» »

Citalopram hat mich glaub ich kaputt gemacht ? Herzphobie.

SkAVixi hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe da mal eine Frage... ich bin mit nicht sicher ob das von Citalopram kommt.

Mein Profil :

Savas 21 Jahre bin 183cm breites Kreuz bisschen übergewichtig mit 91 Kilo aus Berlin.

(Leute mit selben Symptomen und Problemen in meinem alter würde ich wirklich gern Kennenlernen wollen glaube das wäre für mich die beste Medizin so bitte kontaktiert mich bitte auch)

Ich leide an einer Herzangst und habe ständig ne Todesangstgefühl das ich an einem Herzinfarkt sterben werde und da ich alleine lebe ist das noch schlimmer für mich.

Meine Ärztin hat alles mögliche an meinem Herzen gecheckt und es war alles okay. EGK, Echo, Langzeit EKG, Belastungs EKG und und und. Nix kam bei raus.

Ihr fragt Euch bestimmt...

Wie kam es zu dieser Herzangst ? : Durch einer Herzattacke .... ich hatte mal einen auf einmaligen Puls anstieg auf 190 die Minute ohne mich zu Bewegen ohne was zu machen ohne Stress ... aus heiterem himmel beim Sitzen stieg mein Puls auf 190. Dann hat man mich zur Notaufnahme gebracht und das ist vor einem Jahr passiert und seit dem habe ich Herzangst und Todesangst Gefühle.

Ich hatte nach dem Vorfall Herzrhythmusstörungen und sehr starke Extrasystolen (fasst jeder 2. schlag und die waren spürbar) und das hat meine Angst noch schlimmer gemacht.

Dann wurde ich ganz normal (Allgemein Arzt) ärztlich behandelt und durch Tabletten sind die Herzrhythmusstörungen und Extrasystolen nun endgültig weg. Aber die Angst ist noch zu 100% da... deswegen hatte meine Ärztin mir erstmal Opipramol verschrieben wo ich nach 6 Wochen keine Wirkung gemerkt hatte, ich hatte nämlich immer noch Schlafstörungen und diese Herzinfarkt gedanken und Angst.

An einer Nacht dachte ich wieder das ich nen Herzinfakrt habe weil ich Rhytmusstörungen spürte und Brustschmerzen hatte und Schwindelig war und mir die Lippen kribbelten. Dann habe ich die 112 angerufen und zur Notaufnahme gebracht.

Herzenzyme und alles war in Ordnung keine Rhythmusstörungen. Blutdruck, Zucker und Puls war auch okay.

Diagnose war : Angststörung.

Der Arzt Dr. A. Held im Krankenhaus Berlin Neuköln war ein SUPER Arzt und WUSSTE genau an was für ein Problem ich leide und ist auch wirklich der 1. ARZT der mir hoffnungen gegeben hat meine Probleme zu lösen und hat mir auch eine Visitenkarte gegeben zu einem speziellen arzt .. ich sollte nen schönen Gruß von Ihm ausrichten und habe auch wirklich gleich für anfang Januar einen Termin bekommen sonst müsste ich bis März warten der Arzt im Krankenhaus sagte dann folgendes :

Er weiß an was für einer Angststörung ich leide... er hate eine Praxis und er hatte viele 20 - 25 jährige Patienten mit der selben Angsstörung und hat mir gesagt das Opripramol soll meine Hausärztin absetzen und stattdessen SSIR vergeben (bsp. Citalopram)

Ich ging mit dem Krankenhauszettel zu meiner Ärztin und sagte mir das sie mir kein SSIR verschreiben will obwohl im Krankenhauszettel steht unter weitere behandlung :

Opripramol absetzten stattdessen Citalopram die 1. 5Tage 10 MG danach 20MG.

Meine Ärztin hat mir das nicht empfohlen .. aber hat auch keine andere Alternative gewusst ...und meinte das wir es versuchen werden und wenns mir dabei irgendwie nicht gut gehen würde soll ich es absetzten meinte Sie.

Ich nehme Citalopram 10 MG seit 2 tagen.

1. Tag gings mir super außer Kopfschmerzen ( bin mir sicher das die von den Tabletten kamen weil ich habe sonst NIE Kopfschmerzen) ... konnte auch besser schlafen nur ich hatte kurz vorm einschlafen sehr starke schwindelattacke .. als ich meine augen aufgemacht hatte, hatte sich alles gedreht. Kurz kopf geschüttelt dann war auch alles okay.. und konnte auch ruhig schlafen.

2. Tag war ich müde, müde und nochmal müde obwohl ich nichts gemacht habe. Und letzte Nacht beim Schlafen war es Katastrophal für mich ich habe die Nebenwirkungen entweder vom absetzen des Opripramols gespürt oder das einnehmen des Citaloprams.

Ich hatte beim Schlafen am Linken arm unter die Achseln über die Oberlippen und unter der Nase am ganzen Brustkorb Kältegefühl und stark brennendes Gefühl unter der haut. Habe mich bewegt ... dann ging es auch ein bisschen weg. Kurz vorm einschlafen .. habe ich eine Blockade von meines Gedächtnis gefühlt .. mir war schwindelig und kurz vorm schlafen bin ich erwacht aber ich konnte nichts denken ... ich habe mich eingeklemmt gefühlt ... aber irgendwie war mir das auch alles egal und bin trotzdem eingeschlafen .. das war echt ein sehr schlimmes Gefühl . Dafür hatte ich die Angst nicht das irgendetwas an meinem Herzen ist.

Heute Morgen stehe ich auf ... und achte besonders drauf wie es mir geht. Mir geht es gut bisschen Kopfschmerzen aber mir gehts gut nur leider ein bisschen dieses Brennendes Gefühl unter der haut und mir ist Kalt.

Meine Ärztin sagte mir ich solls absetzen wenn ich mich dabei unwohl fühle. Ich habe aber jetzt angst wenn ich es absetze wenn noch dazu irgendwie die Entzugserscheinungen kommen zusätzlich .

Was meint Ihr zu der ganzen Sache ? Psychosomatisch werde ich im Januar behandelt von diesen anderen Arzt was mir der Arzt in Neukölln vom Herzen empfohlen hat.

Liegt es eher an das absetzen von Opipramol ? Oder eher am Citalopram . Soll ich bis meine Ärztin wieder da ist (am 28.) weiterhin die Citalopram einnehmen oder absetzen ?

2. Frage .. gibt es in Berlin einen Verein wo auch wie ich so 19 - 25 jährige sind und auch an einer starken Herzphobie leiden ?

Antworten
Z?wacxk44


Hallo SAVii, wenn man von einem Psychopharmakum spontan auf ein anderes wechselt, unterbleiben Absetzerscheinungen meistens. Deshalb glaube ich , dass eher Citalopram die Ursache Deiner Beschwerden ist. Bei sanego.de findet man als Citalopram-Nebenwirkungen u.a. Schwindel (12%) und Brennen (1%). Die Beipackzettel sind da immer sehr diplomatisch in ihrer Aussagen über Nebenwirkungen: Sie treten meistens nur in der Anfangsphase auf; aber man hat damit natürlich keine Garantie, dass sie verschwinden werden. 2 Tage sind aber eine sehr kurze Zeit. Insbesondere weil Citalopram sehr nebenwirkungsarm ist, würde ich das Absetzen noch nicht empfehlen; gib vielleicht dem Medikament noch eine Chance. Es gibt Nebenwirkungen, die wirklich inakzeptabel sind, dann muß man das Mittel absetzen. Ob etwas "inakzeptabel" ist, kann nur der Patient alleine entscheiden.

S\AVii


ich war wieder im Krankenhaus ... dieses mal haben die mich in die Psychiatrie gleich verwiesen .. was ich net ganz verstehe !

Ich war mit meiner Hündin Gassi ... komme nach Hause (5.OG ohne Fahrstuhl) und hatte einen schwächeanfall musste mich auf dem Boden hinlegen und hatte wirklich spürbare Herzrhytmusstörungen (ich kann unter einbildung & tatsache unterscheiden) ... doch trotzdem haben die mich zu nem Psychiater verwiesen .. ich dachte ich spinne .. naja die hat mich erstmal wenigstens ein wenig beruhigt und Citalopram sollte ich aufjedenfall absetzen.. und mich nach hause geschickt.

Ich glaub das Citalopram hat mich ganz bescheuert gemacht .. werde dieses Medikament nie mehr einnehmen ich habe echt ganz allergisch dagegen reagiert ... 2 Ärzte haben mir es bereits nicht empfohlen ...

Ich habe nämlich Angststörung bzw. leide an ner Herzneurose und da sei das Antidepressiva (Citalopram) nicht gut geeignet für ..

Leider spät bemerkt .. ich verstehe nicht warum mir das der Arzt im Neukölner Krankenhaus verschrieben hat ..

Naja ich solls absetzen ich hoffe mal nicht mit starken Entzugs/Absetzsymptomen.

Z7wackx44


... und was nimmst Du jetzt?

SXAVii


ich nehme momentan garnichts außer meine Schilddrüsen Tabletten und BetaBlocker die ich vorher ohne Probleme auch schon nam und habe echt lange geschlafen.

Ich fühle mich wieder so vor der einnahme von Citalopram das brennende Gefühl ist auch GOTTSEIDANK weg denn das war das schlimmste was mir passieren konnte.. neben meinen Herznuerose noch dieses brennende Gefühl unter der Haut würde das auch nicht weggehen dann hätte ich 2 Probleme aufeinmal ogott ich glaub dann müsste ich zum Anstalt.. doch zum glück ist das Brennen weggegangen .. ... mein Puls ist bei 60 und im Rhytmus. Blutdruck ist auch in Ordnung .. es ist alles in Ordnung ... ich fühle mich auch gut .. ich habe trotzdem Angst das es meinem Herz gleich schlechter geht .. oh mann

ich hoffe die Psychotherapie im Januar wird mir helfen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH