» »

Dauerhaft müde und kraftlos

b"igfxish hat die Diskussion gestartet


Hallo med1 community,

ich habe festgestellt, dass irgendetwas mit mir nicht stimmt. Es ist auf irgendeiner Art sehr schwer zu beschreiben. Ich mache den ganzen Tag über nicht viel ausser die Schule zu besuchen. Schlafen gehe ich ca. um 12 Uhr und auch vorher noch manchmal, wenn ich von der Schule nach Hause komme.

Ich fühle mich permanent schwach ... einfach kraftlos und ohne jegliche Energie.

Eigentlich habe ich dieses Problem schon länger doch es ist mir wohl nicht wirklich als tragisch erschienen. Es fing ca. vor 2 Jahren an doch damals war ich noch auf der Realschule und konnte ohne Probleme so leben. Nun arbeite ich allerdings auf mein Abitur hin und kann mir die Fehlstunden, die durch meine Lustlosigkeit und innerliche Schwäche auftreten nicht mehr leisten. Ich werde das Abitur wohl nicht schaffen, wenn ich diese letargische Art nicht verschwinden lasse. Außerdem kommt es mir so vor als würde ich unbewusst über ziemlich kranke Dinge nachdenken aber das kann auch nur Einbildung sein.

Beim Arzt war ich noch nicht aber ich habe vor am Montag einen zu besuchen.

Allgemeine weitere Infos zu mir :

-Ich rauche

-Ich vermute meine Ernährung ist im nicht wirklich gut ( habe wenig Hunger und wenn ich esse nichts wirklich was Kraft gibt )

-Ich feiere ausgelassen Partys am Wochenende

-Ich schlafe im Prinzip mehr als alle anderen

Ich erhoffe mir ein paar Tipps und bedanke mich jetzt schon für die Hilfe die mir hoffentlich gegeben wird ...

Antworten
M/e:ro#nymy


Was denkst du, dass das ist? Ich denke, du hast gewisse Vermutungen, sonst hättest du den Thread nicht unter "Psychologie" veröffentlicht.

Wie auch immer, du gehst die Sache ohnehin sehr vernünftig an. Praktischer Arzt - der oder die kann mal ausschließen, dass es sich um irgendeine körperliche Sache handelt (da gibt es vieles, was zu den Symptomen führen kann, auch Dinge, die wahrscheinlich relativ leicht zu behandeln sind). Und danach kannst du dich immer noch um mögliche psychische Ursachen kümmern.

Die Angewohnheiten, die du am Ende erwähnst, heben dich jetzt auch nicht aus deiner Peer-Gruppe hervor, da würde ich mir nicht zu viele Sorgen machen (nicht, dass Rauchen oder viel Alkohol der Gesundheit förderlich sind, aber naja...). Außer das mit der Ernährung ist beschönigend beschrieben. Und wie solltest du als Schüler oder Schülerin mehr als andere schlafen, wenn du um 12 zu Bett gehst (du meinst 24 Uhr, nicht zu Mittag, oder?).

dDer*heribxst


Hallo!

Dann geh doch ruhig mal zum Arzt. Egal ob es etwas körperliches oder psychologisches ist, er wird dir sicher weiterhelfen können. Die Ursachen können sehr vielseitig sein. Burnout finde ich etwas verfrüht, wenn du noch zur Schule gehst... allerdings weiss man bei dem Druck heutzutage auch nicht, ob das nicht dazu führt.

Hast du denn abgenommen bzw. stark abgenommen während der Zeit ???

LG

b4i+gfdish


Nein ich habe nicht abgenommen und das Rauchen etc. meine Gesundheit nicht wirklich fördert weiß ich auch :p.

Ich vermute wirklich helfen kann mir nur der Arzt ^^ aber ich bedanke mich trotzdem für die Hilfe.

Das dieser Thread in der Abteilung Psychologie geposted wurde, liegt daran das ich nicht genau wußte wohin ich mein Problem besser hätte posten können.

mfg kevin.t

d;erhceerb%sxt


Hast du denn das Gefühl, daß dich irgendetwas überfordert oder zu sehr unter Druck setzt? Du hattest die Schule erwähnt. Wenn es sich in deinem Kopf verfestigt hat, kann das natürlich dazu führen, daß du nicht so erholsam schläfst. Von der Schule würde ich mich an Deiner Stelle nicht unter Druck setzen lassen. Auch das Abitur kann beim 2. Anlauf gemacht werden. Wenn du dir das begreiflich machst, nimmst du dir schon eine ganze Menge Last von den Schultern. Langfristig solltest du da natürlich am Ball bleiben.

Wenn Du das Rauchen als Ursache deiner Probleme ansiehst, schränke es doch etwas ein. Dann wirst du ja sehen, ob sich das positiv bemerkbar macht.

Oben hast du etwas von "viel Alkohol" geschrieben. Das ist natürlich für einen jungen Menschen schon eine Belastung. Kommst du denn kein WE ohne Party und Alkohol aus?

B4esorgSniserr7egend


Dein Hausarzt sollte dich mal gründlich untersuchen und zum Neurologen, Psychiater und Internisten schicken. Und dann seh mal weiter.

M'ausiemauxs1


Hallo Bigfish,

ich habe auch in der letzten Zeit solche Symtome nur das ich in Schichten Arbeite.

Ich habe für mich jetzt beschlossen, weil ich viel hier drüber gelesen habe (Nebenwirkungen der Pille), das ich die Pille absetzen werden.

Nun weiß ich nicht ob Du sie nimmst und wenn ja, wie lange schon.

Vielleicht kann es daran liegen?

Hier in diesem Faden kannst du lesen wie es anderen Frauen unter dem Einfluß der Pille ergangen ist:

[[http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/496568/13192727/]]

Vielleicht konnte ich Dir ja helfen.

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH