» »

Angst beobachtet zu werden

E+ndlessBOXceaxn hat die Diskussion gestartet


Hallo an an alle.

Ich hoffe mal "psychologie" ist das richtige Forum für mein Problem. Ich wüsste jedenfalls nicht wohin sonst damit.

Ich habe ein Problem, dass mich täglich fast den ganzen Tag über belastet. Am besten rede ich nicht lange drumherum, sondern fange gleich mal an:

Bis etwa zum Frühsommer letzten Jahres (ist also über ein halbes Jahr her) habe ich mich immer vor einem PC im Erdgeschoss selbstbefriedigt. Dieser Platz ist von der Straße aus zwar nicht wirklich gut einzusehen, aber wenn man von der Straße aus quer in ein Fenster in das Haus hereinguckt kann man ihn dennoch einsehen. Gerade für größere Menschen dürfte das kein Problem sein. Der PC stand allerdings nicht in dem Zimmer, in dem sich die Fenster zur Straße befanden, sondern einen Raum weiter. In diesen Raum kann man theoretisch aber trotzdem gucken, da die beiden Räume nur von einer (etwas geriffelten) Glastür getrennt werden. Jetzt, ein halbes Jahr später habe ich auf einmal Angst, dass ich damals vielleicht beobachtet wurde und das Fotos von mir gemacht worden sind, die ihren Weg ins Internet gefunden haben. Anhaltspunkte habe ich dafür absolut keine. Ich habe nichtmal den Verdacht.

Ich habe wirklich einfach nur Angst, dass es so sein könnte. Ich weiß auch nicht mehr ob ich immer die Rollos runtergemacht oder zumindest das Licht im Zimmer ausgeschaltet habe, wenn es dunkel wurde. Wenn ich das nicht gemacht habe, dann hätte man mich sicherlich erkennen können, weil mich ja kein spiegelndes Glas mehr "beschützt".

Diese Gedanken machen mir vom Aufstehen an bis zum Schlafen gehen Angst. Ich bin dadurch teilweise unkonzentriert und lostlos. Ich kann praktisch an kaum etwas anderes denken. Das geht jetzt schon gut einen Monat so und ich kann einfach nicht mehr.

Ich habe panische Angst, dass solche Fotos (die ja noch schlimmer sind als Nacktfotos) von mir existieren.

Warum ich so etwas hier reinschreibe? Nunja, ich muss es loswerden und hoffe, dass mich irgendjemand beruhigen kann oder mir tipps geben kann wie ich es anstelle, dass ich nicht mehr daran denken muss.

Ich denke ich könnt verstehen, dass ich mich mit so einem Problem nicht an meine Freunde oder Eltern wenden möchte. Es wäre mir einfach zu peinlich. Falls es relevant sein sollte: Bin 16 Jahre alt.

Über hilfreiche Beiträge wäre ich euch sehr dankbar.

MfG

Antworten
EJndlOess:Oceaxn


Keiner?

Ich weiß das ganze klingt extrem komisch, aber war noch nie jemand von euch in so einer ähnlichen Situation?

Kann niemand was dazu sagen?

Das "Problem" ist mein voller ernst, auch wenn es komisch wirkt.

Ich hoffe pushen ist hier nach einem Tag erlaubt...

S'ona[teVeomScSheite:rxn


Klingt ein bisschen nach verfolgungswahn oder ähnlichem.

Wer sollte denn solche fotos ins internet stellen und wozu? Wenn dich jmd gesehn hätte, wird derjenige höchstwahrscheinlich kein bild gemacht haben, dann ists nochmal ne wahrscheinlichkeit geringer, dass derjenige die aus was für gründen auch immer ins internet stellt.. und dann musst dich fragen, wer so blöd ist von einem minderjährigen ein foto ins internet zu stellen und sich damit einem risiko aussetzt als perverser angezeigt zu werden...

Emnd)le~ssOJcean


Genau diese Fragen habe ich mir auch immer wieder gestellt, ich habe sie mir immer wieder in den Schädel eingehämmert und obwohl ich weiß, dass die wahrscheinlichkeit sehr gering ist kommt bei mir immer wieder dieses "ja, aber was wäre wenn doch" durch.

Naja, wozu...es gibt immer Menschen, die zu solchen Taten fähig sind und es einfach nur tun um anderen Menschen zu schaden.

Klar ist es unwahrscheinlich, dass ein Mensch der so etwas tun würde mich genau in einem von diesen Momenten sehen würde, aber nun kommt das eingangs erwähnte "was wenn doch?"...

Oh man...das klingt vielleicht alles krank >.< Ich weiß auch nicht warum ich so etwas denke...

Früher war ich nie so. Seit gut 1,5 Jahren bin ich allgemein extrem misstrauisch und übervorsichtig. Ich kann mich aber an nichts erinnern, dass ein solches Verhalten ausgelöst haben haben könnte...

Dankeschön für deine Antwort. Es ist schön nochmal genau die Tatsachen, die ich mir auch schon überlegt habe, von einer anderen Person zu hören.

E[ntel~chen


geh zu einem Arzt, ganz ehrlich! Der kann dir wirklich helfen damit klar zu werden.

Außerdem versuche zu begreifen, dass Selbstbefriedigung eine der schönsten Sachen ist, die 99% der Menschen machen und die nicht schlecht ist. Das ist wichtig, damit du ein gutes Sexualleben hast, auch wenn das grad nicht vorrangig ist.

Wegen deiner Angst musst du zu einem Therapeuten gehen. Es gibt auch von der Kirche oft kostenlose Hilfe....

Viel Glück

E6ndl9e9sfsOxcean


Naja, einen Arzt oder Therapeuten deswegen aufzusuchen will ich eigentlich bis aufs letzte vermeiden. Deswegen will ich ja versuchen selber damit klarzukommen.

Das es schlecht ist habe ich auch nie gesagt oder gedacht. Dennoch wäre ich wohl wie so ziemlich jeder Mensch ganz schön am Ende, wenn solche Fotos von mir darüber existieren würden...

E7nttelcihxen


warum, dafür sind sie doch da! Ist doch nicht schlimm... ich kann es dir wirklich nur ans Herz legen!

EUndlqessOcwean


Klar sind sie dafür da und wahrscheinlich würde es auch was bringen, aber um überhaupt so eine Hilfe zu beanspruchen müsste ich erstmal meinen Eltern den Grund dafür geben und das will ich vermeiden^^

Auch wenn ich es schätze, dass du helfen willst kann ich diesen Rat (erstmal) einfach nicht befolgen...

Ich kann nur darauf hoffen, dass ich diesen Gedanken irgendwann verdränge und nicht mehr daran denke. Mein restliches Verhalten würde ich nicht wirklich als "krank" bezeichnen.

Es ist wirklich nur dieser Gedanke der mir Kummer bereitet. Schon wenn ich nur an besagtem PC vorbeigehe fällt es mir sofort wieder ein -.-

Evntel{chexn


also erstmal musst du deinen eltern nichts sagen, wenn du z.B. zur Kirche gehst, oder irgendwo anrufst, wo man dir hilft :) Wenn du das aber trotzdem nicht willst, bleibt dir nur dich abzulenken.

Mach möglichst viel mit Freunden... damit du diese Gedanken vergisst! Vielleicht hilft es sogar das Zimmer umzuräumen? Viel Glück dir!

Grüße

EIn"dleWssBO-cean


Ja, ich werde es versuchen.

Vielen Dank für deine Unterstützung =)

S\. }wal/lisii


obwohl ich weiß, dass die wahrscheinlichkeit sehr gering ist kommt bei mir immer wieder dieses "ja, aber was wäre wenn doch" durch.

was wäre denn dann? Klar, wär net so prikelnd dich gegen deinen Willen derart präsentiert im Netz zu wissen, aber was wirklich schlimmes würde dir doch nicht passieren. Wovor genau hast du Angst?

Außerdem versuche zu begreifen, dass Selbstbefriedigung eine der schönsten Sachen ist, die 99% der Menschen machen und die nicht schlecht ist. Das ist wichtig, damit du ein gutes Sexualleben hast, auch wenn das grad nicht vorrangig ist.

:)^

es scheint mir sehr wahrscheinlich dass du da doch irgendwo versteckte Schuld- oder Schamgefühle oder schlechtes Gewissen hast. Hast du damals vllt ungewöhnliche Pornos angesehn?

Eine andere Möglichkeit (und im Vergleich zu dieser wäre die erste Möglichkeit regelrecht angenehm) wäre eine Psychose, wo therapeutische Hilfe echt sehr wichtig wäre.

Wie sinnvoll damit umzugehen wäre kommt halt sehr drauf an was es nun ist, ist es ersteres ist Konfrontation mit dem Gedanken/Gefühl sinnvoll, und Selbstergründung und zu versuchen dich von der unterbewussten Scham zu befreien. (z.B. durch besonders bewusst genußvolles Pornoglotzen/Selbstbefriedigen^^)

Ist es zweiteres darf der Gedanke nicht noch Nahrung erhalten indem du dich gedanklich weiter mit der Angst beschäftigst, da wär dann Ablenkung/Verdrängung wirklich besser, im ersten Fall dagegen würde es das Verdrängen nur vergraben ohne was zu lösen.

M5ayaxna


**Naja, einen Arzt oder Therapeuten deswegen aufzusuchen will ich eigentlich bis aufs letzte vermeiden. Deswegen will ich ja versuchen selber damit klarzukommen. **

Na ja, wie Du Dir doch eingestehen mußt, ist das bereits ein Zwangsgedanke, Deinen eigenen Gegenargumenten nicht mehr zugänglich. Du kommst damit nicht mehr klar.

Statt Dich hier mit Laien aueinander zu setzen, würde ich doch - ernsthaftes Interesse vorausgesetzt - mal einen Psychiater aufsuchen.

Der kann Dir helfen.

Es kann wirklich eine Psychose dahinterstecken. Und die kann man behandeln.

Ich glaube kaum, dass Frau Maier, die mit ihrem Dackel an dem Fenster vorbei lief, oder her Schulze mit seiner Frau, überhaupt einen Blick durch das Fenster geworfen haben. Und sicherlich waren sie auch nicht mit ner Leica bewaffnet....

Und wenn Dich tatsächlich jemand wichsen sah, hat der sich vielleicht beömmelt, ist nach Hause gegangen, hat sich nach der Anregung selbst einen runtergeholt...

Na und?

Mal ne Gegenfrage: durch wieviel Fenster schaust Du, wenn Du eine Straße entlanggehst - und wieviel Menschen siehst Du da rumwichsen und wieviel davon fotografierst Du und wieviel davon stellst Du ins Internet ???

E[ndlerss^Ocexan


was wäre denn dann? Klar, wär net so prikelnd dich gegen deinen Willen derart präsentiert im Netz zu wissen, aber was wirklich schlimmes würde dir doch nicht passieren. Wovor genau hast du Angst?

Naja, eben genau das. Nämlich mich derartig im Internet präsentiert zu wissen. Wenn solche Bilder/Video jemand sehen würde den man kennt ist das alles andere als lustig, auch wenn es noch deutlich schlimmere Sachen gibt.

Aber jetzt sag nicht das würde dir nicht zu schaffen machen ;-)

es scheint mir sehr wahrscheinlich dass du da doch irgendwo versteckte Schuld- oder Schamgefühle oder schlechtes Gewissen hast. Hast du damals vllt ungewöhnliche Pornos angesehn?

Nein, ungewöhnlich war dar nichts.

Mal ne Gegenfrage: durch wieviel Fenster schaust Du, wenn Du eine Straße entlanggehst - und wieviel Menschen siehst Du da rumwichsen und wieviel davon fotografierst Du und wieviel davon stellst Du ins Internet ???

Sehr gute Gegenfrage. Wenn ich so zurückdenke fällt mir auf, dass ich in so gut wie kein Fenster gucke. Gestern und heute habe ich mal verstärkt darauf geachtet was man überhaupt sehen kann und meistens war das nicht viel. Wenn man nicht komplett gerade in das Fenster gucken konnte (und das ist bei mir ja auch nicht der Fall) konnte ich noch die Blumen auf der Fensterbank sehen und der Rest war dunkel und es war nichts mehr zu erkennen.

Tja, die Zahl dürfte ziemlich genau bei 0 liegen...

Danke an euch beide für die Beiträge. Die Angst ist zwar nicht weg, aber ich kann mich dadurch ein wenig beruhigen.

S2. w alli]sixi


Aber jetzt sag nicht das würde dir nicht zu schaffen machen ;-)

ich wär vllt wütend, vllt fänd ich's witzig, vllt geil, keine Ahnung ;-D *ausm Fester glotz* hm, die Leute vom Haus gegenüber könnten zur Zeit viel deftigere Bilder ins Internet stellen als ein bißchen wixen^^ .. *kurz nachfrag* .. die Person die da dann noch mit drauf wär fänd's auch nur schlimm wenn sie die Bilder dann mal entdecken würde. ;-D

Die Angst ist zwar nicht weg, aber ich kann mich dadurch ein wenig beruhigen.

gutes weiterberuhigen :-) es ist echt verdammt unwahrscheinlich :)z

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH