» »

Angst- und Panikstörung: Wie umgehen mit Angst vor Durchfall?

Myayaxna


das stimmt so nicht. der mensch hat schon in der urzeit mit darmentleerung auf angst reagiert, weil er dann schneller wegrennen konnte vor wilden tieren usw. ist wirklich so ;-) auf angst reagieren sehr viele menschen mit magen- und darmbeschwerden.

Und das stimmt so erst recht nicht. Wenn man mit wilden Tieren konfrontiert wurde, wurde der Reflex zum Pinkeln oder Sche..en sofort eingestellt. Ist ja auch logisch. Wenn man sich auf die Flucht begeben will, ist ein sich erst einmal erleichtern ja auch hinderlich. Dann hätte der wilde Bär einen mit runter gelassener Kutte erwischt....

Richtig ist, dass in fortdauernden Angstsituationen die Menschen sich schon immer besch.ssen haben.

Es ist natürlich mit Mühe verbunden, eingeschliffene Gedanken erst einmal zu registrieren und sie dann richtig zu stellen und sie durch die zu ersetzen, deren Situation man wirklich haben will.

Fast alle Phobiker haben genau dazu keinen Bock. Sie müßten ja freudvoll leben. Sie bleiben lieber in ihrer selbst erschaffenen klitzekleinen Welt, die ausschließlich durch ihr Denken erschaffen wird....

l$ilYlesol


okay, dann hatte mein therapeut, seineszeichens psychologischer psychotherapeut offensichtlich unrecht ???

Fast alle Phobiker haben genau dazu keinen Bock. Sie müßten ja freudvoll leben. Sie bleiben lieber in ihrer selbst erschaffenen klitzekleinen Welt, die ausschließlich durch ihr Denken erschaffen wird....

wie kommst du darauf?

T[ennis/mädxchen


Mayana

Leute wie du können bei einer Angsterkrankung gar nicht mit reden,darum sollte man auch keine schlauen Kommentare abgeben.

Du hast absolut keine Ahnung :|N :|N

M6ayxana


Leute wie du können bei einer Angsterkrankung gar nicht mit reden,darum sollte man auch keine schlauen Kommentare abgeben.

Du hast absolut keine Ahnung

Ich schreibe aber aus Erfahrung und aus Konfrontationstherapie. Da lernt man sehr gut, wie dämlich man denken kann. Und ich kann Dir sagen, es ist ein langer Weg, sein Denken zu ändern und dazu gehört()en knallharte Therapeuten, die die Schwachsinnsgedanken verbieten.

Ich jedenfalls bin geheilt und das seit Jahren.

Es lag an mir. Und da ich in einer Klinik für Panikstörungen auch mit Mitpatienten konfrontiert wurde, die ebenso idiotische Gedanken züchteten, weiß ich von denen, die es eben nicht schafften, dass es ihnen zu mühsam war. Und die meisten hatten damit ihre Familie / Freunde /Partner unter der Knute. Damit kann man seine Mitmenschen richtig gängeln. (Ich kann da nicht hin, das geht alles nicht - das sind so Lieblingssätze, mit denen man auch anderen die Hölle machen kann.)

Erzähl mir nicht, ich habe keine Ahnung....

MVayanxa


Lernen kann man nur von denen, die es geschafft haben.

Es ist einfacher in einem Chor Jammerer mitzhusingen und sich gegenseitig leid zu tun als sich dem zu orientieren, was wirklich etwas bringt.

Cnhihirxo24


Hallo!

Ich hatte ganz genau die gleiche Angst, irgendwo unterwegs Durchfall zu bekommen, keine Toilette da, und wenn doch, Leute bekommen es mit etc. etc. Ich war sehr eingeschränkt, konnte nirgendwo mehr hin, Freunde haben angefangen sich zu wundern was mit mir los ist usw.

Ich bin dann zum Hausarzt, habe ganz offen von meinem Problem erzählt, wurde an einen Psychiater überwiesen und bin 2 Jahre zur Therapie gegangen, jetzt bin ich schon 1 Jahr fertig mit der Therapie und immernoch Angstfrei!

LG @:)

LueoniemXichMel8le


Ich reih mich mal bei euch ein *:)

Ich leide auch schon seit guten zwei jahren an Panikattacken ,

mir wird kalt und ich hab angst zu müssen , aber nicht zu können.

Ganz schlimm sind termine wo man warten muss , oder ruhige räume %-|

Geholfen hat mir eigentlich wenn es ganz schlimm war das mich keiner zwingt hier zu sein ,

ich kann jederzeit gehen .

Zurzeit fahre ich aber lieber die ehrliche schiene , jeder mit dem ich zutuen habe weiss bescheid ,

und wenn alle alles wissen brauch ich auch keine angst haben |-o

Ahndy]16047x1


@ mayana

und die tatsache das du geheilt bist gibt dir das recht über andere zu urteilen.....mhh,sehr bedenklich diese denkweise.

darf man erfahren welches problem bei dir durch konfrontationstherapie beseitigt wurde.

MAayha_na


und die tatsache das du geheilt bist gibt dir das recht über andere zu urteilen.....mhh,sehr bedenklich diese denkweise.

darf man erfahren welches problem bei dir durch konfrontationstherapie beseitigt wurde.

Eben das.

cseter?um cenxseo


Schwachsinnsgedanken... idiotische Gedanken

Und Du hältst Dich für gesund? Mir scheint eher, diese

knallharte(n) Therapeuten

haben Dir einen anderen Umgang mit Dir und der Umwelt anerzogen... :-/

Toenni smiäd}chen


Solltest du auch nur an die Ängste die wir haben tippen können,würdest du hier nicht so unsensibel Beiträge schreiben.

M,ay#a]nxa


Man lernt ja in den Gruppentherapien die (gleiche) Denkart der anderen kennen. Es gibt keine andere als diese bei Angsterkrankungen.

Und wenn 8 Menschen (wie ich in der Klinik), die glauben, dauernd zu müssen, dies zusammen mal mehrere Stunden nicht dürfen - werden erstaunt sein, dass das phantastisch funktioniert. Das kostet eben mal ein paar Stunden Schweißausbrüche und das Überlegen anderer Sprüche (wir gehen später !!! , wenn wir wieder zu Hause sind, erlauben (!) wir uns das).

So etwas bringt weiter und schafft eben andere Gehirnwindungen und somit neue und damit positive (und normale) Erfahrungen....

M'ayanxa


Es ist eben knallhart, wenn man an sich arbeiten muß. Und normal sein will. Millionen Menschen machen sich eben über die Toilettengänge keinen Kopf. Sie gehen, wenn sie mal müssen und sich die Gelegenheit bietet.

Sich dauernd den Kopf machen darüber ist eben die psychische Erkrankung. Doch die kann man eben ändern...

Unsensibel?

Die Wahrheit ist immer knallhart. Und genau das Argumentieren dagegen läßt doch erkennen, dass man lieber Mitleid pflegen will statt aus dem Leiden auszubrechen.

TQennzismäGdchexn


Versuche es mal mit einer Therapie die dich wieder auf den Boden bringt %-|

eiManidy


mayana,

bin selbst betroffen von angst-panik und auch in thera. aber was du hier so von dir gibts ist echt fraglich.

ich glaube auch damit du nicht auf den boden der tatsachen bleibst..... das klingt irgendwie total aggressiv. ??? :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH