» »

Wer hat Erfahrung mit Seroquel Prolong Retardtabletten

Lrärpchse2


Danke Azucena @:) *:)

leider heißt es momentan, daß eine Fehlermeldung vorliegt, die erst behoben werden muß. Ich werde es dann heute abend und morgen wieder versuchen. Auf jedem Fall freue ichn mich sehr, daß Du Dich für mich bemühst. :)^ @:) x:)

rLedrGaxin


Hallo *:)

Ich nehme auch seroquel 25 mg, abends 2 Stück. Werde dann schon müde. Ich finds ok..

Azzucexna1


Hallo Lärche,

leider heißt es momentan, daß eine Fehlermeldung vorliegt

ja stimmt, die sind dabei das zu beheben, habe das gerade gesehen.

Ich bin dort auch öfters in diesem Forum.

L.G.

@:) :)*

LVäqrcfhxex2


Hallo Azucena

habe gerade nachgeschaut und mittlerweile ist der Fehler behoben worden und es sind etliche Erfahrungsberichte zu lesen. Aber wie das halt nun mal ist, jeder hat seine eigenen Erfahrungen damit. Ich kann nur positiv über dieses Medikament schreiben, es macht mich für die Nacht müde und ich kann viel besser mit dem, was mich psychisch immer fertig machen will, umgehen. Es geht mir nur besser, seit ich seit ein paar Wochen dieses Medikament nehme.

Danke Dir noch einmal

und alles Gute für Dich :)* :)* :)* :)*

A;zucBenax1


:)_ super, dass es dir damit besser geht, das ist das wichtigste. :)*

Lnär/cxhe2


Liebe Grüße an Dich Azucena

ich hoffe, es geht Dir gut. :)* @:)

A)zucxena*1


*:) @:) :)* ich beisse mich so durch. ich kann echt nicht genau sagen was los ist

Am Donnerstag habe ich einen Termin und mal sehen, ob ich die Medikamente weiternehme oder was auch immer?

Wie geht´s denn dir? Hilft dir Seroquel?

L.G.

@:)

LFärcshex2


Hallo Azucena

Wie war Dein Termin heute? Positiv?

Was nimmst Du jetzt momentan für Medikamente? Das Seroquel hilft mir sehr. Seit ich es nehme, war es nicht mehr so schlimm wie zuvor. Nehme aber jeden Früh noch eine Diazepam. Soll dieses Medikament in einiger Zeit langsam ausschleichen, aber jetzt ist noch nicht der richtige Zeitpunkt lt. meinem Therapeuten.

Viele liebe Grüße @:) @:) :)* x:)

A!zucen=ax1


*:) @:) Hallo Lärche,

Guten Abend. :)* Wenn dir die Medikamente helfen, dann ist das gut.

Absetzen kannst du dann wenn es dir richtig gut geht, dann kannst du es langsam versuchen. Das werde ich genauso machen.

Ich werde meine Medikamente erstmal auch so weiter nehmen, wie bisher.

Mein Termin, ich weiss nicht, er war sehr seltsam. ??? Mein Psychiater wollte mit meiner Psychologin sprechen und ich sehe sie morgen. Eigentlich wollte ich etwas schreiben, aber ich kann es auch sagen, mittlerweile glaube ich, dass ich es auch mündlich mitteilen kann. Habe ein bisschen Angst vor morgen, bräuchte ich nicht, ist aber leider so.

Ganz Liebe Grüsse zurück. :)_ :)*

L"ärchex2


Liebe Azucena

weil Du das mit dem "Schreiben" geschrieben hast, will ich Dir nur sagen, daß ich schon etliche DINA4 Seiten vollgeschrieben habe und meinem Therapeuten zum Lesen gegeben habe. Er bat mich darum, zuerst dachte ich, daß ich das eigentlich nicht will, das auch noch schreiben, ich will an das alles doch nicht denken und dann auch noch schreiben!! Aber dann fiel es mir doch eigenartigerweise ganz leicht, das niederzuschreiben (aber nicht alles, manche Sachen habe ich ihm nicht gesagt und kann ich auch nicht). Das war von ihm aus gesehen, halt auch eine Therapie. Aber wenn man was loshaben will und sich das nicht traut zu sagen, ist das schon nicht schlecht mit dem Schreiben.

Halte Dir den Daumen für den Termin für morgen bei Deiner Psychologin. :)* :)*

Eine Frage hätte ich, welcher Unterschied besteht zwecks Psychiater? Psychologin? Was wir da unterschiedlich gemacht?

Ja, ich werde die Medikamente nicht absetzen, so lange ich nicht stabil bin. Und ich glaube, das wird auch noch dauern, obwohl es mir jetzt so viel besser geht, aber zwischendurch bin ich trotzdem auch in letzter Zeit immer wieder mal ganz tief gesunken, konnte mich aber fast jedesmal wieder schneller da rausholen als vor dem Seroquel. Das Seroquel ist wirklich eine Rettung für mich.

Nochmal alles Gute für Deinen Termin morgen.

Einen schönen Abend und eine gute Nacht.

Liebe Grüße @:) @:) :)* :)*

ACzuceinax1


Einen schönen Abend und eine gute Nacht.

das wünsche ich dir auch, :-@ x:)

Mit dem Schreiben habe ich selber einmal angefangen und jetzt erwartet sie es sogar. Es stimmt, dass es hilft, besonders wenn man seine "Probleme" nicht genau in Worte fassen kann. Bei mir gibt es einiges, aber morgen wird es nur um ein Thema gehen. Es ist auch nur eine halbe Stunde und deshalb kann da nicht viel besprochen werden.

aber nicht alles, manche Sachen habe ich ihm nicht gesagt und kann ich auch nicht)

watum kannst du es nicht?

Weil du ihm nicht genügend vertraust oder weil es dich zu sehr mitnimmt?

Hast du Angst?

Eine Frage hätte ich, welcher Unterschied besteht zwecks Psychiater? Psychologin? Was wir da unterschiedlich gemacht?

In Spanien ist das Gesundheitssystem ein bisschen anders als in Deutschland, Schweiz, Österreich. Wir haben hier die Hausärzte alle in einem Gebäude und bekommen die zugeschrieben, genauso ist es mit den Spezialisten.

In einem Teil des Gebäudes sind eben die Psychologen und Psychiater.

und wenn die ihr Sprechzimmer nebeneinander haben, kennen sie sich alle und das ist natürlich für die Patienten auch sehr hilfreich.

In meinem Fall haben sie sich oft beraten.

Der Psychiater ist für die Medikation verantwortlich und die Psychologin für die Psychotherapie.

Dann gibt es hier noch Solzialarbeiter. Wenn du z.B. Probleme auf der Arbeit hast,

Mobbing usw.

Ich finde es hier in sofern sehr viel besser.

Wir haben aber hier nicht die ganzen Kliniken, die es in Deutschland gibt.

Das wird alles ambulant gemacht.

In die Psychiatrie kommt man nur, wenn es dringend notwendig ist.

Gut, es gibt ein Zentrum zur Wiedereingliederung von "Süchtigen", aber die

müssen wirklich wollen.

Im Moment kann ich glücklich sein, in Europa zu leben.

Danke fürs Daumendrücken. :-x :)_

schlaf gut,

@:)

L5ärchxe2


Hallo Azucena

muß Dir gleich noch mal kurz zurückschreiben, um mich bei Dir zu bedanken für Dein ausführliches Schreiben. Das ist schon eine gute Sache, wenn die alle in einem gemeinsamen Gebäude sind.

Was das angeht, weil ich meinem Therapeuten nicht alles erzählt habe, das ist einfach, weil ich mich wirklich nicht traue. Aber im Prinzip weiß er schon sehr viel, was mich so belastet und auch, wenn ich ihm alles andere erzählen würde, würde mir das auch nicht anders oder besser helfen, als mir mein Therapeut jetzt schon hilft.

Nochmals eine gute Nacht

@:) :)_ x:)

M/rsCoaramxelle


Huhu!

Ich habe seit Oktober 25mg Seroquel bekommen, dann Anfang Dezemer /Januar 50mg zum schlafen.

Irgendwann wurden dann aber meine Panikattacken und meine Wahngedanken so stark, dass mein Arzt es mirauf 200 retard erhöht hat.

Seitdem ist mein Bewusstsein total aus den Fugen, alles um mich herum sehe ich jetzt so intensiv.

ein paar tage später habe ich also 400 retardbekommen.

ich habe einfach das gefühl, dass ich alles 10 ma intensiver sehe als vorher, als wäre ich neugeboren, und hätte nie eine wolke, oder die sonne gesehen. ich starre teilweise total fanatisch auf etwas drauf.

meine innere unruhe und mein kopf sind endlich leer und entspannt, nur habe ich jetzt das gefühl dass die welt um mich ganz anders ist..

ist das ne nebenwirkung, die wieder verschwindet, kann es vlllt auch sein dass ich zu schnell hochdosiert habe?

lg

L%ärcxhe2


Hallo

Bei mir wurde das Seroquel retard auch ziemlich schnell hochdosiert, nur ein paar Tage 50mg, ein paar Tage später 200 und wieder ein paar Tage darauf 400 mg. Das 400 mg nimm ich jetzt seit Mitte Januar. So wie Du schreibst, wie es Dir erging, kann ich das bei mir überhaupt nicht sagen.Ich habe ganz schnell auf das Seroquel angesprochen. Aber da zwischendurch immer wieder ziemliche Zwangsattaken kamen, wurde es halt erhöht. Mir geht es wesentlich besser als zuvor.

Ich wäre froh, wenn mein Kopf auch mal richtig leer wäre, aber bei mir herrscht dadrin immer noch immer wieder ein Chaos, das mir dann sehr zu schaffen macht.

Also diese Nebenwirkungen wie Du habe ich überhaupt nicht, obwohl auch schnell hochdosiert und ich denke, ich werde noch mal 200 mg höher dosieren, da es mir in letzter Zeit wieder öfters schlecht geht.

Was hast Du für Wahngedanken? Könntest mir ja mal vielleicht eine PN schreiben. Und auch, ob Du noch andere Medikamente nimmst.

Alles Gute und liebe Grüße

MRrsC?ara`mpelMle


Mhhh, ich hatte noch Cipralex 30 mg, aber mein Arzt sagte, ich solle das Ciprlex absetzen. dann nehme ich noch akitenon gegen den zappelphilip den ich bei seroquel bekomm..

ich habe auf irgendwie das gefühl, dass ich keine nebenwirkungen habe, sondern mein kopf mir ein streich spielt. ich habe immer sehr angst vor psychopharmaka und nebenwirkungen und dem zeug, dass ich das gefühl hab mein kopf redet mir ein ich hätte paranoia um mich in meiner angst zu verstärken...puuuhh, verstanden oder zu kompliziert ;-) ?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH