» »

Mirtazapin Ratiopharm 15mg

kTe]vbinxTFSxI


Sonst gehts mir wie üblich...

S.pri,ngch?ild


2 kg in fünf Tagen kommen bestimmt nicht allein vom Essen, das wär ja ein bissel arg krass. Meistens sind das Wassereinlagerungen.

AYzuc^ena1


hallo kevin,

jeder reagiert anders aus ein Medikament.

Ich habe Mirtazapin schon öfters genommen. Jetzt nehme ich 30mg abends und die Nebenwirkungen sind dieses Mal anders als beim letzten Mal.

Da sieht man sogar bei einem selber kann sich das ändern.

Am Anfang hatte ich auch kopfschmerzen, das hat sich aber ziemlich schnell gelegt.

Dieses Mal(früher nie!) ;-) habe ich richtige Heisshungeratacken und etwas an Gewicht zugelegt. Tagsüber war ich am Anfang total müde.

Nimmst du noch ein anderes Medikamnet?

Warum bekommst du es?

und was möchtest du genau wissen, die Nebenwirkungen?

Ich glaube Gewichtszunahme ist sehr häufig.

:)*

APzuc#enXax1


Meistens sind das Wassereinlagerungen.

ja, diesmal ist es bei mir so. :-/

kMecvinTFxSI


Also ich nehme Mirtazapin 15mg abends gegen 21h, morgens 1,25mg Concor Betablocker wegen hohem Ruhepuls (Herz komplett gecheckt nix gefunden) und mittags gegen 14h noch 0,25mg Xanax(Alprazolam wirkstoff) die ich absetzen möchte. Bin schon von 1mg auf 0,25mg runter ohne Probleme. Hatte bis vor ein paar Tagen noch Stilnox zum Schlafen genommen 5mg aber durch das Mirtazapin brauch ich die nicht mehr ^^.

k2e v{inTFSxI


Und warum ich es bekomme, Angstörung,somatisierungsstörung,depressionen... Der Arzt weiss selber nicht was er will xD

Aazucexna1


hm, ich denke, dass Mirtazapin auf jeden Fall besser als Stilnox ist. (davon kann man süchtig werden) Mir hilft da Mirtazapin viel besser.

Warte aber noch ein bisschen und dann wirst du ja sehen, ob du dich besser fühlst mit dem Medikament. Wenn nicht, müsste dein Arzt dir ein anderes verschreiben.

Hast du denn das Gefühl, dass der Arzt nicht der richtige ist? Vielleicht solltest du dir einen anderen Arzt suchen. Ist es ein Facharzt?

myiss_mxary


@ kevin:

Ich hab nicht direkt "Mirtazapin" genommen, sondern ein anderes Präparat mit dem selben Wirkstoff, davon 30g täglich, abends.

Danach bin ich auf ein Präparat mit Wirkstoff Fluoxetin umgestiegen - es hat sehr schnell und nachhaltig geholfen, auch wenn es ein bisschen gedauert hat, die für mich richtige Dosis zu finden.. Hab scheinbar die Tendenz, leicht in eine Manie zu rutschen ;-)

Aber mein Psychiater war toll und ich bin seit über 2 Jahren vollkommen medi-frei :)z

m&iss_uma.rxy


30mg.. sorry ;-D 30g wären wohl ein biiiisschen zu viel des guten gewesen ]:D

AFzucemna1


Ich hab nicht direkt "Mirtazapin" genommen, sondern ein anderes Präparat mit dem selben Wirkstoff, davon 30g täglich, abends.

Mirtazapin ist ein Wirkstoff.

Meinst du vielleicht den HAndelsnamen?

k`evin.TFSxI


@ miss_mary

xDD Also wenn einer davon 30g verträgt dann schon mal frohe Weihnachten ;-). Also ich hatte schon mal 6 Monate Cipralex genommen was 3 Monate ne Wirkung von 8 auf ner Skala 0-10 gebracht hat(also schon gute Wirkung) aber dann nach den 3 Monaten gings mir wieder schlechter und war bei 20mg was bei dem Medikament das max. sein soll und hab dann damit aufgehört. Und jetzt nehm ich das Mirtazapin. Hoffe dass dieses Medi wirkt denn will mal wieder arbeiten gehen und nicht noch rumprobieren mit Medis ...Fluoxetin wäre dann wohl das was ich probieren würde wenn Mirtazapin nicht wirken sollte was ja noch ausstehend ist.

k!e9vinKTFSxI


@ Azucena1

Also das ist schon der Wirkstoff aber mein Medikament heißt auch Mirtazapin Ratiopharm 15mg (Packungsname).

ARzu{cenax1


Ratiopharm ist die Firma und Mirtazapin der Wirkstoff.

Rationpharm stellen doch noch viele andere Medikamente her.

Ich weiss ja nicht wo du lebst, in Deutschland sagen viele Remergil, das ist dann der Handelsname in Deutschland, aber in anderen Ländern heissen die dann anders. Deshalb benutzen Ärzte dann die Rote Liste, wenn Patienten mit einem einem Handelsnamen kommen und den Wirkstoff nicht kennen.

z.B. Paracatamol, das kennst du doch bestimmt und es gibt doch zu dem auch mehrere Handelsnamen.

gut, ich komme vom Thema ab, aber mir fällt eben auf, dass viele diese Bedeutungen nicht kennen und wollte das einfach nur kurz erklären.

Gerade weil miss_mary, sagt dass;

Ich hab nicht direkt "Mirtazapin" genommen, sondern ein anderes Präparat mit dem selben Wirkstoff,

.

Du möchtest als nächstes Flouxetin ausprobieren, sagst du dann deinem Arzt welches Medikament du nehmen willst? oder hat er dir das schon gesagt?

kVev{in3TFSxI


Nein also das ist ja nur der Fall mit Fluoxetin wenn Mirtazapin nicht wirken sollte. Das würde ich dann mit meinem Arzt besprechen.

A/zuce/nax1


Mir hat Fluoxetin nicht geholfen, es hat mich sehr nervös gemacht.

Aber das braucht ja bei dir nicht so zu sein.

Es kommt immer darauf an was man mit dem Medikament erreichen möchte.

Jeder Mensch reagiert anders.

(ich weiss nicht ob das bei Angststörungen das geeignete Medikament ist? )

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH