» »

Antidepressiva: Ist der Libidoverlust dauerhaft?

A(llhotrxia hat die Diskussion gestartet


Hallo

Ich habe eine riesen Krise. Ich kann nicht mehr.

Ich habe dann Antidepressiva 3 Tage genommen und hatte jetzt voll den Libidoverlust.

Ich habe große Angst, dass das auch nach dem absetzen so bleibt ???!!

Was soll ich tun? Risiko in kauf nehmen ??? Ich meine, damit würde ich den Rest meines Lebens ein Sexkrüppel sein? Aber nichts nehmen keine Ahnung.... geht eine Depression nur durch intensive Therapie ohne Medikamente auch weg ???

War die Lust bei euch nach dem absetzen wieder da? Gibts da Medis für das es wieder geht?

:-( lg

Antworten
T&ennizsmädchen


Leider ist das eine Nebenwirkung des AD, bei mir ging es aber wieder weg nach ein paar Wochen. Meistens sind die AD ja zur Begleitung der Therapie, damit es einem erstmal besser geht.

Z$waXck44


Hallo Allotria, Libidoverlust ist nicht nur eine mögliche Nebenwirkung von ADs, sondern auch ein mögliches Symptom bei Depressionen. Die schreibst nicht, welcher Art Deine Krise ist; also möglicherweise hat sie Dir den Libidoverlust gleich "mitgebracht". Welches AD nimmst Du in welcher Dosis?

Sollte die Ursache tatsächlich das AD sein, könnte man auch über teilweisen oder kompletten Ersatz des AD durch ein anderes denken.

Ich gehe davon aus, dass es bei der Wahl der Mittel auf die Ursache der Krankheit ankommt. Ist die Ursache z.B. ein traumatisches Erlebnis (also etwas, was man gut identifizierren kann), wird man wohl eine Psychotherapie vorziehen. Hat man dagegen eine endogene Depression (bei der man nicht weiß, wo sie herkommt), wird man wohl eher an ADs denken. Wenn Menschen in einer sehr tiefen Krise stecken, werden sie oft auch durch ein AD stabilisiert, damit sie überhaupt therapiefähig werden.

Ich hoffe, Du hast Dein AD nicht in Panik abgesetzt, denn ADs sind für Langzeitanwendung konzipiert. Bei mir ist der Libidoverlust immer wieder verschwunden, aber ich bezweifle, dass es eine Statistik darüber gibt.

Tresnnitsmädchxen


sondern auch ein mögliches Symptom bei Depressionen

ich habe seit 16 Jahren Depressionen, hätte mir auffallen müssen, ist aber nicht so.

Aber bei fast allen AD ist die Nebenwirkung ein Libidoverlust, der nach einiger Zeit wieder weggeht.

ZOwacYk44


@ Tennismädchen

Wenn Du noch keinen Libidoverlust als Begleiterscheinung Deiner Depression hattest, kannst Du das doch nicht verallgemeinern. Es wäre schon gut, wenn hier im Forum möglichst wenig Falschinformation verbreitet wird.

TXenniKsm0ädchen


Zwack

Statistiken nutzen den Leuten wenig, ein bisschen mehr Einfühlungvermögen wäre nicht schlecht

Es wäre schon gut, wenn hier im Forum möglichst wenig Falschinformation verbreitet wird.

wie kannst du sowas behaupten, das ist keine Statistik sondern meine persönliche Erfahrung aus 16 Jahren Depressionen und keine Falschinformation.

Zuwpackx44


Verrehrtes Tennismädchen,

wie kommst Du auf Statistik? Wie Du vielleicht beim nochmaligen Lesen herausfindest, habe ich von einem "möglichen Symptom" (d.h. das Symptom kann da sein oder nicht). Deine Antwort war:

ich habe seit 16 Jahren Depressionen, hätte mir auffallen müssen, ist aber nicht so.

Das kommt beim Leser so an, als wäre ein Libidoverlust bei Depressionen nicht möglich - belegt durch die Erfahrung von Tennismädchen. Und dieser Bedeutungsinhalt ist eben falsch, und ich habe mir erlaubt, darauf hinzuweisen.

C"lexeni


hallo Allotria *:),

was nimmst du denn für ein Medikament? Wer hat denn bei dir die Depression diagnostiziert? Wie schätzt du selbst ein, wie die Depression dein Leben beeinflusst?

Hast du noch andere Wirkungen bei dir bemerkt, seitdem du das Medikament nimmst?

Zwack44 hat schon etwas zum Libidoverlust geschrieben, ich will das jetzt nicht wiederholen, nur unterstreichen, weil ich es auch so sehe. Einige ADs sollen auch zu Orgasmusschwierigkeiten führen.

TzennismJädchxen


Verehrter Zwack

ich denke die TE wird schon alles richtig verstehen,was ich ihr aus meiner Erfahrung geschrieben habe.

A9llZojtxria


Hallo

Ich habe eine Zwangsstörung...

ich gehe jetzt mal davon aus das die depressive Episode daraus resultiert!

die Depression hat ein Arzt in der Psychiatrie diagnostiziert...

Mein Leben ist in letzter Zeit das aller letzte.... ich grübele NUR NOCH. ich bin so gut wie immer DOWN! das geht jetzt so extrem seit ca. 3 Monaten denke ich mal. Also das es so dermaßen heftig ist wie jetzt! ich liege auch oft nur rum und mache nix.

Ich nehme Citalopram.....

Ich habe heftige Nebenwirkungen gehabt... so das ich nicht mehr normal im Kopf war... ganz komisch geguckt habe. Weit aufgerissene Augen hatte und nicht mehr so richtig Wahrnehmen konnte. Ausserdem Übelkeit.... und der Libidoverlust...

C+leenxi


Hallo *:),

kam es schon vor der Einnahme zu Libidoveränderungen? Bist du denn im Moment stationär in der Psychiatrie?

Was hat dir denn der Arzt noch geraten, so neben den Medis? Bist du zur Zeit krankgeschrieben?

Ich habe mal gegoogelt und gefunden, dass es bei Citalopram zu einem vermindertem sexuellem Verlangen kommen kann (allerdings soll dies nur am Anfang auftreten). Nimmst du denn das Medikament trotzdem noch? (Geht aus deinem Eingangsbeitrag nicht so heraus).

Welche Wichtigkeit hat der Sex für dich im Moment, im Vergleich zu den anderen Problemen?

Gab es solche Phasen schon öfter bei dir? (also diese depressive Episode?)

AUll%ot7ria


Hallo

nein also ich habe 3 Tage das Antidepressivum genommen. Dann habe ich es mit telefonischer absprache abgesetzt. Es ist komisch. ich habe das Gefühl das ich kein Gefühl mehr habe da unten. Versteht ihr das ??? Ich empfinde nix.

Ich bin ab morgen stationär in der Psychiatrie.

Sex ist mir wichtig und Lust auch! Ansonsten habe ich ja nicht viel im Leben!

Nein das ist das erste mal mit so einer dermaßen heftigen Depression.

Cslexeni


Hallo,

ich wollte damit auch nicht ausdrücken, dass Sex unwichtig ist. Wollte nur mal wissen, wie du ihn zu anderen Dingen gewichtest. Also bei mir ist es so, dass wenn es mir nicht so gut geht psychisch ich auch nicht unbedingt so die Lust verspüre und dann diese Nebenwirkung als nicht ganz so schlimm empfinde, wenn ich weiß, dass es mich sonst stabilisiert. Und dies wirkt sich ja dann auch wieder auf die Lust aus.

Ich habe das Gefühl das ich kein Gefühl mehr habe da unten. Versteht ihr das ??? ich empfinde nix.

Hmm, ich verstehe es dahingehend, dass du bei Stimulation nicht spürst, ja? War/ ist der Sex für dich sonst befriedigend gewesen, und du hast dich danach auch wohl gefühlt, oder war es anders?

Bist du sonst in therapeutischer Behandlung? Wolltest du in eine Psychiatrie?

Sex ist mir wichtig und Lust auch! Ansonsten habe ich ja nicht viel im Leben!

Kannst du mit deinem Partner darüber reden? Was wünschst du dir denn für dein Leben?

ZwwacCk44


Hallo Allotria,

ich möchte Dir sagen, dass ich Dir die Daumen drücke; Wichtigstes aus meiner Sicht: dass Du in einer Umgebung bist, in der Vertrauen gegenüber denen wachsen kann, die Dich betreuen. Ich denke, dass es auch in der Klinik ein Auf und Ab in Deinem Gefühlsleben geben wird, und vielleicht zweifelst Du manchmal daran, ob Du Dich nach Ende Deiner stationären Behandlung wieder problemlos in den Alltag eingliedern kannst, d.h. ob Du dem Leben "draußen" wieder gewachsen sein wirst. Das hat ja auch etwas mit dem Gedanken zu tun, ob einen die Kollegen für einsatzfähig oder als mit einem Makel behaftet sehen. Als ich vor vielen Jahren gegenüber meinem Psycho-Prof solche Zweifel geäußert habe, hat er geantwortet: "Wenn Sie wüßten, wieviele Staatssekretäre hier herumlaufen ...". Ich fand das irgendwie tröstlich.

Alles Gute für Dich! Wenn Du die Kraft dazu findest, laß uns doch bitte hören, wie es Dir in der Klinik geht.

A/llot)ria


ich habe mich nach 2 Tagen selbst entlassen. Konnte es nicht. Es war nicht das richtige für mich

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH