» »

Klammern in der Beziehung (Selbstmordrohung)

B<arbSapaNpxa hat die Diskussion gestartet


Servus!

Ein Kumpel von mir hat zu Zeit extremen Streß in seiner Beziehung. Er kommt immer wieder bei mir an und möchte das mit mir bereden. Es ist nicht so dass ich mich dadurch genervt fühle, nur ich weiß nicht ob ich ihm das Richtige rate oder ihm evtl noch andere Tipss geben sollte.

Also: Er ist seid fast 1 1/2 Jahren mit seiner Freundin zusammen und die Beziehung entwickelt sich langsam bei denen in eine ganz schlechte Richtung. Er wurde jetzt von seiner Firma übernommen und muss immer wieder im Außendienst arbeiten, also ist er öfters für 1-2 Wochen weg. Also meiner Meinung nach ist das kein Beinbruch. Hatte schon 3 Monate dazwischen. Naja, jedenfalls bettelt seine Freundin die ganze Zeit, dass er den Job aufgeben soll, da sie ihn ja immer so sehr vermissen würde. Das artet echt schon in hysterie aus. Rennt weinend hinter dem Auto her, will dass er sich krank schreibt und solche Geschichten. Aber er hat die Chance Ende des Jahres übernommen zu werden und außerdem siehts in Deutschland, wie jeder weiß, sowieso jobmäßig nicht rosig aus. Wenn er dann zu Hause ist, will sie immer bei ihm sein. Sie läßt es nicht zu dass er mal am Wochenende was alleine macht, meint dann immer dass er sie ja nicht lieben würde. Er war schon so weit mit ihr, wegen diesem Klammern, Schluss zu machen. Aber daraufhin ist sie absolut durchgetickt, hat rumgeschrien und gedroht, sich umzubringen. Er ist sich sicher, dass sie das ernst meint und sie sagt es ihm jetzt auch immer wieder. Wohl um zu verhindern, dass er nochmal auf die Idee kommt. Ich finde das absolut grausam. Er ist auch ziemlich fertig und genießt einfach jede Sekunde, wenn sie mal nicht da ist... Er weiß auch, dass es das nicht sein kann und er will auch irgendwie Schluß machen, aber er weiß nicht wie, da er nicht als "Mörder" dastehen will. Er überlegt schon fremd zu gehen und sie es rausfinden zu lassen. Damit sie halt den ersten Schritt macht, aber davon habe ich ihn abgeraten, da es ersten wirklich hinterhältig ist und außerdem wird sie das wohl noch mehr verletzen und vielleicht das Schlimmste erst recht provozieren. Ich weiß nicht mehr, als ihm zu sagen, dass er ihr die Tatsachen vorsichtig klar auftischen soll. Zu einem Psychologen (wo sie meiner Meinung mal hin sollte) kann er sie ja auch nicht einfach mitnehmen.

Mir ist es einfach wichtig, dass beide daraus irgendwie gut rauskommen und dass es keine Zwischenfälle gibt.

Bin für jeden guten Rat dankbar. Ciao

Antworten
-XSchAwar4ze{Rosex-


Das ist....

...ja schon ziemlich extrem was sie dann mit ihm anstellt.Sie ist einfach total verzweifelt und will ihn unter keinen Umständen verlieren müssen.Dadurch klammert sie noch mehr.

Er muss ihr langsam zu verstehen geben,dass sie sich so nicht hilft,sondern alles noch schlimmer macht.Dass er seinen Freiraum braucht und sie trotzdem liebt.Nur so könne er halt nicht weiter leben.Das er,gerade wegen dem Beruf,auch mal etwas Zeit für sich braucht und nicht immer,egal wie sehr er sie auch lieben mag,seine Zeit mit ihr verbringen mag.

Auch sollte er ihr klar machen,dass solange er sie doch liebt,an ihrer Seite bleibt und für sie da ist.Aber dass er es nicht für richtig empfindet,dass wenn jemand jemanden liebt denjenigen(wie in diesem Fall)sogar erpresst....

Ich wünsch den beiden noch alles gute ;-)

HFo*mer


Ui

also Selbstmordrohungen finde ich echt krank. Ein Selbstmörder entscheidet dies in Sekundenbruchteilen und führt es dann aus. Und einen Menschen, den man liebt durch solche Drohungen an sich zu binden ist was für einen guten Psychologen. Dein Kumpel kann sich glücklich schätzen einen so sensiblen und sorgenden Freund wie Dich zu haben.

Aber so einfach ist das alles nicht: welche Sorgen und Probs bringt sie aus Vorbeziehungen mit, wie alt ist sie, ist sie Deinem Freund hörig...Drogen im Spiel? Können die 2 denn richtig miteinander reden?

All dies ist wichtig zu wissen. Und dies herausfinden sollte ein geschulter Psychologe tun. Dennoch finde ich es klasse, daß ihr beide seine Freundin nicht so fallen laßt, Euch echte Sorgen macht. Warum sucht ihr 2 Kumpels nicht mal einen Psychotherapeuten auf, findet vielleicht einen Weg, wie ihr das Mädel zu einem Gespräch bewegen könntet. Ein Trick vielleicht, der Arzt als neuer Arbeitskollege getarnt usw......wenn er denn mitspielen sollte. Aber das sind ernstzunehmende Warnungen, die nicht unbeachtet sein sollten. He Barbapapa, vielleicht hast Du die Möglichkeit ihr zu helfen, als bester Kumpel ihres Freundes....

Euch dreien viel Glück....liebe Grüße

A]rSwde;n_11x3


schlimm....

... da weiß man garnicht, was man raten sollte. Vielleicht sollte Dein Freund mal bei so einem Beratungstelefon anrufen, die sich mit Personen auskennen, die Selbstmordgedanken haben.

ICh sehe leider für die Beziehung gar keine Chance, weil das Mädchen Deinen Freund ja heftig unter Druck setzt und die Liebe dabei meiner Meinung nach völlig stirbt.

Die Frage ist: würde sie wirklich Selbstmord begehen?

Kannst Du oder Dein Freund nicht mal mit einer guten Freundin von ihr reden oder vielleicht (keine Ahnung) mit den Eltern? Je nachdem aus was für einem Elternhaus sie kommt, könnte das was bringen. Meine Eltern würden mich immer auffangen, wenn ich falle.....

Viel Glück

Arwen

niinxja


ich finde auch, das Mädel gehört in psychologische Behandlung. Niemand sollte sich erpressen lassen, schon gar nicht mit Selbstmord. Und seinen Job für den Partner aufgeben auch nicht (einzelne Umstände ausnommen). Schnell steht man möglicherweise ohne Job UND ohne Partner da. Vielleicht könnten sie beide mal in eine Partnerberatung gehen, wo ihr der Berater klar macht, daß sie eine psychologische Einzeltherapie braucht. Partnerberatung deshalb, weil leider viele psychisch kranke nicht einsehen, daß sie Hilfe brauchen...

Cxhe


Na na...

Vielleicht ist das Mädel gar nicht krank, sondern sie erpresst ihn ganz einfach ?

Kalte Berechnung…

Nicht vordringlich sie, ER sollte sich den Rat eines Psychologen holen, denn SEINE Psyche leidet. ER braucht professionelle Hilfe und Begleitung, die ihm die Angst- und Schuldgefühle nimmt.

Es ist eine nicht seltene Konstellation…

n:inbja


Tut mir leid, Che

aber ein seelisch gesunder Mensch greift nicht zu solchen Methoden! Und sei es das angeknackste Selbstbewußtsein, welches zu solchen Erpressungen verleitet... auch das kann man mit einer Verhaltenstherapie behandeln.

Cfhxe


ninja

das ist doch kein Widerspruch.

Aber bevor sie sich überreden läßt, ist es für hn die schnellere, einfachere und vor allem hilfreichere Lösung, selbst professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Einige Gespräche reichen da sicher.

Lniza6x6


Sie braucht dringend Hilfe

... die Idee von Arwen, sich an ihre Eltern zu wenden finde ich gut. Vielleicht ist ja auch ihre beste Freundin eine gute Ansprechpartnerin und kann ihr klar machen, dass es so nicht funktionieren kann.

Jedenfalls halte ich das Problem für zu gross, um es alleine zu lösen.

Viel Glück

BZar8bapapxa


Erstmal

...ein großes Dankeschön für eure Statements!

Es ist wohl schwierig mit ihren Eltern in Kontakt zu treten, da diese sich vor kurzer Zeit geschieden haben und daher rührt wohl auch ihre Verzweiflung alleine gelassen zu sein. Deswegen ist ihr wohl eine Trennung so überaus unerträglich. Die Eltern sind, so weit ich das von meinem Kumpel mitbekommen habe, so sehr in ihrem Streit vertieft, dass sie ihre Kinder kaum noch Beachtung schenken. Zudem lassen sie (eher die Mutter, da der Vater ausgezogen ist) ihren Ärger wohl auch an ihnen aus. Also dass sie schnell wütend wird und eigentlich keine Zeit oder Geduld aufbringt, mal ein ernstes Gespräch zu führen.

Seine Freundin ist übrigens 20, er ist 21.

Mit einer guten Freundin von ihr darüber zu reden scheint mir vorerst eine gute Lösung zu sein. Wenn sie ihm immer wieder mit Selbstmorddrohungen kommt, wird sie ihm das wohl auch so überzeugend wie nur möglich unterbreiten. Daher wäre eine andere Seite ganz gut um den Ernst herauszufinden.

Asr.wepn_x113


... gute Idee...

Ich denke auch, dass das mit einer Freundin eine gute Lösung ist. Die kennt das Mädchen sicher besser und kann gut herausfinden, wie ernst die Lage ist.

Das mit den Eltern ist eine schlimme Sache.

Vielleicht sollte Dein Freund generell mal mit der Mutter reden und versuchen, ihr klar zu machen, dass sie eine Verantwortung gegenüber Ihren Kindern hat und nicht allen Ärger an ihnen auslassen soll. Schließlich sind die Kinder es, die nach einer Trennung bei Ihr bleiben und ihr somit den nötigen Halt geben können - sie somit vor dem "Alleine-sein" bewahren. Gerade jetzt sollte sie ein "gemütliches" Heim schaffen...

Liebe Grüße

Arwen

n/injxa


Ob

sich die Mutter jedoch auf ein Gespräch mit dem Freund ihrer Tochter einläßt bleibt abzuwarten. Möglich, daß sie durch die Trennung so verletzt ist, daß sie sich jeglichen Argumenten aus (verzeihung) nicht ernstzunehmenden Mund verschließt. Ich bitte darum, das nicht persönlich zu nehmen, denke eher an meine Mutter. Wenn ihr mein Freund damals was gesagt hätte, sie wäre ja ausgeflippt... Von einem "Küken" hätte sie sich niemals in ihr Verhalten reinreden lassen, hätte es eher als Vorhaltung aufgefaßt.

B$arbjapmapa


@ ninja

Ich habe ihre Mutter nie wirklich kennen gelernt, aber könnte mir das gut vorstellen.

A{rwenL_11x3


@ninja

@ninja

sorry, an sowas denke ich garnicht. Ich bin immer der Meinung, dass man ein offenes Ohr für die Probleme seiner Kinder (oder anderer Menschen) haben sollte. Ich gehe da von meinen Eltern aus. Ich denke, da hätte jemand darauf gehört, wenn es dem eigenen Kind so schlecht geht, dass es sogar Selbstmordgedanken hat...

Ich habe ein bißchen auf Deiner und auf Phoebe´s Homepage gelesen und kann nicht glauben, dass es Menschen gibt, die soviel ertragen müssen.... :-(

@barbapapa

Ansonsten kenne ich ja die Eltern (Mutter) nicht und denke, dass es vorerst auch mit der Freundin geht. Die wird sicherlich zu der Freundin Deines Freundes durchdringen können....

Ich hoffe, dass dieses Mädchen einfach nie wirklich daran denkt, sich das Leben zu nehmen. SChon garnicht wegen sowas wie einer endenden Beziehung...

Es warten noch so viele Gute Sachen in ihrem Leben auf sie... Das müsste man ihr einfach klar machen.... :-)

Gruß

Arwen

W<iMchti`g-tuExR


Scheidungskinder

Hallo

Ich kann da evtl auch was dazu sagen, bei mir ist es ähnlich gewesen wie bei Barbapapas Kumpel, zwar nicht so extrem aber gewisse parallelen ergeben sich schon. Ich denk mir dass meine ex, bei welcher sich die eltern auch getrennt haben (kurz bevor ich mit ihr zusammenkam), sich stark von den ereignissen hat beeinflussen lassen. Sie hatte nicht so sehr geklammert sondern eher nichts, und somit auch mich nicht, an sich ran gelassen. Ich hatte auch oft das Gefühl das sie ab und an reif für einen Psychologen wäre, da sie zum Teil ein recht komisches verhalten an den Tag gelegt hatte.

Ich muss auch ab und an mal in den Aussendienst. Mitte dieses Jahres war ich für zwei Wochen in den USA und konnte mir zwei Tage vor abreise anhören dass sie mir kein Vertrauen entgegenbringen kann und das für sie ein Ende der Beziehung zur Folge hatte. Wir hatten uns jedoch darauf geeinigt der Beziehung noch mal ne Chance zu geben. Was ich damit sagen will ist, dass ich zwar ein wichtiger Teil in ihrem Leben war (und vielleicht noch bin) aber sie sich aufgrund einer evtl Verletzung so sehr verschlossen hat dass sie die Flucht nach vorn ergriffen hat und es um schaden zu vermeiden ein ende in betracht gezogen hat.

Ich denke dass Scheidungskinder, besonders in diesem alter sich nicht wirklich im klaren sind was gerade abgeht. Sie sind, ich will nicht alle über einen kamm scheren, der Meinung sie leben ihr Leben ganz normal weiter, verabeiten nicht richtig das geschehene und ,verzeiht mir den ausdruck, drehen unterbewusst vollkommen durch bis sie an einem Moment angelangt sind an welchem es knallt und sie sich Ihrer situation in vollen zügen bewusst werden was unter umständen zu Ärger in der Beziehung führen kann.

Ich will hiermit in keinster weise ein Psychogramm oder sonst was erstellen, es ist nur wie ich es denk! Vielleicht hats was gebracht mich hierzu zu äussern. Ich wünsch den beiden alles gute

Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH