» »

Meine Schwester macht mich fertig

pFhoeb"e


Irgendwie nervt es mich auch ein bisschen. Habe beim lesen irgendwie den Eindruck gewonnen dass du alle sachlichen Vorschläge gegen die du kein Gegenargument hast (warum es nicht geht) ignorierst.

Ich hab es auf die harte Tour lernen müssen: es ändert sich nur was wenn man es schon nicht selbst tun kann wenn man sich wenigstens jemanden sucht der einen auffängt. Sinst geht's immer weiter bergab.

Also bitte hör doch einfach auf uns?

also echt jetzt ..was glaubst du eigentlich wer du bist?? >:( bei solchen ratschlägen werde ich wirklich sauer!!!!

mit welchem recht nimmst du dir solche sprüche heraus ..nur weil du es irgendwie anders hingekriegt hast muss jetzt jeder so funktionieren??!!!

Jeder hat sein eigenes tempo -und wenn du das hier nicht ertragen kannst ..dann verzieh dich hier aus dem faden. >:( echt sauer bin!!!!>:(

-.Ea,GlEe}Ye-


So, nu hab ich noch n Brief vom Betrieb bekommen, der war aber in der Tasche meine Mom. Hätte die Katze sie net vom Schuhschrank gerissen, hätte ich den Brief nicht gesehen oder erst geöffnet.

Jedenfalls will man einen Termin mit mir haben um über meine Entwicklung im Betrieb zusprechen und über den Fortgang meiner Ausbilung. So ähnlich, kriegs vor Schreck nicht ganz zusammen. Aber ich bin nicht in der Lage dort hinzugehen. Ich zieh mich zurück, abgesehen von der Bronchitis die ich dazu hab, könnte ich gerade solche Gespräche weder persönlich noch am Telefon führen. Wenn der Betrieb mir kündigen will, dann bitte ohne riesen Theater, das verkrafte ich nicht, nicht jetzt.

b/abs


-EaGlEeYe-

edenfalls will man einen Termin mit mir haben um über meine Entwicklung im Betrieb zusprechen und über den Fortgang meiner Ausbilung. So ähnlich, kriegs vor Schreck nicht ganz zusammen. Aber ich bin nicht in der Lage dort hinzugehen. Ich zieh mich zurück, abgesehen von der Bronchitis die ich dazu hab, könnte ich gerade solche Gespräche weder persönlich noch am Telefon führen. Wenn der Betrieb mir kündigen will, dann bitte ohne riesen Theater, das verkrafte ich nicht, nicht jetzt.

der brief hat dich sicher sehr erschrocken und belastet dich jetzt, macht dir angst. in der situation war ich auch mal. ich steckte in einem tiefen loch und war unentschuldigt lange nicht in der schule und zur berufspraxis gewesen, hatte das gefühl, ich kann nicht mehr rausgehen. dann drohte der rausschmiss von der schule, wegen der vielen fehltage und ich musste zu einem gespräch mit der schulleitung. ich hatte auch sehr große angst, aber ich bin trotzdem hingegangen. und die leute hatten verständnis für meine situation.

bitte, überleg dir ernsthaft, da doch hinzugehen und mit denen zu reden. schmeiss nicht alles weg, was du bis jetzt erreicht hast. wenn sie nicht wissen, wie es dir geht, dann können sie dir keine chance geben. du musst nicht in bestform sein, wenn du da hingehst. du must nicht verbergen, dass es dir nicht gut geht. sei ehrlich, damit sie dich verstehen können. versuch den leuten und dir selbst eine chance zu geben. :-)

-,EaG4lEeYex-


Danke Babs...

Unentschuldigt fehl ich nicht. Hab noch nie geschwänzt - war ich schon als Teenager zufeige, wenn andere dem Unterricht aus Jux und Dallerei fernblieben. Aber bei Dir wars etwas anderes wie ich las.

Ich hab gestern Abend dem Personalrat eine Mail geschickt. Hab ihm geschrieben, dass ich einen körperlichen und psychischen Zusammenbruch hatte/habe. Und ich schrieb das wegen der Mediengestaltung. Mal sehen was er sagt.

Mein Dad meinte am Telefon, dass die wahrscheinlich nein sagen werden, da sie ja wissen, dass ich die Schwerbehinderung hab und doch auch körperlich oft krank bin, da mein Körper sehr labil ist.

b;abxs


Unentschuldigt fehl ich nicht. Hab noch nie geschwänzt - war ich schon als Teenager zufeige, wenn andere dem Unterricht aus Jux und Dallerei fernblieben. Aber bei Dir wars etwas anderes wie ich las.

geschwänzt hab ich nur sehr selten, aber ich war sehr oft krank, hab den druck in der schule/ausbildung nicht gut aushalten können. mich um krankschreibung zu kümmern, hat mir auch der antrieb gefehlt. dadurch hab ich so einiges verpatzt. aber bei mir ist das schnee von gestern. :-)

Ich hab gestern Abend dem Personalrat eine Mail geschickt. Hab ihm geschrieben, dass ich einen körperlichen und psychischen Zusammenbruch hatte/habe. Und ich schrieb das wegen der Mediengestaltung. Mal sehen was er sagt.

super! :-D ich drück dir die daumen, dass ich ein guter weg für dich auftut. :)^

Mein Dad meinte am Telefon, dass die wahrscheinlich nein sagen werden, da sie ja wissen, dass ich die Schwerbehinderung hab und doch auch körperlich oft krank bin, da mein Körper sehr labil ist.

selbst wenn sie nein sagen, kannst du das gute gefühl haben, es wenigsten versucht zu haben. das ist viel wert. wenn du es nicht versucht hättest, dann würdest du dich in den nächsten jahren immer wieder fragen müssen "was wäre gewesen wenn..." du hast die gelegenheit genutzt und es immerhin versucht. bleib dabei :-)

das ist eine der wichtigsten dinge, die ich in den letzten jahren gelernt hab: wenn man es wenigstens versucht, dann tun sich immer wieder möglichkeiten auf. und ein leichteres gewissenhat man dann soweiso.

-6EaGnlEeYxe-


Hallo,

sitze hier wie auf heissen Kohlen. Immer noch keine Nachricht. Mir schwirrt die ganze Zeit im Kopf herum, warum ich nur diese Mail schrieb, hab ichs richtig geschrieben, was hätte ich anders schreiben sollen, können. Hab ich zuviel geschrieben....... ??? ??? ??? ??? ??? ??

Hab nächsten Montag Termin bei der Operberatung... Bin so dermaßen auch deswegen nervös.

Was mache ich, wenn mein Betrieb mich rausschmeißt? Natürlich erstma ne Ausbildung haben,

aber was wenn man so unglücklich ist? Das kann ich nicht, aber dann ist da wieder die Zukunftsangst, man muss doch was machen.

Meine Schwester ist super happy mit ihrer Ausbilung beim Promifriseur. Ich Depp hab ihr die besorgt, andersrum macht sie mich nieder, weil ich krankgeschrieben bin. Das geht mir auch nicht aus dem Kopf.

b4abxs


Mir schwirrt die ganze Zeit im Kopf herum, warum ich nur diese Mail schrieb, hab ichs richtig geschrieben, was hätte ich anders schreiben sollen, können. Hab ich zuviel geschrieben.......

das kenn ich :-D diese lästigen zweifel werden weniger, wenn du mehr übung hast, im umgang mit solchen dingen. das kommt mir der zeit, wenn du dran bleibst und weitermachst. du musst dir jetzt nicht so den kopf zerbrechen, was jetzt alles passieren könnte. lass den nächsten schritt auf dich zukommen. es war gut, dass du die mail geschrieben hast.

Hab nächsten Montag Termin bei der Operberatung... Bin so dermaßen auch deswegen nervös.

dass du dich kümmerst find ich richtig klasse :)^

aber was wenn man so unglücklich ist? Das kann ich nicht, aber dann ist da wieder die Zukunftsangst, man muss doch was machen.

das unglücklichsein und die vielen selbstzweifel kriegt man nicht von jetzt auf gleich weg. aber du kannst in kleinen schritten ein problem und eine belastung nach der anderen ausräumen, dann wird es dir immer besser gehen. du bist schon auf einem guten weg, weil du dich aktiv für dich selbst einsetzt. das ist total wichtig, auch weil du dabei übung im umgang mit menschen bekommst. das wird dich mit der zeit immer weiter stärken und dich sicherer machen. :-)

Meine Schwester ist super happy mit ihrer Ausbilung beim Promifriseur. Ich Depp hab ihr die besorgt, andersrum macht sie mich nieder, weil ich krankgeschrieben bin. Das geht mir auch nicht aus dem Kopf.

so lange es dir so schlecht geht, solltest du jede unnötige belastung aus deinem leben streichen. das heisst: halte dich von leuten fern, die dir nicht gut tun. deine schwester tut dir eindeutig nicht gut, sie schadet dir sogar absichtlich. das musst du dir nicht gefallen lassen. versuch konsequent, jeden kontakt und jedes gespräch zu vermeiden. sie soll ihre fiese art wo anders ausleben. setz dich keinen verletzungen aus. ich hab auch leute aus meinem leben gestrichen, die schlecht für mich waren. und es hat geholfen.

G/ual*a84x3


deine schwester ist ja so asozial! Sowas! Das ist ja eine Frechheit! Da gehört das jugendamt eingeschaltet! ich finde du solltest deiner schwester ein für alle malo zeigen, dass sie so dermaßen zu weit geht.. vor allem mit der kamera. Lass dir doch mal nen Zimemrschlüssel machen und schließ dein Zimmer immer ab, wenn du rausgehst?

also wirklich... das würde mich wirklich auch fertig mchen wenn so eine asoziale meine schwester wär und ich auch noch für sie/ ihrkind sorgen müsste.. sowas undankbares....

-sEaGwlExeYe-


Meine Schwester streichen ist so gut wie nicht möglich, wenn sie dann mal hier ist. Wenn ich Lebensmittel kaufte z.B. für die Kleine etwas fürs Schulfrühstück oder eben Cappucccino für daheim, dann ists ihr egal wer was kaufte. Das Schlimme ist dann eben nur, wenn ich was sage, meint meine Mom, wird sie auch mal aufzählen was sie alles kauften. Dabei hab ich nur gemeint, dass es nicht sein kann, dass meine Schwester meine Sachen nimmt die ich kaufte. Aber meine Schwester halt: Du kriegst doch Geld fürs Nichtstun. Dann denk ich immer, dass ich ihre Ausbildung besorgte und wenn sie doch auch ma was mitbringen würde, wäre teilen ja gar kein Thema... aber sie nimmt und nimmt und nimmt. Mein 20 Euro Memorystick ist auch noch bei ihr, den werd ich wohl nie wieder sehen. 20 Euro sind für mich ne Menge Geld.

Aber was mach ich, wenn ich meine Kündigung krieg oder man sagt geht net mit Ausbildungsrichtung wechseln?

Dann steh ich da und Hartz4... nicht wieder, das wollt ich nie, nie wieder.

buabs


Meine Schwester streichen ist so gut wie nicht möglich, wenn sie dann mal hier ist.

ja, so lange du da wohnst, wo deine schwester ein- und ausspazieren kann, stimmt das wohl. :-| deine mutter müsste eigentlich auch mehr zu dir stehen.

du solltest wirklich darüber nachdenken, an deiner wohnsituation was zu ändern.

zu hause soll man sich entspannen können und zur ruhe kommen. das kannst du bei dir zu hause wohl nicht so wirklich. das ist schlecht, weil du so ständigem stress ausgesetzt bist und keine kraft sammeln kannst.

was hält dich denn bis jetzt davon ab, zu hause auszuziehen?

-.EaLGZlEeYLex-


Hab schon viel übers Ausziehen nachgedacht, aber wegen der Kleinen tendiere ich eher zu einem Nein. Sie ist viel mehr als nur meine Nichte, da ich ja von Anfang an da war. Hab ihr erstes Krabbeln erlebt, die ersten Schritte, das erste Wort, die ersten Zähnchen, die Windpocken etc. Ich liebe sie abgöttisch und sie sagt ja selbst, dass wenn ich ausziehen würde,

sie mich so schrecklich vermissen würde. Hier in der Nähe ist auch nichts, wo ich hinziehen könnte, so dass man sagen könnte, man kann sich jeden Tag sehen. Wir wohnen ziemlich abgelegen...

Cjalkmaxr


Meine Schwester ist super happy mit ihrer Ausbilung beim Promifriseur. Ich Depp hab ihr die besorgt, andersrum macht sie mich nieder, weil ich krankgeschrieben bin. Das geht mir auch nicht aus dem Kopf.

Das ist nachvollziehbar.

Soweit ich das anhand deiner Beiträge abschätzen kann, tust du aus Eigeninitiative sehr viel für deine Leute, ohne darum gebeten zu werden. Es ist möglich, dass sie deine Aufopferungen als selbstverständlich betrachten. Du solltest dich aber von der verzogenen Göre nicht ärgern lassen, denn sie verdankt ja alles dir. Und ist selber nichts.

Ich glaube, du wirst sie nie dazu bringen, einfach einzusehen wieviel sie dir verdankt, sei es die Ausbildungsstelle, die Tatsache, dass du anscheinend ihrer Tochter wie eine Mutter bist, oder was du sonst noch für sie getan hast.

Aber du kannst dir angewöhnen, sie als den wertlosen und undankbaren Versager zu betrachten, der sie ist. ;-)

p.etbby


hallo Eagleeye,

erstmal: Respekt, wie du das alles schaffst @:) @:) - Du kümmerst dich um deine Nichte, du hast dich um deine Schwester gekümmert und hast doch dabei selber genug um die Ohren :)_ :)_

ich kann dir leider nicht allzuviel helfen. Ob du die Ausbildungsrichtung wechseln kannst, weiss ich nicht. Ich denke auch eher, dass es schlecht aussieht, aber:

In deiner JETZIGEN Ausbildung können sie dir nicht kündigen. Eine Kündigung während der Ausbildung geht nur aus einem wichtigen Grund. (Ausnahme: Probezeit) - da brauchst du dir zumindest keine Sorgen machen. Trau dich - geh zu dem Gespräch. Du brauchst keine Angst haben, sie können dir nicht kündigen. (und bloss nix unterschreiben! ich sags nur vorsorglich)

Tut mir leid, dass es bei dir nicht gut läuft gerade. Denke bitte etwas mehr an dich. Nicht nur an die anderen. @:)

b7abxs


Hab schon viel übers Ausziehen nachgedacht, aber wegen der Kleinen tendiere ich eher zu einem Nein.

das hab ich mir schon gedacht. :-) du sagst auch, dass deine eltern sich gut um deine nichte kümmern. im stich lassen würdest du sie also nicht.

deine nichte bekommt aber auch mit, wie schlecht es dir geht und sie bekommt sicher auch die verletzungen durch deine schwester und mutter mit. sicher würde dich deine nichte vermissen. aber eigentlich ist es nicht so gut, ihr das so vorzuleben, dass man in einer miesen situation ausharrt und vor sich hin leidet. du könntest ihr wahrscheinlich eine kraftvollere stütze und ein besseres vorbild sein, wenn du deine wohnsituation verbessern würdest.

kanns sein, dass du auch einfach angst davor hast, zu hause auszuziehen?

DWechxse


@ -EaGlEeYe-

Ich hab gestern Abend dem Personalrat eine Mail geschickt. Hab ihm geschrieben, dass ich einen körperlichen und psychischen Zusammenbruch hatte/habe. Und ich schrieb das wegen der Mediengestaltung. Mal sehen was er sagt.

Ich find's super, dass du den Mut gefasst hast es anzupacken! @:)

Wenn man dich die Ausbildungsrichtung nicht wechseln lässt wirst du dir eben überlegen müssen ob es Sinn für dich macht und ob du es schaffst deine jetzige Ausbildung erst abzuschließen, bevor du dann was anfängst was dir richtig Spaß macht. :)*

@ phoebe

Huhu!

Ich wollte nicht den Eindruck erwecken sie mit meinen Aussagen zu irgendwas zwingen zu wollen.

Ich glaube auch nicht dass mein Weg der einzig richtige ist oder so, ich kann dieses Gefühl der Hilflosigkeit nur sehr gut nachvollziehen.

Wollte sie nur ein bisschen schubsen - ihr klarmachen, dass sich an der Situation nichts ändern kann, wenn sie nichts ändert.

Dass sie das in ihrem eigenen Tempo tut ist klar. Aber ich hatte den Eindruck dass sie ganz furchtbar feststeckt und darunter (dass sie das Gefühl hat nichts tun zu können) noch mehr leidet als so schon.

Und wenn sich jemand in so einem Ausmaß so reinhängt für andere und geradezu aufopfert, dann schafft er oder sie es vielleicht nicht mehr unbedingt auch noch für sich selbst gut zu sorgen. Und diese Verzweiflung nicht weiter zu wissen - ich wollte einfach nur noch mal deutlich machen, dass es Dritte gibt die helfen können.

Ich weiß nicht ob du nur diesen einen Betrag von mir gelesen hast, aber das ist nicht alles was ich zu dem ganzen Thema zu sagen hatte oder gesagt habe.

Dein Ton war - finde ich - sehr viel unfreundlicher als angebracht. Manchmal hilft es auch einfach nachzufragen wie jemand das gemeint hat was er geschrieben hat. Ich hoffe ich hab es geschafft mich zu erklären? :-) @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH