» »

Frage zu Elontril

Siasc_ha_xS hat die Diskussion gestartet


Hallo. Ich hab mal wieder ein anderes, zusätzliches Medikament. Hab vorgestern Elontril bekommen, soll 150 mg nehmen. Allerdings hatte ich meine Ärztin danach gefragt, sie hätte es mir wohl sonst nicht verschrieben und meinte nur: "Ok, probieren Sie es aus, vielleicht hilft es ja". Durch einen Hineis aus dem Forum hier und weil es eine Bekannt (ihr ging es nach 1 Woche super, allerdings bei Depression) schon mal genommen hat kam ich auf Elontril. Abends soll ich 50-100 mg Trazodon weiter nehmen.

Nun hatte ich gestern meinen ersten Termin bei einer Psychotherapeutin und sie meinte, Elontril putscht eher auf und macht Antrieb und Unruhe und ich brauch ja eher das Gegenteil. Im Netz hab ich auch noch etwas zu Elontril gelesen und das sprich alles nicht für Elontril. Jetzt hab ich wenig Lust, die zu nehmen. Hat jemand Erfahrung mit Elontril? Bringen die was bei generalisierter Angststörung? Danke.

Antworten
ZKwacku44


Klingt ja unheimlich logisch: Du fragst Deine Ärztin nach Elontril und bekommst es verschrieben; dann liest Du im Inet über Elontril und willst es nicht nehmen. Und dann fragst Du hier, was die Gemeinde davon hält.

Erstes Prinzip bei Antidepressiva: Dass sie anderen helfen, sagt schlicht nichts darüber aus, ob sie Dir helfen können.

Elontril ist weder für generalisierte Angststörung empfohlen noch wirkt es sedierend.

S(ascBha_S


Klingt ja unheimlich logisch: Du fragst Deine Ärztin nach Elontril und bekommst es verschrieben; dann liest Du im Inet über Elontril und willst es nicht nehmen. Und dann fragst Du hier, was die Gemeinde davon hält.

Wieso nicht? Die 1. Info kam doch sogar von dir vor 3 Wochen!

Hast Du schon Bupropion probiert? - eines der wenigen ADs, bei denen man angeblich nicht zur Gewichtszunahme neigt.

Zwack44

[[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/505093/2/]]

Elontril ist weder für generalisierte Angststörung empfohlen noch wirkt es sedierend.

Es gibt auch kein anderes Medikament, welches eine reine Zulassung in Sachen Angststörungen hat. Es sind alles AD, wo einige bei Angststörung empfohlen werden, aber nicht eins ist ein Medikament rein gegen Angststörung.

Zswa0ck44


Gewundert habe ich mich nicht darüber, dass Du Dir Elontril hast verschreiben lassen, sondern dass Du es dann doch nicht ausprobieren willst; es gehört schließlich zu den NW-ärmsten ADs. Ich sehe es so: Solange Du nicht weißt, wie es bei DIR wirkt, könnte es eine nicht wahrgenommene Chance sein.

Elontril ist weder für generalisierte Angststörung empfohlen noch wirkt es sedierend.

Wollte damit nur sagen, dass die Anmerkung Deiner Psychotherapeutin formal richtig war.

Es sind alles AD, wo einige bei Angststörung empfohlen werden, aber nicht eins ist ein Medikament rein gegen Angststörung.

Sie liegen in der Tat eng beieinander, aber an Deiner Stelle würde mich interessieren, wie Medikamente wirken, bei denen der Schwerpunkt der Indikation auf Angst bzw. GAS liegt, z.B. Buspiron, insbesondere aber Opipramol und Pregabalin.

S!ascxha_S


Also probieren werde ich Elontril, wahrscheinlich Montag. Ich bin ja eigentlich schon neugierig und umbringen werden mich 150 mg Elontril nicht, geringste Dosis. Ja, über Opipramol hab ich auch viel gelesen und es würde vielleicht besser passen.

Mit meiner Ärztin, ja, hört sich sicher merkwürdig an, als wenn sie mir einfach so was verschreibt. Im Fall von Elontril kann ich sie aber auch verstehen, denn irgendwie ist sie mit ihren Vorschlägen über Medikamente leicht am Ende. Entweder vertrage ich es nicht (Cipralex, Stangyl), bekomme es verschrieben und nehme es nicht (Seroquell, Mirtazepin, Citalopram) oder es bringt dann nach 5-6 Wochen nichts mehr, wie die Trazodon jetzt. Ich bin kein einfacher Patient. Und mit den Elontril meinte sie halt, ich soll es versuchen, vielleicht (vielleicht!) hilft es ja. Ich sagte ihr aber auch, ich bin gern bereit, da noch etwas rumzuprobieren, denn irgendwas muss doch zu finden sein, was hilft und wovon ich nicht Dauerkopfschmerzen hab, dick werde oder Ausschlag bekomme.

S8aschxa_S


Also hab heute um 8 Uhr mal eine Elontril genommen. Da kann man natürlich noch nichts sagen, wie die Wirkung dann nach 2, 3 oder mehr Wochen ist. Auf jeden Fall machen die sehr munter und ohne aufzudrehen. Finde ich relativ angenehm. Leider hab ich aber auch den ganzen Tag heftige Kopfschmerzen, fing ca. 2 Stunden nach der Einnahme an. Erstaunlicherweise aber ohne Unruhe.

r1edraxin


Hi,

ich nehme morgens 300 mg Elontril und abends 25 mg Seroquel, mir hilft es. Hab auch nicht zugenommen.. Seit ca einem Jahr, es dauert halt bis es wirkt. Citalopram nehme ich jetzt noch zusätzlich..

Scas?c"ha_xS


Elontril, Seroquell und Cita? Das ist aber viel.

ZvwqacQkZ4x4


Kombinationstherapien sind heute Stand der Technik. Natürlich schon gut, wenn der Arzt dabei ein goldenes Händchen hat.

Sjaschax_S


Kombinationstherapien sind heute Stand der Technik. Natürlich schon gut, wenn der Arzt dabei ein goldenes Händchen hat.

Ja und damit verschlechtern sich auch die NW oder zumindest einige Blutwerte, wie Leberwerte. Wenn es irgendwie geht, sollte man immer so wenig wie möglich nehmen.

Z~wacxk44


Sascha, mit Schwarzmalerei allein leistet man doch keinen positiven Beitrag. redrain scheint unter NW nicht zu leiden - ganz im Gegenteil. Ich selbst habe lange Zeit 3 ADs gleichzeitig genommen - ohne verstärkte NW. Zudem kann man nach einer Eingewöhnungsphase versuchen, die Dosis der einzelnen Komponenten schrittweise zu senken, teilweise unter die therapeutische Dosis. Weil die Wirkprofile von ADs so komplex sind, läßt sich durch Kombinationen das Wirkspektrum individueller gestalten. Im übrigen werden Kombinationen doch vornehmlich den Patienten empfohlen, die mit einer Monotherapie nicht glücklich geworden sind. Auch für diese muß es doch eine Behandlungsmöglichkeit geben. Wenn Du redrain vor seiner Medikation warnen möchtest, wäre das in meinen Augen nur überzeugend, wenn Du gleichzeitig vorschlagen würdest, womit er stattdessen ein akzeptables Leben führen könnte.

SUascVha_S


Nein, warnen will ich hier nicht. Muss doch jeder selbst wissen.

Nach Opipramol hab ich vorhin meine Ärztin in der Klinik gefragt. Ist ein altes Medikament (40 Jahre) und vergleichbar mit Stangyl, was ich ja kenne. Hält sie jedenfalls nichts von. Sie hat auch keinen richtigen "Plan" mehr, denn ich hab ja, meint sie, schon ziemlich alles in Frage kommende durch und entweder hab ich zu starke NW oder will es nicht (wie z.B. Mirtazapin oder Seroquell). Es bleibt also bei Trazodon abends, die Elontril nehme ich nicht weiter, genug Antrieb hab ich auch ohne Medikament.

SMas)chxa_S


Nochmal zu Elontril. Ich hatte gestern mit meiner neuen Therapeutin gesprochen wegen Medikamente. Sie war 10 Jahre an der Charité und ich würde ihr mal unterstellen, Ahnung zu haben. Beim Erstgespräch meinte sie noch wegen Elontril, dass das nichts ist für mich. Vielleicht hab ich sie auch nur falsch verstanden, aber gestern meinte sie, die sind nicht schlecht und da sind von ihrer Seite viele Fälle bekannt, wo Elontril bei Angstpatienten geholfen hat. Von meinen Trazodon hält sie nichts, weil die nur müde machen und sonst wenig bringen. Ich werde es also mit den Elontril nochmal versuchen und länger. Versuch macht klug.

FoITLUNDWxACH


nehme morgens 300 Elontril und dazu Cipralex und fühle mich gut.

Slascqha_xS


Hatte vorhin mit meiner Ärztin telefoniert und sie meinte, wenn ich den Tag mit Elontril Dauerkopfschmerzen hatte, dann soll ich sie nicht nehmen. Sie hatte leider wenig Zeit zum reden. Na ja, also Kopfschmerzen hab ich die letzten 4 Tage auch ohne Medikament heftig und schon beim Aufstehen. Nach Stunden kommt dann noch Schwindel und Unruhe dazu. Die Trazodon nehme ich auch seit paar Tagen nicht mehr. Irgendwie hab ich das Gefühl, ohne Medikament wird es aber nichts. Wenn bloß nicht ständig diese blöden Kopfschmerzen wären. Bin ratlos...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH