» »

Aussöhnung mit dem inneren Kind

sMwsp5irixt hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr Lieben,

ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit dem Thema "Das innere Kind", welches in jedem von uns steckt, welches als Kind gelitten und dieses Leid noch nicht verarbeitet hat, nun die Verletzungen und Ängste aus der Kindheit in das Leben der Erwachsenen transportiert und dort für reichlich Angst, Panik etc. sorgt.

Wer hat sich schon mit dem Thema"Aussöhnung mit dem inneren Kind" beschäftigt und kann mir helfen, Zugang zu meinem inneren Kind zu finden? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Hat es geholfen, stärker zu werden, oder nur Trauer und Leid der Vergangenheit wieder nach oben gespült?

Ich möchte hier Leute ansprechen, die mir helfen können, den Einstieg zu bekommen, aber auch solche, die sich über ihre Erfahrungen mit dem inneren Kind austauschen möchten. Ich würde mich freuen, wenn wir eine kleine Gruppe zusammen bekämen, die sich auch mit ihrem inneren Kind aussöhnen wollen bzw. dies schon getan haben.

Ich bin einmal gespannt,

Liebe Grüße

Antworten
RMege+nboge-ndraKcxhe


Hast du denn schon das Buch "Aussöhnung mit dem inneren Kind" gelesen? Es hat mir damals sehr geholfen. Dazu gibt es auch noch ein Arbeitsbuch, in dem zahlreiche Übungen vorgeschlagen werden. Ich habe aber nicht alle gemacht, da es mir allein zu gefährlich schien und ich viel Angst hatte mich damit auseinanderzusetzen. Habe im Jahr 2005 angefangen, nach meinem inneren Kind zu suchen. Und ich habe meinem inneren Kind einen Brief geschrieben. Ich hab ihn immer und immer wieder gelesen und es kamen teils recht heftige Reaktionen. Die Annäherung war nicht ganz einfach gewesen, es hat viele viele Monate gedauert, bis es angefangen hat mir zu vertrauen. Und oft war es auch einfach nur nervig und frustrierend. Bin aber heute froh, dass ich es gefunden habe, denn in diesem Kind steckt sehr viel Lebensfreude, die mir oft total fehlt.

sjwsp\irixt


die Bücher sind bestellt. Ich habe halt eben ein bischen Sorge, dass ich mich damit übernehme und mich das Aufkratzen alter Wunden mehr nach unten zieht, als es mir hilft.

Aber deine Worte machen mir Mut. Mehr Lebensfreude und Optimismus könnte ich auch gebrauchen.

Ryegen{bogendrKachxe


Naja, zumindest ist es heute bei mir die Lebensfreude. Damals, als ich mein inneres Kind kennen lernte, da war da ganz viel Angst, Wut, Hass und Traurigkeit. Erst so nach und nach als ich gelernt habe mit meinem inneren Kind umzugehen, da habe ich gemerkt, was für einen kleinen Schatz ich da eigentlich habe. Bei mir ist es dann aber auch nicht nur bei dem einen inneren Kind geblieben, sondern es sind nach und nach noch andere hinzugekommen. Aber das was ich zuallererst gefunden habe, das ist mir irgendwie das liebste und das würde ich auch auf keinen Fall mehr hergeben wollen.

lKiilo7Q7


Hallo,

auch ich habe mich mit dem "inneren Kind" beschäftigt.

Auffallend bei mir war das ich meist so reagiert habe (jetzt als Erwachsene) wie damals als Kind.

Unbeholfen, erschreckt, ohnmächtig bzw. überfordert.

Ich habe das Thema inneres Kind mit meiner Kinesiologin aufgearbeitet (teils arbeitet es noch ;-).

sWwspir*ixt


Hi

ich habe gerade entdeckt, dass es in meinem Ort eine Gruppe der "Inneres Kind Anonymous" gibt.

Hat jemand schon einmal Erfahrungen mit IKA gemacht?

LG

RXegenDboguen(dracxhe


Also davon habe ich noch nie gehört. Gehen diese Leute gemeinsam auf die Suche nach ihrem Inneren Kind? Oder wie muss man sich das vorstellen? Vielleicht kannst du mehr darüber berichten?

sdwsplirixt


Hallo ihr Lieben,

ich finde es schade, dass die Resonanz auf meine Anfrage so überschaubar geblieben ist.

R?egenbog:endrmachxe


ich finde es schade, dass die Resonanz auf meine Anfrage so überschaubar geblieben ist.

Naja, es kann nicht jeder was anfangen mit dem Inneren Kind. Habe da auch schon sehr verschiedene Meingungen zu gehört. Viele denken halt sowas ist Schwachsinn und sehen deshalb auch keine Notwendigkeit sich damit zu beschäftigen. Andere wiederum haben vielleicht noch nie in ihrem Leben davon gehört.

RXegenboUgendrache


Hast du denn inzwischen die Bücher bekommen? Wenn ja, wie findest du sie?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH