» »

Silvie van der Varth und das Herauskehren ihrer Krebserkrankung

BQlu6ebexlla hat die Diskussion gestartet


Ich weiß ja nicht wie es Euch geht, aber Silvie, die ich eigentlich sonst mag, geht mir mittlerweile mit Ihrem "Guckt mal hier - ich hatte Krebs und 'ne Chemo - und sehe trotzdem so super aus" tierisch auf den Sender! ;-D

Wenn ich schon höre, sie will anderen Frauen Mut machen?! Sie hat ja auch gut reden - sie hat genug Kohle um sich eine Langhaar-Echthaar-Perücke zu kaufen. Abgesehen von den Augenwimpern, Maskenbildnern, Stylisten usw. nicht zu vergessen Babysitter und wirklich genug Geld um sich alles zu leisten - was einem gut tut.

Ich war im Mai diesen Jahres in einem Brustzentrum und mir wurde auch ein kleiner Knoten entfernt. Gott sei Dank hatte ich noch mal Glück. Dort in der Klinik, lernte ich aber auch viele junge Frauen kennen, die weniger Glück hatten und denen auch schon teilweise eine ganze Brust abgenommen wurde. Denen ging es aber nicht so gut und wenn - dann immer noch nicht so berauschend, dass sich eine davon Lust hatte zu stylen, schminken oder sonst was. Einige waren nicht zum ersten Mal da - kamen, weil ihenn die Chemo so dermaßen zusetzte. Sie waren alle durchweg schwach und müde. Sie hat ja auch niemals erwähnt - wie schwer oder fortgeschritten ihre Erkrankung war oder wieviele und ob es eine starke Chemo war ???

Mir tun die Mütter sehr leid, die Krebs haben und zu Hause sitzen und auf ihre 2 oder 3 Kids aufpassen müssen - die funktionieren müssen - jeden Tag - trotz Chemo. Oder Menschen die alleine sind mit ihrem Schicksal, die ihre Arbeit aufgrund der Erkrankung verloren haben, von Hartz 4 leben sollen und dann steht da so eine "Silvie van der Varth" mit Echthaarperücke, unechten superlangen Wimpern - und geht sicher nicht nur mir auf den Zeiger?! :-o

Antworten
A^phrxodmitxe81


Ich finde nicht, dass Silvie van der Vaart es so raushängen lässt. Entweder transportieren die Medien das so, oder es bildet sich in den eigenen Köpfen diese Meinung, weil sie nun mal wirklich toll aussieht!!!

Ich finde, dass man nicht vergessen sollte, dass sie auch Krebs hat/hatte und dementsprechend nicht neidisch sein, wenn sie nun einmal mehr Geld hat. Aber ich finde wirklich nicht, dass sie das raushängen lässt. ;-)

TXimba\tu3ku


Ich finde, dass man nicht vergessen sollte, dass sie auch Krebs hat/hatte und dementsprechend nicht neidisch sein, wenn sie nun einmal mehr Geld hat.

Nein, es gibt wirklich keinen Grund, neidisch zu sein. Eher sollte man sie bedauern. Nicht genug, dass sie so schwer vom Schicksal getroffen wurde und Krebs hat/hatte, sondern dann muss sie auch noch zwischen Dieter Bohlen und Bruce Darnell sitzen. Ich würde nicht mit ihr tauschen mögen. :|N

B1lutebelxla


Ich finde, dass man nicht vergessen sollte, dass sie auch Krebs hat/hatte und dementsprechend nicht neidisch sein,

...wie könnte man das vergessen ??? Bei dem Rummel den sie produziert? Also ehrlich!

Das hat doch mit Neid nichts zu tun, dann hast Du den Beitrag falsch verstanden. Jeden Tag kommt etwas darüber in der Presse und natürlich kommt das auch von ihr selbst. Es wird ja nicht nur erzählt, sondern sie selbst produziert sich doch damit und jetzt auch wieder mit den Fotos, die sie während der Chemo gemacht hat? Wem soll das draussen helfen oder Mut machen?

Man muss nicht immer alles gleich damit abtun, dass man sagt: "Die Leute sind ja nur neidisch!"

Es gibt doch eine Menge wirklich gut aussehender Frauen! Wenn man es selbst anders gesehen hat und jemanden kennt, der Krebs hat und wie er kämpft - dann finde ich das was sie macht nicht wirklich gut!

V+oruzeigeNuser


Ihr seht euch einfach zu viel RTL an... :=o

Der dümmste Sender im übrigen nach Astro TV und 9Live... :-/

BZluzebxella


Jo!:)^

VoorzOeigeu:ser


;-D Nicht zu vergessen, RTL2, Pro7, Sat1, teilweise ZDF, ARD, allgemein eigentlich alle... ;-D

Mmali"ah'-S


Habt ihr das Buch "Heute bin ich blond" von Sophie van der Stap" gelesen?

Ich habe es etwa bis zur Hälfte gelesen und dann weggelegt, mich hat dieses "Ich kann mir fünfundzwanzig Echthaar-Perücken leisten" auch irritiert (zwar nicht unbedingt aufgeregt, aber ich find, da schwingt schon ein bißchen Dekadenz mit, und das kann ich nicht leiden - nicht wegen Neid, sondern weil ich finde dass es dann den Sinn verfehlt, was das Buch eigentlich hätte rüberbringen sollen)..

Trotz allem kann man das zwar "komisch" oder auch "blöd" finden, aber man sollte es sich nicht anmaßen, über diese Frauen zu lästern..

*:)

J>etzebdel


Sie hat ja auch gut reden - sie hat genug Kohle um sich eine Langhaar-Echthaar-Perücke zu kaufen.

Zahlen das die Krankenkassen nicht mehr in Deutschland?

Eine Freundin von mir hatte vor über 10 Jahren Krebs und musste sich einer Totaloperation und Chemo unterziehen. Sie bekam von der KK eine Echthaarperücke gestellt. Sie war ganz begeistert von dieser Perücke, da sie täuschend echt aussah und auch ihrer Haarfarbe entsprach.

Vqorzeixgeuxser


Gibt man die Perücken nicht zurück... :=o Brauch man doch danach nicht mehr...

JMoZhnLyAdon


Mir geht diese Frau auch dermassen auf den Sack! :)z

Ich finds so aufdringlich und respektlos sich während der Chemo (fast) nackt fotografieren zu lassen! Gruss Martin

J_eizebxel


Jeden Tag kommt etwas darüber in der Presse und natürlich kommt das auch von ihr selbst. Es wird ja nicht nur erzählt, sondern sie selbst produziert sich doch damit und jetzt auch wieder mit den FGotos, die sie während der Chemo gemacht hat? Wem soll das draussen helfen oder Mut machen?

Ich kann es ja nachvollziehen, dass das einen irgendwann nervt, wenn täglich wegen jeden Schritt und jeder Handbewegung einer bestimmten Person ein Medienrummel gemacht wird. Aber das liegt daran, dass die Medien das so hochpushen.

Diese Silvie van der Varth wird eventuell gar nicht mal unbedingt an Selbstdarstellung und Hervorheben der eigenen Person gedacht haben, als sie diese Bilder gemacht hat und wenn sie jetzt zu ihrer Erkrankung Stellung bezieht. Oft nehmen bekannte Personen das auch als Möglichkeit wahr, auf etwas aufmerksam zu machen, von dem man in dem Moment selbst betroffen ist und dadurch auch andere Betroffene getroffen hat. Und sie ist dadurch auch in der Lage die Situation und Emotionen, mit denen man konfrontiert wird durch die Diagnose Krebs besser nachzuvollziehen. Ich glaube, dadurch liegt es ihr jetzt sehr am Herzen, dass man nicht vergessen sollte, dass Brustkrebs immer noch Menschenleben fordert bzw. Frauen durch die Diagnose Brustkrebs und die Folgen in ein tiefes Loch stürzen.

Dass sie sich stylt, liegt eher daran, dass sie in den Medien zu sehen ist. Und ich sehe auch keinen Grund, warum sie mit einem Kopftuch statt mit Perücke und falschen Wimpern vor die Kamera auftreten sollte.

VtorzKeibgeuser


Darf man bei dem Thema sarkastisch werden...?

sUukr0am16x10


Ich muss ehrlich sagen, ich mochte sie noch nie besonders, zu ihr würde Verona und Naddel als Busenfreundin ganz gut passen! ]:D ]:D

JCezebxel


@ JohnLydon

Ich finds so aufdringlich und respektlos sich während der Chemo (fast) nackt fotografieren zu lassen

Warum? Sie ist doch selbst betroffen gewesen. Jeder geht mit dieser Krankheit anders um. Und vielleicht wollte sie zeigen, dass man trotz Chemo nicht unattraktiv und als Frau schon abgeschrieben ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH