» »

Komme nicht in den erholsamen Tiefschlaf

MBichae&l19x87 hat die Diskussion gestartet


Ich bitte um dringende Hilfe:

Seit einigen Monaten komme ich (22 Jahre alt) nicht in den erholsamen Tiefschlaf. Ich sitze zwar täglich etwa 8 Stunden am Computer, gleiche das aber wieder aus, in dem ich ins Fitnesstudio gehe. (Bodybuilding & Kondition)

Ich bin unkonzentriert, desorientiert und schlecht gelaunt. Aber ich fühle mich gesund. Keinerlei Anzeichen an Schwäche. Meinen Schlafrythmus habe ich schon längst gefunden, ich bin frei von Gedanken, aber trotzdem komme ich nur bis zum 1. Stadium des Schlafs. Tabletten helfen mir nicht und möchte ich auch nicht nehmen.

Hat wer jmd. einen Rat für mich?

Danke

Antworten
SMamlexma


Lass dich mal beim Arzt durchchecken... Kann Vitaminmangel sein oder vllt ist deine Schilddrüse nicht ok.

MIichaeql1987


@ Samlema,

danke für deine Antwort. Ich war schon beim Arzt. Er hat mir Tabletten verschrieben, ziemlich starke sogar, die mir allerdings nicht weiter geholfen haben. Schlafe nicht richtig ein bzw. garnicht.

Er kann nichts bösartiges an mir feststellen. Blut hat er nicht untersucht, weil er mich schonmal auf die Schilddrüsenwerte untersuchte ... (vor 1.5 Jahren etwa)

Noch jmd. eine andere Antwort? :-@

SRamOlema


Lass die Schilddrüse noch mal checken, 1,5 Jahre ist schon eine Weile her.

M<ichHael;1987


Ich sage, dass es daran nicht liegt ;-D

SMamlDema


Weißt du doch nicht :-)

Geh trotzdem mal zu einem anderen Arzt.

M?ichUael19x87


ich benötige noch einige tipps zum Entspannen ... :)D

kennt wer jmd. evtl. welche?

a>rmionius9


Lass auf jeden Fall die Tabletten weg, das ist auf die Dauer keine Lösung. Da hat sichs Dein Arzt aber leicht gemacht. Hol nach MÖglichkeit eine zweite Meinung ein, vielleicht von einem Arzt der auch Naturheilverfahren praktiziert.

Und untersuch mal Deinen Tagesablauf auf folgende Aspekte:

*Hast Du Abends genügend Zeit, um "herunterzufahren"? Mindestens eine Stunde vor dem Zubettgehen nicht mehr am Computer sitzen oder fernsehen. Lieber vielleicht ruhige Musik anhören, wenn Du das magst.

*Machst Du zu spät am Abend Sport? Das kann einen auch ganz schön wach halten!

*Isst Du viellieicht Abends zu viel oder zu spät? Am besten ist es, nach 16.00 Uhr gar nichts mehr zu essen, dann bildet der Körper verstärkt Melatonin.

*Trink vor dem Zubettgehen einen Einschlaftee mit Baldrian oder Hopfen. Manchmal hilft auch ein warmes Glas Milch mit Honig.

*Als Entspannungsübungen kann ich Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen empfehlen, gibt es z.B. auf CD.

zzz zzz zzz zzz zzz zzz zzz

M]icha4el%1987


@ arminius9

Danke, aber die o.g. Trix sind mir schon bekannt :)

MaichaEelx1987


konnte nun 1 weitere Nacht nicht schlafen. Schade. Langsam mache ich mir wirklich Sorgen. Es gibt momente, da bin ich kurz davor ein zu schlafen, aber schwups, werde ich davon abgehalten, weil ich es bemerke ...

zzz ??? :(v

boienLe00x7


Kann es sein, dass Du richtig auf den Schlaf wartest? :-/ So eine Phase hatte ich auch mal, da klappt das Schlafen dann erst recht nicht. Bei mir war es damals hilfreich, den Kreislauf aus nicht-schlafen-können und Angst-davor-nicht-schlafen-zu-können mit einem Schlafmittel zu durchbrechen - ich habe es nur ein oder zwei Nächte genommen und konnte danach wieder normal schlafen. Vielleicht hilft es Dir auch? Natürlich soll man Schlafmittel nicht regelmäßig nehmen!

Ansonsten kann ich Dir noch das homöopathische Mittel "dysto loges" empfehlen, das ausgleichend wirkt.

hsirtVenkäxse


Woher weist du, denn dass du den Tiefschlaf nicht erreichst?

Schläfst du keine einzige Stunde in der Nacht durch? Denn dann würde ich sagen, dass du den Tiefschlaf tatsächlich nicht erreichen kannst.

M7ich1aelL1987


@ biene007

Ja! Glaube schon. *:)

Habe vor 1 Monat auch eine Tablette genommen und dann konnte ich plötzlich schlafen. Durchaus möglich dass ich auf den Schlaf warte. Vor 1 Woche hatte ich mir einen Nerv eingeklemmt, da konnte ich trotz unerträglichen Schmerzen, wie ein BÄR SCHLAFEN. Also gehe ich davon aus, dass es sich um eine psychische Sache handelt.

von homöopathische Mitteln bin ich kein großer Fan, aber ich kann's mal versuchen. Habe neulich 2 Tabletten zu mir genommen aber die wirken nicht mehr. Wobei 1 Tablette schon ausreichend wäre. :|N

@ hirtenkäse

Weil meine Sinne noch "funktionstüchtig" sind. Ich kann alles hören und denken tue ich ebenfalls. Irgendwann gelange ich in ein Stadium, welches man "medetieren" nennen könnte. Dann liege ich etwa 8-9 Stunden im Bett und welze mich hin und her.

Manchmal bin ich kurz davor ein zu schlafen, und sobald ich das merke, werde ich davon abgehalten :(v :(v :(v :(v

Ich halte mich wohl selber davon ab. Jetzt habe ich mich leider daran gewöhnt.

Ich fühle mich gerade kaputt.... bin unzurechnungsfähig.... :°(

h(irten{Asxe


Warst du denn schon mal im Schlaflabor?

MYic/haelU198x7


@ hirtenkäse

nein, aber ich war mal vor einigen Jahren beim Neurologen, der hat nichts festgestellt. Nen Termin beim Schlaflabor zu kriegen ist schon fast unmöglich. Selbst wenn? Mit Medikamenten möchte ich mein Schlaf nicht in Ordnung bringen.

*:)

Gestern war ich z.B. 3 Kilometer joggen bei etwa 8-10 km/h und dadurch habe ich relativ viel Energie verloren. Trotzdem konnte ich nicht schlafen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH