» »

Die körperliche Unsterblichkeit

d-rug


Wenn man von vorneherein von der Unendlichkeit seines Lebens wüsste, wäre das Leben mit Sicherheit NICHT lebenswert! Lasst euch nicht von der Unsterblichkeit blenden, das ist im Endeffekt Bullshit. :-D

NFoma


@ drug

So ein Blödsinn, was du da schreibst!! >:( Es gibt keine Unsterblichkeit! Deshalb haben wir auch keinen Vergleichswert!

Aaumrorxa


Wenn man von vorneherein von der Unendlichkeit seines Lebens wüsste, wäre das Leben mit Sicherheit NICHT lebenswert!

Ich würde vieles ein wenig langsamer angehen lassen, hätte ja für alles unendlich Zeit. Einige Menschen würde das sicherlich auch depressiv machen. Man hätte ja keine wirkliche Aufgabe mehr, nichts was man schaffen muss bevor die Zeit um ist, denn es geht ja immer weiter.

Mir macht eher der Zeitdruck zu schaffen. Die Zeit verfliegt und ich komme nicht zu dem was ich machen will. Muss Dinge erreichen und würde die Zeit lieber in andere Dinge investieren. Habe das Gefühl Dinge machen zu müssen, bevor ich zu alt werde und die Zeit drängt. Wir würden ein paar Jahrhunderte mehr gut gefallen :-)

Der einzige Nachteil der Unsterblickeit besteht darin, dass man jung bleibt, wärend der Partner und die Familie alt werden und sterben (siehe den Highländer). Sind alle unsterblich hätten wir bald eine extreme Überbevölkerung.

Amuroxra


eigentlich ein sinnloses Theme. Es gibt (noch?) keine Unsterblichkeit

Nbomxa


@ Aurora

eigentlich ein sinnloses Theme. Es gibt (noch?) keine Unsterblichkeit

Und? Vor den ersten Flugversuchen, gab es auch keine Flugzeuge!

Wenn sich die Menschen damals auch gedacht hätten, "eigentlich ein sinnloses Thema"??!

Ander könnten ja auch unsterblich sein! Diese dürften sich dann natürlich eher nicht mehr fortpflanzen!

d r.ug


Man kann doch Unsterblichkeit nicht mit Fliegen vergleichen. Auf mich wirkst du sehr naiv. Unsterblichkeit würde die Evolution anhalten und das wäre für alles ein Nachteil :-) Es ist ergo prinzipiell nachteilig und sowieso unmöglich.

g+wendnolynxn


@ Aurora

Mir macht eher der Zeitdruck zu schaffen. Die Zeit verfliegt und ich komme nicht zu dem was ich machen will.

Bei einer Lebenserwartung von ca. 70 Jahren hast du doch jede Menge Zeit :-o

G"lob3etroitter8x1


Unsterblichkeit würde die Evolution anhalten und das wäre für alles ein Nachteil

Das wollte ich auch gerad schreiben. Erspar ich mir und zitier dich einfach, drug ;-)

N6omxa


@ drug

Unsterblichkeit würde die Evolution anhalten und das wäre für alles ein Nachteil :-) Es ist ergo prinzipiell nachteilig und sowieso unmöglich.

Woher willst du das wissen, dass das so ein Nachteil wär? >:(

Ich hab schon gesagt, fliegen hat man früher auch für unmöglich gehalten!

Ich glaube auch nicht daran, dass Unsterblichkeit mal möglich sein wird! Aber wir können es auch nicht wissen!

Wieso wollt ihr unbedingt sterben?

FKidotxus


Unsterblichkeit würde die Evolution anhalten und das wäre für alles ein Nachteil

Gewiß, für die tierisch körperliche Evolution des Menschen. Man bedenke aber die Unsterblichkeit des reinen singulären Geistes, von seiner Körperlichkeit enthoben, der strukturell integriert unendlich streben kann. Der körperliche - und sterbliche- Menschenkörper auf niederer Schwingungsebene bedarf vorerst einer Erhöhung in erhobene geistige Ebenen um die Umfänglichkeit der Unendlichkeit zu manifestieren.

g8wendolxynn


@ Fidotus

Hä? Der Geist stirbt doch sowieso nicht. *kopfschüttel*

gAwendolxynn


Man bedenke aber die Unsterblichkeit des reinen singulären Geistes, von seiner Körperlichkeit enthoben, der strukturell integriert unendlich streben kann

Achso, du meintest ja genau dasselbe. ;-D

Fcidopt uxs


Beweise es.

dirug


@ Noma

Woher willst du das wissen, dass das so ein Nachteil wär? >:(

Weil Stillstand immer einen Rückschritt bedeutet. Wer sich nicht weiterentwickelt, ist irgendwann nicht mehr lebensfähig.

Wieso wollt ihr unbedingt sterben?

Weil nur das Wissen, dass die Existenz endlich ist, das Leben zu einem Leben macht. Nur ein Tal definiert den Berg als einen solchen.

@ gwendolynn

Hä? Der Geist stirbt doch sowieso nicht. *kopfschüttel*

Wie definierst du "Geist"?

dzru,g


Gewiß, für die tierisch körperliche Evolution des Menschen. Man bedenke aber die Unsterblichkeit des reinen singulären Geistes, von seiner Körperlichkeit enthoben, der strukturell integriert unendlich streben kann. Der körperliche - und sterbliche- Menschenkörper auf niederer Schwingungsebene bedarf vorerst einer Erhöhung in erhobene geistige Ebenen um die Umfänglichkeit der Unendlichkeit zu manifestieren.

Schonmal daran gedacht, dass der "Geist" nur auf etwas Körperlichen beruht? Ich finde es ziemlich ignorant zu behaupten, man sei ein "gottesähnlicher" Geist, der ewig lebt und der einen von Tieren unterscheidet. Und dabei physikalische Begriffe zu missbrauchen, macht das Ganze nicht bodenständiger und realistischer. Das ist gequirlte Scheiße, wenn man so sagen darf. Welcher Psychopath kommt denn bitte auf solche Gedanken? Für deine, nun ja, nennen wir es mal Theorie, gibt es KEINERLEI Anhaltspunkte, das ist lediglich ein irrationales Gedankenprodukt, dass sich auf eine These stützt: Dass es Irrationalitäten gibt. Und da diese von uns rationalen Menschen NIEMALS entdeckt werden können, seid ihr schön aus dem Schneider. Gut gemacht, einem hohlen Gedankenprodukt eine reale Existenz zuzusprechen, nur dadurch geschützt, dass diese Existenz nicht existent ist und daher niemals bewiesen, aber auch niemals widerlegt werden kann. Also wirklich, das ist Bullshit. Sorry, bin wohl etwas vom Thema abgewichen ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH