicht normal.

Deine Lebensgeschichte ich schrecklich, das ist kein Wunder, dass es dir schlecht geht.

Geh doch mal zu einem Therapeuten, da kannst du alles erzählen und keiner macht sich über dich lustig, du brauchst dich nicht schämen usw.

Und du kannst den Therapeuten auch belasten. Du brauchst keine Freunde zum reden, dafür kannst du erstmal zu einem Therapeuten gehn, dafür sind die da. Mach irgendwas, so wie es jetzt ist kannst du ja gar nicht anders als Angst vor der Zukunft zu haben.

S&cho?koMa-us9x1


Hallo liebe Waterli,

Deine Lebensgeschichte ich schrecklich, das ist kein Wunder, dass es dir schlecht geht.

Wenn das, was in meinem 1sten Eintrag steht, nur schon "das Ganze" wäre... das ist ein Hauch... es gibt noch so viele, einzelne Erinnerungen, Erfahrungen, die auf einmal in mein Kopf "springen" und da nicht mehr rauswollen... Diese Gedanken "spielen" schon richtig mit mir ^^

Geh doch mal zu einem Therapeuten, da kannst du alles erzählen und keiner macht sich über dich lustig, du brauchst dich nicht schämen usw.

Ich war ja schon öfters bei Therapeuten.. und bis jetzt, waren sogut wie alle, leider, nicht die Richtigen für mich...

Ich will mich ja nichtmal schämen... Das macht mein Körper/Kopf von alleine ^^

S!ilxber


ch glaube sie würden mich nicht verstehen

ist es denn relevant, dass sie dich verstehen? Bzw. so rein von dem, was ich lese, kann ich mir nicht so recht vorstellen, dass überhaupt versucht würde, dich zu verstehen. Wenn früher weggeschaut wurde, dann ist das meistens später auch noch so. :-/

mag sein, dass sie dich vor dem Missbrauch unterstützt haben. Aber danach, als du sie besonders gebräucht hättest.... :|N

Ich fühl mich ja selbst echt nur noch bekloppt... heute morgen meeega down-phase gehabt.. in der stadt gings überraschender weise heute irgendwie.. (kommt bestimmt von den 2 knöpfchen im Ohr, aus denen ununterbrochen Musik kam ), im moment gehts eigentlich ganz gut..

Das ist normal. Selbst bei schweren Depressionen gibt es teilweise immer wieder Momente, in denen es einem einigermassen gut geht. Das bedeutet aber nicht, dass die Depression deswegen weniger schlimm ist!

SvchokeoMauxs91


mag sein, dass sie dich vor dem Missbrauch unterstützt haben. Aber danach, als du sie besonders gebräucht hättest.... :|N

Ja, vllr wäre heute auch schon einiges anders, wenn man mir damals mehr geglaubt und mehr geholfen hätte.

ist es denn relevant, dass sie dich verstehen?

Ich würde es mir seeeehr wünschen, dass sie es dann verstehen würden... weil, egal was Mum alles schon für Scheiß gemacht hat, sie ist ja meine Mum und ich liebe sie... okay... hassen und lieben Gleichzeitig... sie hat viel bei mir kaputt gemacht..mehr als sie glaub ich selber weiß :(

Das ist normal ? Dann ich ich wenigstens etwas "beruhigt"..

Aber ich möchte nicht mehr "teilweise gute Momente" haben.. ich möchte einfach so sein wie früher ...

aber ich glaube, ich werde nie wieder die Kira, die ich war

Sci_lbexr


Naja, man verändert sich ja sowieso laufend - aber ich denke, du meinst damit, du möchtest, dass es dir wieder einigermassen gut geht? Nicht mehr die Kira zu sein, die du warst, muss nicht unbedingt negativ sein. :)*

Es ist nachvollziehbar, dass du dir Verständnis wünscht von deiner Mutter. Bleibt nur die Frage, ob es realistisch ist. Ich würde mich nicht zu sehr davon abhängig machen; viel wichtiger ist es, für sich selbst und für das Kind in einem Verständnis zu entwickeln. Darauf hat man wenigstens Einfluss.

S>cdhok!oMWa^us91


Ja, genau so meinte ich das.. möchte halt wieder so sein wie früher...lachen können, Spass haben... wenn ich jetzt z.b am WE mal mit meiner Familie und meinem Freund unten im Wohnzimmer sitze..alleine die Atmosphäre macht mich irgendwie kirre, traurig.. ich kann nichtmal dann, wenn z.b was wirklich witziges läuft , wo ich damals fast vom Sofa gefallen bin vor Lachen, richtig lachen...es klappt nicht.. und wenn ich dann mal Lache, schlägt das meist gleich wieder ins Genervte von allem drumrum, Traurigkeit, Einsamkeit(obwohl ich ja gar nicht alleine bin) um ..

Du glausbt gar nicht, wie lange ich mir das schon wünsche...

Bei meiner Mum ist halt das Problem, sie ist starke Alkoholikerin, die es grade versucht, in Griff zu bekommen (ohne Therapie)... aber immer und immer wieder hat sie einen Rückschlag... und weiß am nächsten Tag vllt noch 60% des Abends... was sie aber in der anderen Zeit gemacht hat, können nur wir ihr erklären... und das ist auch so ´ne Sache, die mich einfach bedrückt...sie erinnert sich einfach nicht... und bei ihr ist das so, wenn sie sich nicht erinnert, kann es ja auch kaum passiert sein... --- aber das ist FALSCH... es passiert, immer wieder..

viel wichtiger ist es, für sich selbst und für das Kind in einem Verständnis zu entwickeln.

Meinst du das jetzt aus ihrer Sicht ? Weil ich hab noch kein Kind :) *grinsen kann* :)

Siilbxer


Nein, ich meinte das innere Kind. :-) es gibt die Theorie, dass in uns das Kind lebt, das wir einmal waren. Daran glaube ich auch; es gibt, gerade wenn man eine schwierige Kindheit hatte, immer wieder Situationen, in denen man sich gar nicht erwachsen verhält, sondern in ein kindliches Verhaltensmuster reinrutscht. Und oft genug ist man ja auch wütend auf das Kind, das man damals war, z.B. weil man sich die Schuld gibt für Dinge, für die man objektiv betrachtet gar nichts kann.

möchte halt wieder so sein wie früher...lachen können, Spass haben...

das wirst du wieder können. Ich weiss, das hilft dir jetzt auch nicht, du möchtest ja, dass es jetzt anders ist und nicht irgendwann. Ich meine damit - ich kenne das und es wird wieder besser. Du wirst wieder lachen können. :)*

und bei ihr ist das so, wenn sie sich nicht erinnert, kann es ja auch kaum passiert sein...

Auf den Alkohol bezogen, meinst du? D.h. sie sagt dann, sie hat nicht getrunken, weil sie sich nicht daran erinnert?

Das klingt jetzt ein bisschen hart - aber deine Mutter ist erwachsen und somit für sich selbst verantwortlich. Wenn sie sich da weiter in die Tasche lügen will, dann ist das ihre Sache. Das ist zwar schwierig, das mitansehen zu müssen und so gar nichts tun zu können - aber als Aussenstehender hat man da tatsächlich kaum oder gar keinen Einfluss.

S,chhokoMxauxs91


Ich hasse Alkohol !!! Ich verabscheue ihn !!!

Sie weiß, dass sie getrunken hat...aber ab einem bestimmten Pegel bei ihr, hat sie Blackout (also am nächten Tag fehlt vieles, nach dem erreichten Pegel)..

Sie vergisst aber , WAS sie angestellt hat, wenn sie besoffen war... ich war schon sooo viel, ne Schlampe, Hure, egoistisches Irgendwas... ach ich war eigl sogut wie alles...

Sie ist sooo anders, wenn sie so ist.. nicht mehr meine Mutter für den Moment..

Das Problem (das ? eher ein weiteres) ist halt auch, dass meine Mutter eine Art an sich hat, die mich zum ausrasten bringt...und am schlimmsten ist es, wenn sie mich grade dann in einer Down-Phase "erwischt"... bin letzte Woche hier noch zusammengebrochen..vor ihren Augen...sie stand nur da und machte weiter vorwürfe, was das denn jett soll, dass ich so abticke...aber meine Nerven waren soo am Ende, dass ich nur noch geschrieen, gezappelt und Aschenbecher und Feuerzeuge durch die Luft schmiss....

Das war wirklich so schmerzhaft.. nicht diese Down-Phase..sondern das stumpe "in der Tür stehen" von meiner Mutter, wärend ihre Tochter einen Nervenzusammenbruch hatte ... ob sie da betrunken war, kann ich nicht genau sagen, leider.. aber ich tendiere dazu.. weil sonst , nüchtern, ist sie soo anders.. dann hab ich sie so lieb..aber sobald ich ihre -betrunkenen Augen- sehe, diesen Blick werde ich mein Leben niemals vergessen, fühle ich nur noch Hass für sie.. hass auf diesen Alkohol.. hass auf sie..

Hmm..tut mir Leid.. bin voll vom Thema abgekommen..aber die Gedanken waren grade im Kopf und mussten raus ..sorry

Wegen dem meine Mum ist erwachsen... ja.. aber nur bis zum 5ten Bier oder so...danach ist sie wie ein Kleinkind... sie fragt was aber setzt im gleichen augenblick für sich schon die antwort fest und in ihrem kopf wird das so "geschüttelt", dass sie dann denkt WIR bzw ICH hätte diese "erfundene" Antwort wirklich gesagt und dann ist sie sauer, weil ich das ja "gesagt" habe und flippt nur noch aus dann..

Und dann ist eigentlich niemand vor ihr sicher... mein Stiefvater nicht.. ich sowieso nicht... meinem Freund kommt sie kein MEter zu Nahe, weil ich mich dann davor stelle.... weil es ist immer noch ne Sache, die eigene Familie zu schlagen oder den Freund von ihrer Tochter...

ich weiß das wird jetzt psycho klingen... aber ich lass mich lieber nochmal von der Windelweich schlagen, als dass sie auch nur einen Meter zu nah an Mo kommt..

Und bis jetzt hat das auch gut geklappt

xosandxra29


Hallöchen Schokomaus...Mein Tipp dank eigener erfahrung:

ich habe vor kurzem eine PSYCHOSOZIALE KONTAKT und BERATUNGSSTELLE aufgesuchtt...die sind für situationen in der du dich grad befindest ideal...du benötigst schnellstens hilfe maus..ijm leben gibt es noch sooo viel schönes zuerleben...also KOPF hoch und ganz schnell hilfe in anspruch nehmen,,,liebe grüße aus erfurt :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH