» »

Silvie van der Varth und das Herauskehren ihrer Krebserkrankung

h)ypxe


Moderatorin Sylvie van der Vaart ließ sich während ihrer Chemotherapie gegen Brustkrebs für die aktuelle Ausgabe des Männermagazins "FHM" fotografieren: "Ich wollte zeigen, dass man sich mit der Krankheit Brustkrebs nicht verstecken muss".

das kann dann doch nur eine mit brustkrebs sagen die keine ganze brust abgenommen oder verstümmelt bekommen hat..ein zeichen hätte sie setzen können wenn sie sich trotz narben oder sowas fotografieren lassen hätte. aber die bilder da sehn ja net anders aus als andere von ihr :(v [[http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/leute/2230605/sylvie-van-vaart-fhm-zeichen-gegen-krebs.story]] da ist eigtl dann nur die story im vordergrund

LGacostxe2x2


das kann dann doch nur eine mit brustkrebs sagen die keine ganze brust abgenommen oder verstümmelt bekommen hat..ein zeichen hätte sie setzen können wenn sie sich trotz narben oder sowas fotografieren lassen hätte. aber die bilder da sehn ja net anders aus als andere von ihr :(v [[http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/leute/2230605/sylvie-van-vaart-fhm-zeichen-gegen-krebs.story

richtig.

ehrlichgesagt ist das gerede um ihren krebs bisher an mir vorbeigezogen, weiss seit jetzt erst davon, weil mich das privatleben unbekannter und prominenter menschen null interessiert.

ich denke auch, dass die tatsache, dass sie nen haufen geld hat, nichts ist, was sie übermäßig tröstet. hätte ich die wahl zwischen der patte die sie und ihm mann verdienen und keinen brustkrebs zu haben und als ottonormalverbraucher zu sterben, würd ich mich für 2teres entscheiden :-/

K.irb:yxfeet


Was ich daran auch nicht okay finde: Ständig werden diese Celebritytussen als eine Art "Übermenschen" dargestellt und hier kommt mir das auch wieder genau so vor. Seht mal, ich war schwanger und bin nach 3 Wochen wieder dünner und schöner als ihr je sein werdet und meine Familie ist total perfekt. Schaut mal, ich habe Krebs und seh trotzdem viel toller aus als ihr und die Männer finden mich scharf.

Etc....

Und nein, auch hier hat das nichtsmehr mit Neid zu tun, so kindisch bin ich nicht. Ich gefall mir selber sehr, mich machen einfach diese Oberflächlichkeit und Lügen wütend, die uns allen einreden sollen, dass wir so viel schlechtere Menschen sind, nur weil wir vll nicht das Glück hatten nur nen winzigen Knoten entfernen lassen zu müssen, oder uns weder Echthaarperrücke noch persönlichen Fitnesstrainer leisten können. :|N

Desweiteren schließe ich mich dem Beitrag von hype voll und ganz an.

A.my5gd)aGlla


Mir geht diese Frau auch dermassen auf den Sack! :)z

Ich finds so aufdringlich und respektlos sich während der Chemo (fast) nackt fotografieren zu lassen! Gruss Martin

Wenn sie keine Chemo machen müsste, dann wäre es aber ok? Und warum ist dieses Verhalten respektlos? Wem gegenüber?

Es wird ja nicht nur erzählt, sondern sie selbst produziert sich doch damit und jetzt auch wieder mit den FGotos, die sie während der Chemo gemacht hat? Wem soll das draussen helfen oder Mut machen?

Sich selber?

Ist es vielleicht der Versuch sich selber zu zeigen, dass diese erschreckende Diagnose nicht die Macht über das eigene Leben übernommen hat? Der Versuch, der Angst vor dem Tod die Stirn zu bieten?

Ich arbeite mit Frauen, die gerade eine solche Diagnose gestellt bekommen haben oder schon länger mit der Diagnose Brustkrebs leben. Jede geht unterschiedlich damit um. Stille Zurückgezogenheit, laute Verzweiflung bis hin zur Agressivität. Ich kann nicht jedes Verhalten nachvollziehen, und sicher fällt es mir manchmal schwer, mit manchen Reaktionen und Verhaltensweisen umzugehen. Aber ich versuche, die Frauen in dem Moment einfach so anzunehmen, wie sie sind.

Ich weiß nicht, wie ich in ihrer Situation reagieren würde.

Einige gehen offen mit der Diagnose um. Entweder, weil es ihnen mit dieser Offenheit einfach besser geht, oder weil sie nicht die Kraft aufbringen, sich zu verstellen, Notlügen über ihre neue Frisur zu erfinden und ähnliches.

Andere Betroffene möchten nicht, dass ihre Umwelt etwas von ihrer Diagnose erfährt. Gerade dann, wenn die Erkrankung im Frühstadium erkannt wurde. Weil sie Angst vor den Reaktionen haben...unsicher sind....oder weil sie ein Stück weit einfach "Normalität" leben wollen, obwohl sich in diesem Moment nichts mehr normal anfühlt...

Für Frau van der Varth, die in der Öffentlichkeit "Zuhause" ist, ist vielleicht genau dieser öffentliche Umgang mit ihrer Diagnose und der Therapie die "Normalität", die sie gerade braucht.

Ich weiß es nicht. Ich kenne sie nicht.

Und wenn mich der mediale Umgang mit Menschen oder Ereignissen nervt, dann schalte ich um oder aus - oder gar nicht erst ein.

S"turxm


@ An alle Damen hier im Faden

Ihr dürft euch nicht zu sehr von den Fotos beeinflussen lassen. Ob nun im positiven oder negativen Sinne. Die Bilder sind extrem, ich wiederhole, extrem stark digital bearbeitet. Nach einer Chemo sieht kein Mensch so aus. Auch kein Model. Die Bildagenturen zeigen die Fotos, welche die breite Masse auch sehen will. bzw von der sie weiß, daß sich diese Bilder gut verkaufen lassen. Würde man van der Varht so zeigen wie sie tatsächlich nach ihrer Chemo ausgesehen hat, käme die Kampagne, "etwas gegen den Krebs tun zu wollen", nicht annähernd so gut rüber. Van der Varth ist ein Model und die Masse will sie so auch als Model sehen.

B#lue:bIella


Eine Freundin von mir hatte vor über 10 Jahren Krebs und musste sich einer Totaloperation und Chemo unterziehen. Sie bekam von der KK eine Echthaarperücke gestellt. Sie war ganz begeistert von dieser Perücke, da sie täuschend echt aussah

Ja, das war ja auch vor 10 Jahren - die Perücken von der Krankenkasse waren da noch etwas Besonderes. Echthaar-Perücken in solch einer Länge bekommt man nicht von der Kasse.

Alles im Allem - wir haben nunmal die Medien um uns zu informieren und durchaus gibt es bei den schon genannten Sendern auch Themen, die einen ablenken können, belustigen oder informieren. ich finde die Aussage immer blöd, wenn Leute kommen und meinen: "Dann schalt den Sender eben ab - wenn Dich das nervt!" Mich nervt dann mal so ein Thema - das Gleiche sieht man in Pro7, Sat 1 - heute morgen noch im Frühstücks-TV (da war Silvie van der Varth großes Thema und das fand da keiner besonder toll - die Moderatoren hats auch genervt und wurde auch gesagt!" In einigen anderen Sendern auch. Ich will auch nicht abschalten - ich will mich ja informieren, sehen, hören und vor allem bin ich glücklich, dass jeder seine eigenen Meinung vertreten darf und kann! "Arte" den ganzen Tag - macht mich nicht glücklich! :-p

Nach wie vor bin ich der Meinung, dass sie nicht damit Menschen Mut macht - sondern eher nervt! So wie hier in der Diskussion finden sich immer wieder Leute die es gut finden und welche die es nicht gut finden! Und mit Neid - hat das nichts zu tun. Wenn sie Potthäßlich wäre, würde ich das genauso blöde finden! ]:D

...und noch was Heidi Klum geht mir auch auf den Sack! Die fröhliche 4-fach Muddi - ...mit Ihrem Getue übers Aussehen. *lol*]:D

LGaconste22


Die fröhliche 4-fach Muddi - ...mit Ihrem Getue übers Aussehen. *lol*]:D

naja das verstehe ich dann schon eher. kann dieses geschiss von wegen "3 monate nach der geburt wieder 1A figur" nicht mehr hören. wenn ne plattenbaumutti das geld hätte wie du alte, würde sie auch nach 20 geburten aussehen wie neu. alsob das einfach so von alleien käme, is klar...

o&ro/s-lxan


ob chemo oder nicht, die allermeisten stars können einem extrem auf den zeiger gehen. um so bekannter und in sein sein wollen, um so schlimmer entwickelt es sich, ob silvie oder feldbusch & co :|N :(v zzz

V'orPzeigxeuser


wie sie tatsächlich nach ihrer Chemo ausgesehen hat, käme die Kampagne, "etwas gegen den Krebs tun zu wollen", nicht annähernd so gut rüber.

Wenn sie ordentlich heruntergekommen aussieht, so mit Augenring, ungesunder grauen Haut, filzigem Haar und ziemlich aufgedunsen, so wie einige leider nach so einer Therapie aussehen, dann würde es doch besser mit der Kampagne laufen, oder nicht...

Da ist der Mitleidsfaktor höher... :=o

Was ist das für eine Kampagne... :-/ kommt dann doch drauf an...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH