» »

Bitte um Hilfe!35 u.habe sexuelle Fantasien mit meiner Mutter

nhapp{osx74 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Erst einmal bitte ich um ernste Antworten (kein Fake).

Ich bin 35 und habe seit meinem 11 Lebensjahr sexuelle Fantasie mit meiner Mutter.Mit 11.hab ich meine Mutter und meinen Vater das erstemal im Bett heimlich beobachtet...Meine Eltern ließen sich scheiden und ich war 15.Meine Mutter hatte danach 2 Freunde gehabt...und jedesmal wenn ich meine Mutter beim Sex hörte erregte mich das sehr,den Rest kann man sich ja denken...ich stöberte auch ab und zu in ihrer Unterwäsche.

Ich muß dazu sagen das meine Mutter eine sehr attraktive Frau ist, auch noch mit 56 Jahren.

Mittlerweile bin ich vor 11 Jahren ausgezogen und hatte auch zwischen durch mal ein paar Beziehungen mit Frauen.Ich sehe meine Mutter vielleicht 1 mal die Woche noch.Aber diese Fantasie läßt mich nie ganz los und ich habe auch keine Lust mehr auf eine Beziehung mit einer Frau.Sollte ich mir einen psychologen suchen? Ich bitte um Hilfe

Antworten
EAvi\_78


Guten Morgen

Klar ist, dass es vom Gesetz her nicht erlaubt ist. Und wenn es rauskommt, dann gibt es Probleme.

Aber wenn zwei erwachsene Menschen etwas tun, dann ist es deren Sache!

Jeder sogenannte Manager darf in seiner Funktion bei einer Bank anderen Menschen das Geld klauen und verjubeln mit seinen Spekulationen ohne dass er dafür bestraft wird.

Aber wenn zwei Menschen etwas Schönes tun, dann ist es verboten, nur weil es .... sind.

Ich verstehe die Welt nicht immer und ich würde auf alle Fälle bevor ich zum Psychodoc gehen würde zuerst mit dem anderen Menschen darüber reden.

Liebe Grüsse

Evi

j@amixne7


Hallo nappos74

Ich denke, das viele Jungs im pupertären Alter solche Fantasien auch mal mit ihrer Muttern haben, aber in deinem Alter, denke ich das es nicht mehr so üblich ist. Auch das mit der Wäsche ist für viele Jungs eine Erfahrung im pupertären Alter. Was ich etwas bedenklich finde, ist die Tatsache, das du inzwischen, keine andere Beziehung zu anderen Frauen aufbauen kannst. Ich würde es als Mutterkomlex bezeichnen. Du solltest mal versuchen mit deiner Mutter drüber zu sprechen und wenn das nicht geht, such dir besser professionelle Hilfe. :)z

SttahVlträ2gxer


Zuerst: Sprich auf keinen Fall mit deiner Mutter. Was die beiden Vorrednerinnen dir vorschlagen, ist wirklich unverantwortlich.

Dann: Du brauchst eine richtige Beziehung, die die emotionale Lücke füllt, die du anscheinend hast. Bei Männern sucht sich die Sexualität die verrücktesten Wege, wenn sie sich nicht auslebt. Sobald du eine richtige Frau an deiner Seite hast, wird dein Begehren nach deiner Mutter sich in Luft auflösen und irgendwann kannst du nur noch milde lächelnd den Kopf darüber schütteln.

Falls nötig, gehe zum Psychologen, aber der kann dir auch keine Frau ersetzen. Als erstes mußt du wieder den festen Wunsch nach einer Beziehung mit einer Frau haben. Anstatt geistig pubertären Phantasien nachzugeben, verlege deine Energien im reellen Leben auf die Jagd.

n/appGos+7x4


Ich glaube mit meiner Mutter darüber zu reden kriege ich nicht hin...was soll ich sagen he mom ich hab da so eine fantasie...da hätte ich zu viel angst

W*erneEricnnexn


Hallo Nappos74,

ich sehe es wie Stahlträger, rede auf keinen Fall mit deiner Mutter darüber. Sie wird nur verwundert sein und vielleicht "Angst" bekommen.

Es ist auch völlig normal, zumindest im Kindesalter, dass Mädchen ihren Papa und Jungen ihre Mutter "anhimmeln".

Allerdings verändert sich diese Beziehung dann in der Pubertät, der junge Mensch entwickelt seine eigene Persönlichkeit und nabelt sich von den Vorstellungen und evtl. auch der Lebensweise seiner Eltern ab. Somit werden eigene Lebensmöglichkeiten erfahren und sicherlich auch etwas aus der Familie mit ins Leben übertragen, doch letztlich ist man dann offen für andere Partner.

Die Selbstfindung ist hier eine wesentliche Rolle. Vielleicht weißt du noch nicht so recht, wer oder was du wirklich bist. Versuche einfach erstmal dein Leben in sich zu klären.

Ebenso die Frage: Was gefällt mir so an deiner Mutter und was nicht?

Was für Vorstellungen bringst du in eine Beziehung mit und was willst du erreichen?

Wenn du dich gefunden hast und weißt, was du willst, wirst du eine entsprechende Beziehung finden können und darin weitere Erfahrungen machen können.

Sollte es jedoch schwer für dich sein - trotz Beziehung - von diesen Fantasien abstand zu nehmen, dann wäre wohl ein Psychologe hilfreich.

Hast du schonmal was von "Gestalttherapie" gehört? Ich habe neulich was dazu gelesen. Es hört sich sehr gut an, denn der Mensch wird zunächst aufgefordert sich so anzunehmen wie er sich gerade erlebt, erst dann kann eine Veränderung stattfinden - in einer selbtbewussten und -bestimmten Weise.

Google doch mal zu dem Thema! Wenn schon eine Therapie, dann eine, die wirklich hilfreich ist!

Wünsche dir viel Erfolg und eine wundervolle Partnerin!

Gruß

c>eteru4m censxeo


Evi

auch wenn ich Deiner Meinung bin, hier geht es nur um eine Phantasie, nicht um reales.

Ich denke auch, daß beim TE pubertäre Phantasien nicht wie üblich, nach der Pubertät verschwunden sind bzw. ersetzt wurden.

Der größte Feind der Phantasie ist die Realität! Es muß also angestrebt werden, diesen Bereich mit echten Erlebnissen, positiven wie negativen, zu füllen. Die Mutter ist da wohl am wenigsten geeignet, das wäre eine Sackgasse. Also unbedingt die Bekanntschaft von Frauen machen, auch gern im Alter Deiner Mutter. Sammle reale Erfahrungen.

Ich halte den Zustand noch nicht unbedingt "reif" für einen Psychologen, solange diese Phantasie noch nicht alle Bereiche des Lebens beherrscht. Ein Gespräch kann aber trotzdem hilfreich sein, wenn der Versuch, selbst davon wegzukommen, nicht gelingt.

Ecvi_7o8


Hallo ceterum censeo

Bist Du sicher, dass es nur eine Phantasie ist?

Ist es möglich, dass er es realisieren will?

Ich bin mir da gar nicht sicher, was es ist, Realität oder Phantaise?

Liebe Grüsse

Evi

ERvi_x78


Hallo liebe Menschen

Den gefundenen Tippfehler dürft ihr gerne behalten, ich habe noch ein paar Dutzend in der Tastatur.

Liebe Grüsse

Evi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH