» »

Mirtazapin, eure Erfahrungen.

N{oveOmbder66


Darf man das Antidepressivum, bei mir ist es Citalopram 60mg sofort absetzen oder muß es ausgeschlichen werden? Nehme es seit einem jahr. Habe auch davon zugenommen. obwohl ich nicht viel esse. Wasserenlagerung? Vergeht das wieder ohne Medikament?

Z&waBck4x4


@ November66

bitte, ausschleichen. Leider führen viele ADs zu einer Gewichtszunahme; nach Absetzen sollte man das Gewicht auch wieder loswerden, obwohl einige user beschreiben, dass es schwierig sein kann.

N>ovembexr66


OK. Wie fange ich an? Halbe Dosis? Kann es Entzugserscheinungen machen? Gibt es welche die es immer nehmen müssen?

ALzuc5ena1


Sollte dir das Medikament aber ansonsten helfen (von Gewichtszunahme mal abgesehen) solltest du es meiner Meinung nach weiter nehmen.

ich habe es ja in der Vergangenheit schon zweimal genommen, nur einfach in anderer Combination.

Die Wirkung war anders. Damals habe ich nicht zugenommen.

Damals hat die Wirkung auch schnell nachgelassen, so wie bei Schildkröte.

.

Gereitzt bin ich überhaupt nicht, eher das Gegenteil.

Überdreht? ??? ich rege mich über nichts mehr auf. Mir wird das Auto aufgebrochen und ich finde das fast lustig. Das ist ein ganz seltsames Gefühl und fühlt sich sehr gut an. Alles kommt mir intensiver vor.

Die Farben,..irreal, ich weiss es nicht.

Ich bin nachts auf die Strasse gegangen und habe angefangen mit den Obdachlosen zu reden.

Mir ist es egal ob ich schlafe oder wach bin, ich fühle mich wohl.

Bleibt das so, oder steigert sich das?

Denn wenn dieses Hochgefühl zunimmt, weiss ich echt nicht, zu was ich dann fähig bin.

Es ist schön, ich habe mich nie so gefühlt.

*

Absetzen würde ich immer mit Hilfe eines Arztes und langsam.

Ausschleichen.

@:) :)*

SPchildykröIte00x7


Ich bin nachts auf die Strasse gegangen und habe angefangen mit den Obdachlosen zu reden.

Mir ist es egal ob ich schlafe oder wach bin, ich fühle mich wohl.

Bleibt das so, oder steigert sich das?

Denn wenn dieses Hochgefühl zunimmt, weiss ich echt nicht, zu was ich dann fähig bin.

Es ist schön, ich habe mich nie so gefühlt.

Hmm ich weiss nicht, dass klingt mir alles auch etwas manisch. So eine Hochstimmung hatte ich bis jetzt von noch keinem AD, sondern nur von Opiaten. Was sagt denn der Doc dazu?

Akzuc%enxa1


ich werde am nächsten Mittwoch mit meiner Psychologin darüber reden.

Z~wacck4x4


@ November66

Vorschlag 60-40-20-10 mg. Ja, es gibt Leute, die ADs immer nehmen müssen, allerdings nicht wegen der Absetzerscheinungen, sondern weil bei ihnen andernfalls die Depression zurückkommt.

N+ov8em-berx66


Moin Zwack 44 konntest du heute Nacht nicht schlafen? Bei mir soll das Citalopram gegen Schmerzen helfen. Hast du schon mal was davon gehört? Das Citalopram macht bei mir keine Höhenflüge, das sah mit Codein schon anders aus. Schon Mist wo man alles hinein geraten kann. Ja, dann schlaf dich erst mal aus.

Zww*acxk44


Nein, November66, von Citalopram habe ich das nicht gewußt, aber von anderen ADs. Da ich auch oft schmerzgeplagt bin, war das immer ein Sahnehäubchen für mich. Wie dieser Mechanismus funktioniert, weiß wahrscheinlich kein Mensch. Ich könnte mir aber vorstellen, dass in einer Depreession die individuelle Schmerzgrenze sinkt, was dann vielleicht durch das eine oder andere AD rückgängig gemacht werden kann.

mbiss_'miary


@ Zwack44:

Die Depressionen wurden erstmals mit 13 diagnostiziert.. bin dann leider an ein paar miese (nein, nicht nur subjektiv!!) Theras/Psychiater geraten.. Mit 15 hab ich dann meinen perfekten Psychiater gefunden und konnte ihn überreden, mich trotz meines jungen Alters zu "nehmen". Dann gleich Mirtazapin, 3-4 Monate drauf Fluctin. So um Sommer 07 abgesetzt, danach noch ein Jahr lang alle 3-5 Wochen mal zur Gesprächstherapie gegangen und 3 Tage vorm 18. Geburtstag damit aufgehört. Im Sommer bin ich 19 geworden.

Dass ich vollständig "wieder heile" bin, würd ich nicht behaupten - aber ich habe gelernt, selbst mit depressiven Phasen umzugehen und mich nicht wieder in irgendwelchen schwarzen Löchern zu verlieren ;-)

zu Citalopram: ist ja ein SSRI, wenn mich nicht alles täuscht? Hatte mit Fluctin auch ein verringertes Schmerzempfinden bzw ne höhere Schmerzgrenze. Nicht wirklich dramatisch, aber doch. Vor allem keine ständigen Rückenschmerzen mehr.. (wobei, wer weiß, die könnten auch psychosomatisch gewesen sein.)

SWilbeBr


Zum Thema Antidepressiva und Schmerzen ist das hier interessant:

[[http://www.medizinfo.de/schmerz/thantidepressiva.htm]]

Z)wackj4x4


Danke, Silber, guter Link! :)^

Sfchildkr+öteg0x07


Bei mir wirkt Amitrtiptylin super gegen Schmerzen. Für alles andere ist es bei mir jedoch überhaupt nicht zu gebrauchen, weder als Antidepressivum noch zum Schlafen und auch nicht für die Gewichtszunahme.

Gegen chronische Schmerzen (Hoden, Rücken, Zähne z.B.) kann ich es empfehlen.

Z:wackx44


Ich nehme an, die Wirkung gg Hodenschmerzen ist für Azucena1 nicht so wichtig.

Nuove=mbe@r66


ZWACK44 ich habe aber keine Depressionen!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH