» »

Angst- und Panikstörung: Wie umgehen mit Angst vor Durchfall?

lQillesxol


Ich hoffe ihr habt die Festtage gut überstanden *g*

Und irgendwie reden hier alle aneinander vorbei... :-|

c eteru7m cenxseo


Dann bring mal wieder Ordnung hierrein... ;-)

l8illJesxol


Naja, ich denke, wir sollten das mit der Konfrontation nochmal irgendwie klären.

Ich denke halt, der richtige Weg bei dieser Sache ist, sich in für sich schwierige Situationen zu begeben, aber mithilfe von Notankern und persönlichen Hilfsmittelchen. Nach einiger Zeit lernt man dann, dass die Situationen gar nicht gefährlich sind und irgendwann braucht man auch seine Hilfsmittel nicht mehr.

So funktionert es bei mir.

Daher suche ich weiterhin Notanker, Hilfsmittelchen, hilfreiche Gedanken, die mir helfen können...

Aktueller Anlass: Ich treffe mich morgen mit einem Mann, den ich im Internet kennengelernt habe... ich würde gerne eine Runde mit ihm spazierengehen und dann Kaffeetrinken. Das Kaffeetrinken ist kein Problem, da freue ich mich total drauf, aber das Spazierengehen... dort gibts kein Klo und es wäre ungefähr 45 Min. Dort gibts im Übrigen auch keine Möglichkeit, sich großartig hinter nem Baum zu verstecken, denn da ist kein Baum (Meer) ;-)

Fällt euch was ein?

c1ebteru1m cjensexo


Das allersicherste wäre, ihm Dein Problem zu schildern. Dann tritt es mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht ein. Aber wahrscheinlich ist die Angst, ihn darüber aufzuklären, mindestens genausogroß wie die Angst vor vollen Hosen... Es kann natürlich auch sein, daß dieser Mann so eine Ruhe, Vertrautheit und so ein Verständnis ausstrahlt, daß Du ganz einfach vergißt, was Du für ein Problem hast.

Gut wäre auch, unmittelbar vor Beginn des Spaziergangs noch mal ausgiebig das Klo zu besuchen. Und dann immer wieder zu sich selbst sagen "ich KANN gar nicht müssen, ich war ja eben".

:)*

m-ausH007x5


@ lillesol

Fällt euch was ein?

ein mobiles dixiklo ;-D ansonsten könnte das meer hilfreich sein...

also es gibt z.b. die möglichkeit eine kleine flasche wasser dabei zu haben und immer mal ein schluck trinken, oder ein kaugummi, oder ein bonbon, ein müsliriegel - einfach nur um den körper eine andere aufgabe zu geben. da wird dann eben die aufmerksamkeit von der befürchteten angst hinweg gerichtet.

du kannst dir natürlich heute abend noch auf den weg machen und eine runde um den block zu machen und es mal ausprobieren, ob es passiert.

du kannst dich auch in deinen gemütlichen sessel setzen leise musik anmachen und dir vorstellen, wie der tag morgen ablaufen wird. wie du dich anziehst, die treppe runter gehst. ihr trefft euch. laß deiner phanthasie freien lauf. stell dir auch vor, wie die angst vor dem durchfall aufkommt. überlege was du dann tun könntest - ein schluck wasser, ein bonbon, ein kaugummi; was könntest du zu dir sagen: "Du schaffst das, du warst eben erst, es ist gerade so schön. Ich will das jetzt durchziehen und es wird mir gelingen"

eine sache würde mich allerdings interessieren - wie oft ist dir das schon passiert, dass du in die büsche hast springen müssen?

luill?esol


@ ceterum censeo

oh gott, ihm das sagen, das traue ich mich nicht! das ist mir so peinlich :°(

ich erhoffe mir so viel von dem date morgen, da möchte ich nicht gleich ein komisches licht auf mich werfen indem ich ihn mit sowas unangenehmen konfrontiere... ich glaube er könnte es verstehen, aber... :°(

@ maus

danke für die ideen... kaugummi kau ich schon immer... mir ist aber noch eingefallen, dass mir eine volle blase manchmal hilft. weil das gefühl der blase das grummeln im magen/darm überdeckt und meine aufmerksamkeit eher auf meine blase lenkt. ein seltsames experiment jedoch... *g*

in die büsche musste ich noch nie springen, aber ich habe schon sehr oft spontan durchfall bekommen, zB wenn ich Besuch hatte, irgendwo zu Besuch war, dann die Sache im Wald die ich gerade noch so durchhalten konnte... und es gab schon zig Situationen wo ich das Gefühl hatte, jetzt zu müssen - wo es letztlich dann auch so war, ich es aber noch halten konnte.

c@eterujm cxenseo


indem ich ihn mit sowas unangenehmen konfrontiere...

Unterschätze die Männer nicht. Es kann auch seinerseits zu einem spontanen Anfall von Beschützerinstinkt kommen ;-)

ich glaube er könnte es verstehen, aber

Nicht aber... :)*

dass mir eine volle blase manchmal hilft. ...ein seltsames experiment jedoch...

Wie sagt man "das kann nach hinten losgehen..." - in diesem Fall eher nach vorn ;-) Aber Du kennst Deinen Körper am besten. Wenn ich mich nicht irre, war es bei mir ähnlich. Eine volle Blase kann tatsächlich ablenken.

mSauBs00x75


@ lillesol

und es gab schon zig Situationen wo ich das Gefühl hatte, jetzt zu müssen - wo es letztlich dann auch so war, ich es aber noch halten konnte.

na bitte schön - dann wird das morgen auch gut gehen. ich bin mir sicher, wenn du dir das vornimmst es zu schaffen wird es auch sicher klappen.

versuche es dir im geiste vorzustellen, wie es klappt :)^


p.s.

experimente würde ich lieber lassen ;-D

l.iillesxol


@ ceterum,

wie würde sich dieser Beschützerinstinkt denn äußern? :-/

Ich finde es zwar immer gut, wenn andere Bescheid wissen, ich fühle mich dann aber auch immer beobachtet... (muss sie nun oder muss sie nicht? *g* klingt bescheuert...)

Hach ich kenne ihn kaum, haben nur einmal telefoniert... meine Angst-und Panikstörung hab ich schonmal angerissen.

Ich überlege, den Spaziergang zu lassen (ja, Vermeidungsverhalten, aber der Druck ist jetzt schon so groß und ich war schon zweimal auf Toilette nur weil ich dran GEDACHT habe...) und ihn beim Kaffeetrinken erstmal richtig kennenzulernen, wer weiß, vllt ergibt es sich dann, dass ich es ihm erzähle?

Der Gedanke an diesen Spaziergang ist grad bloß so belastend!

@ maus

ich versuche es mir vorzustellen, aber es klappt einfach nicht ohne dieses Druckgefühl... :(

Ich bin grad nur so stolz auf mich, dass ich mich aufs Kaffeetrinken freue, denn vor knapp einem Jahr noch hätte ich niemals freiwillig ein Café betreten, geschweigedenn, es dort genießen können! Und das ist jetzt überhaupt kein Problem mehr.

moausW007x5


@ lillesol

ich versuche es mir vorzustellen, aber es klappt einfach nicht ohne dieses Druckgefühl...

das Drückgefühl gehört nun mal zu dir. ...und das gehört eben zu der übung. dir sollte klar sein, dass du nicht ohne angst aus der sache raus kommen könntest. du hast nach hilfsmitteln gefragt - nun glit es diese anzuwenden. du sollst dir im vorhineine eine taktik überlegen - was ist wenn WIE schaffe ich es den GEDANKEN an das Gefühl zu unterbrechen. genauso könntest du in diesem moment dir vorstellen, dass dir der kleine zeh weh tut. konzentriere dich doch bei aufkommen des gefühls auf einen schmerz im kleinen zeh. ich bin mir sicher, dafür reicht deine vorstellungskraft auch aus. ;-) ;-D

ein wichtiger schritt bei der bewältigung bzw. bei den konfrontationsschritten ist dass, die schritte klein genug sein sollten, damit du (solltest du einen schlechten tag haben) auch dann die panische Angst aushälst.

na in jedem fall - gutes gelingen :)*

l6ill%esol


*:)

ich wollte euch von meinem date berichten...

ich wollte mich um 15 uhr mit ihm treffen und die zeit davor war schrecklich für mich. ich hatte wieder durchfall, konnte nix essen, mir war sooo übel. ich war kurz davor das treffen abzusagen, aber ich wollte diesen mann unbedingt sehen und wusste genau, dass es ein anderes mal genauso kommen würde - ich musste da also durch...

dann habe ich ihn getroffen und die folgenden 8 stunden mit ihm verbracht :) es war so schön. mein erster schritt war nun, ihm zu sagen, dass ich auf angst mit übelkeit und erbrechen reagiere (das ist für mich einfacher zu erzählen, als die sache mit dem durchfall). er hat sehr verständnisvoll reagiert und hat mir eben einfach zugehört.

ich möchte gerne silvester mit ihm verbringen. er wohnt 70km weit weg und ich wollte zu ihm fahren. er hat mich eingeladen, mit ihm bei bekannten zu feiern. ich weiß noch nicht, ob ich das schaffe, ich schwanke ständig zwischen ja und nein...

ich wollte mal in die runde fragen, ob es irgendein mittelchen gibt, den darm zu beruhigen. ich habe leider nicht nur durchfall, sondern blähe innerlich richtig auf, wenn ich nervös bin. das will dann natürlich auch alles wieder raus |-o

gibt es da irgendwas, was ich vorsorglich nehmen könnte, was den magen+darm einfach beruhigt... außer fencheltee und lefax?

c;ete3rum gcense/o


es war so schön

:)^ :)*

Toll, für Dich, und daß Du das hier schreibst. Ein guter Anfang!

Ich würde einfach mindestens einen Tag vorher sehr wenig essen. Blähendes (Kohl, Hülsenfrüchte), Fleisch und anderes Eiweiß ganz weglassen. Am besten nur Brot/Brötchen und Marmelade oder Butter. Da kann kaum was blähen.

Kümmel beruhigt den Darm auch.

l?illUes6ol


naja, wir waren ja nicht spazieren, das habe ich dann doch vermieden, bin aber trotzdem stolz auf mich... immerhin hatte ich keine panikattacke (nur einen kleinen anflug davon...) und musste 8 stunden nicht auf toilette, das fand ich schonmal gut.

dass ich vorher wenig esse, ist klar. da werde ich auch nur leichtes essen... aaaaaber wir feiern ja zusammen, es wird irgendwas zu essen geben und übernachten möchte ich dort ja auch.

bei mir ist es oft morgens besonders schlimm. übrigens auch wenn ich alleine bin, habe ich morgens oft starke blähungen. woran könnte das liegen? vllt könnte ich dem ja irgendwie entgegenwirken...

cGeterYum Ycensexo


morgens oft starke blähungen

Das ist eigentlich normal. Der Darm arbeitet ja nachts auch. Aber mangels körperlicher Bewegung, können die entstehenden Gase nur schwer entweichen. Also gehts nach dem Aufstehen los...

es wird irgendwas zu essen geben

Such Dir leichte Sachen aus, vorwiegend Kohlehydrate, die werden schon im Magen großenteils verdaut.

Wie wirkt Alkohol? Entspannend?

l5ilZlesxol


Wie wirkt Alkohol? Entspannend?

tja, da kommt mir mein notanker leider in die quere.

alkohol ist natürlich eine große hilfe für mich. aber ich habe mir gedacht, ich könne auch nüchtern bleiben und im zweifelsfall eben wieder nach hause fahren. :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH