» »

Aripiprazol - Hilfe

Scigutxe hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich habe dieses Medikament heute zum ersten Mal genommen. Habe es am Freitag vom Psychiater verschrieben bekommen da ich unter Zwängen, Ängsten und psychosomatischen Symptomen leide. Hat hier jemand Erfahrungen mit diesem Mittel? Ich war den ganzen Tag schrecklich müde und leide jetzt an einer Art innerer Unruhe, die wirklich sehr unangenehm ist. Ich bin totmüde und kann nicht schlafen. Ich weiss nicht ob ich das Medikament Morgen wieder nehmen soll. Sind das alles Nebenwirkungen, geht das wieder weg? Ich danke euch fürs lesen. :°(

Antworten
S@ilbNer


Sind das alles Nebenwirkungen,

ja, solche, die bei dem Wirkstoff häufiger vorkommen.

Die Chance, dass die Nebenwirkungen weggehen, ist m.E. ziemlich gross, zumindest habe ich die Erfahrung bei Neuroleptika in Bezug auf die Müdigkeit gemacht (innere Unruhe hatte ich nie, allerdings hatte ich andere Wirkstoffe), die wurde mit der Zeit weniger. Das könnte also auch für die innere Unruhe gelten. Ich weiss nicht, was für eine Darreichungsform du bekommst; falls es teilbare Tabletten sind (und in der Packungsbeilage nicht steht, dass sie unzerkaut eingenommen werden müssen), könntest du allenfalls mit der halben Dosierung anfangen, das reduziert das Nebenwirkungsrisiko. Allerdings besser erst beim Arzt anrufen und kurz nachfragen, ob das so in Ordnung ist. ;-)

SQiguGte


Hallo Silber, danke schön das du mir geschrieben hast. @:) Das komische ist, normalerweise ist man doch von einem Medikament entweder müde oder unruhig. Vom Aripiprazol war ich gestern beides. Nachdem ich es genommen habe war ich bis am Abend TOTMÜDE, als es dann aber Zeit war zu schlafen war ich extrem unruhig! Ich konnte die ganze Zeit kein Auge zumachen, es war richtig komisch. Hatte seltsame Alpträume und ja, bin halt wirklich alle 1-2 Stunden aufgewacht. :|N

Ich nehme eine halbe Tablette, also 5 mg. Die Mindestdosis. Ich werde mich heute einfach überwinden und das Medikament wieder nehmen, vielleicht ist es nicht mehr so schlimm wie gestern!

S7ilbPer


Das komische ist, normalerweise ist man doch von einem Medikament entweder müde oder unruhig.

Ja, stimmt, das ist oft so. Bei diesem Wirkstoff anscheinend nicht; das steht auch so im Nebenwirkungsprofil, ist also beides häufig, sowohl Müdigkeit als auch innere Unruhe. Ich werde aus dem Wirkstoff sowieso nicht ganz schlau, las mal, dass er gleichzeitig auch den Antrieb steigern soll - das ist ja eher untypisch für Neuroleptika (wobei es ja auch atypisch ist).

Ich drücke dir auf alle Fälle die Daumen, dass es dir hilft! @:) Neuroleptika haben ja den Vorteil, dass man nicht wochenlang warten muss, bis man eine Wirkung hat. :-)

Sjig?ute


Danke für deine Antwort und deine Wünsche, Silber. Ja, ich hoffe auch sehr das es bald hilft. :-) Im Moment ist es halt wirklich so das der Antrieb dann gesteigert ist wenn ich schlafen will und die Müdigkeit dann da ist wenn ich munter sein muss. Aber ich denke das wird sich alles legen. Mal sehen. Danke dir. @:)

SCilbxer


Gibt es da einen zeitlichen Unterschied? D.h. bist du z.B. nach der Einnahme erst ein paar Stunden lang müde und danach so innerlich unruhig? Oder ist das ständig beides da?

Allenfalls könntest du sonst nämlich die Einnahmezeit verändern, so dass die Müdigkeit auf die Nacht fällt, dann schläfst du besser und bist tagsüber weniger müde.

Smizgute


Nein, es ist nicht beides da sondern die ersten Stunden war ich sehr müde und dann wurde ich unruhig und nicht mehr müde.

Hm, das mit der Einnahmezeit habe ich mir auch schon überlegt. Aber komischerweise hat meine Ärztin gemeint ich solle es direkt nach dem Aufstehen nehmen. ??? Ich werde sie darauf ansprechen. Vielleicht geht die Unruhe und die extreme Tagmüdigkeit ja bald weg. ???

SqilbLexr


Vielleicht ging sie davon aus, dass es dich weniger müde macht, dafür eher den Antrieb steigert, dann wäre der Vorschlag, es morgens zu nehmen, natürlich wesentlich sinnvoller. Da es bei dir aber nicht so ist, ist es durchaus überlegenswert, die Einnahmezeit anzupassen - würde das auch erfragen. :-)

Vielleicht geht die Unruhe und die extreme Tagmüdigkeit ja bald weg.

Das ist gut möglich. :)z

S(igutxe


Ich habe schon befürchtet das das problematisch wird mit dem Medikament. Ich hatte bis jetzt immer, bei jedem Psychopharmaka das Maximale an Nebenwirkungen. Ich bin jedenfalls schon gespannt wie es heute ist, habe gerade wieder 5 mg eingenommen! Danke für deine Antworten und Ratschläge, Silber. @:)

SciOlbexr


Bitte. @:)

Magst du dann später berichten, wie es dir ergangen ist?

Stig{uTte


Ja, klar, ich werde dann später hier schreiben wie der Tag heute damit war. Momentan merke ich noch nichts von der heutigen Dosis. :-)

Saiguxte


Ich war jetzt so extrem müse und musste mich niederlegen. Und was war? Ich konnte nicht einschlafen und war trotz der Müdikeit total unruhig! Somit treten die 2 Nebenwirkungen mittlerweile gleichzeitig auf. Ich denke ich werde meiner Ärztin sagen das ich es nicht mehr nehmen möchte. :-/ Werde weiterhin das Seratenin nehmen das ich vorher genommen habe. :-)

SViguxte


müse=müde ;-)

SWi~gute


So, ich habe das Mittel heute reduziert. :-/ Schlafen ist damit völlig unmöglich. Meine Nacht war geprägt von Alpträumen und Unruhe. Ich war alle 1-2 Stunden wach und habe mich wie verrückt hin und her gewälzt im Bett. Auch meinem Lebensgefährten ist es schon total aufgefallen so das er auch nicht schlafen konnte. Ich bin auch immer wieder aufgestanden und bin in die Küche gegangen. (hatte Heisshunger)

Nehme ab heute (nach einem Telefonat mit meiner Ärztin) 1/3. Aber ob mir das Mittel überhaupt gut tut bin ich nicht sicher... ???

SxilYbexr


Ist natürlich schwer zu sagen, weil man so gar nicht weiss, ob das nebenwirkungstechnisch besser wird.

Beispiel: Ich bekam Seroquel, das ist ebenfalls ein atypisches Neuroleptikum. Zu Beginn hat mich das umgehauen, ich hab nur noch geschlafen. Später war das dann kein Problem mehr.

Heisshunger ist ebenfalls eine mögliche Nebenwirkung, ob es nun davon kommt weiss ich natürlich nicht.

Wann hast du denn den nächsten Termin bei der Ärztin? Ich würde das mal mit ihr besprechen. Vielleicht weiss sie noch eine Alternative, die du besser verträgst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH