» »

Opipramol, Silvester und Alkohol

j#essSe19 hat die Diskussion gestartet


Hallo Leute,

ich bin neu hier und hoffe, dass ihr mir helfen könnt.

Also meine Frage: ich nehme seit 140 tagen [[http://www.med1.de/Apotheke/Wirkstoff/Opipramol/ Opipramol]] 50mg, 1 tablette pro tag (abends). leider ist es ja untersagt alkohol zu sich zu nehmen. an meinem geb. jahrestag etc. hieß es also WASSER trinken. doch jetzt steht silvester vor der tür und das WILL ich unbedingt feiern - OHNE wasser.

ich habe meinen arzt gefragt, ob ich dann für silvester die tabletten absetzen darf - ja, ich darf. aber er sagte mir nicht, wann ich dann mit dem absetzen beginnen sollte (das wollte und will er mir nicht sagen). sicher, viele von euch werden jetzt fragen "was ist dir wichtiger?" ja, an erster stelle meine gesundheit, aber an silvester zählt das nicht für mich. es ist richtig mies, wenn eine feier ansteht und man darf nichts trinken.

Im internet finde ich zu diesem thema nichts, leider. ich weiß nicht ob das wichtig ist, aber ich schreibe es trotzdem. grund für opipramol ist eine PTBS (posttraumatische belastungsstörung).

ich hoffe ihr könnt mir helfen :-)

jesse19

Antworten
k<aemikxaze


ich habe meinen arzt gefragt,ob ich dann für silvester die tabletten absetzen darf-ja,ich darf.aber er sagte mir nicht,wann ich dann mit dem absetzen beginnen sollte(das wollte und will er mir nicht sagen)

Warum denn nicht ???

hKei~dix69


hm ich kann ohne alkohol auch gut feiern und das glas sekt um mitternacht schadet nicht.

j essex19


das weiß ich auch nicht.er hat nur gesagt "ja,ist ok.das müssen sie selber wissen.ich würde es nicht machen,ich kann sie aber auch verstehen." auf meine frage wann ich mit dem absetzen anfangen müsste,kam keine reaktion...mehr als ein halbes glas sekt dürfte ich nicht trinken.aber ich würde schon gerne so 3-4 gläser trinken...daher meine frage...

ich habe gehört 24 stunden vorher die letzte tablette... aber ich weiss nicht ob ich dem glauben kann und wann darf ich dann mit den tabletten weitermachen?

cset0er*um cenxseo


Das Problem ist weniger das Absetzen, als das Wiederanfangen damit. Es sind wieder Nebenwirkungen möglich, es kann auch sein, daß die Tabletten dann gar nicht mehr wirken oder Du eine höhere Dosis brauchst.

Ich würde einfach weiter die Tabletten nehmen und mit einem Glas Sekt anstoßen. Mehr würde ich besser lassen...

SeilbEer


Ich würde einfach weiter die Tabletten nehmen und mit einem Glas Sekt anstoßen. Mehr würde ich besser lassen...

dem schliesse ich mich an. Absetzen würde ich nicht, ich bezweifle, dass in 24h alles komplett aus dem Körper raus ist. :-/ eine Wirkungsverstärkung ist möglich, d.h. es kann sein, dass du entweder schneller betrunken wirst oder aber müde wirst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH