» »

Komme nicht in den erholsamen Tiefschlaf

c-hn1opf


Jep, Schlaflabor wär ne Möglichkeit aber weiss nicht ob das von der KK übernommen wird, denn das kostet ne Menge. Meistens werden nämlich die ersten paar Nächte nicht analysiert da du dich in der Zeit an die neue Umgebung und die Geräte gewöhnen musst.

M}ichHaelr198x7


Hallo @chnopf

also zum Schlaflabor bringt nicht viel. Ein Termin kriege ich nämlich erst in den nächsten Monaten. Und selbst wenn? Mit Schlaftabletten möchte ich mich nicht heilen lassen :)

Ich werde versuchen heute einfach dagegen anzukämpfen. D.h. einfach versuchen so lang wie möglich aufzubleiben. Wird bestimmt klappen.

MtaurRicexBLN


Stell dir doch mal die Frage, warum du nicht einschlafen "willst". Ist ja was unterbewußtes, aber mir scheint, du kannst nicht richtig "loslassen" und in den Schlaf gleiten. Vielleicht plagt dich ja doch irgendein Problem?

Kannst du denn nur nicht einschlafen oder auch nicht durchschlafen? Und ob du in die Tiefschlafphase kommst oder nicht, dass kann man selbst glaube ich nicht beurteilen. Denn sobald du eingeschlafen bist, merkst du ja nichts mehr. ;-) Dass geht eben nur mit einem EEG.

Denn wenn du nie in diese Schlafphase kommen würdest, dann wärst du am Tage total ko und schlapp. Aber das bist du ja nicht wie du schreibst.

Versuch es doch mal mit Baldrian etwas höher dosiert. Das beruhigt gut oder eben autogenes Training. Aber das muss man richtig erlernen erst.

Aber das wichtigste ist, mach dir keine Gedanken über deinen Schlaf, denn der kommt von ganz allein, und wenn mal nicht, ist das auch nicht weiter dramatisch. Es gibt aktuell gerade eine interessante Zeitschrift: Der Spiegel - Wissen: Schlaf und Traum.

Da steht viel interessantes und nützliches drin.

b&ieneG007


Wenn ich nicht einschlafen kann, hilft es mir, an ganz belangloses Zeug zu denken (vor allem nicht ans Einschlafen!). Meistens laufe ich in Gedanken über eine Blumenwiese o. ä.

Mhi+chYael1<9x87


@ MauriceBLN

Nein, ich liege nur im Bett und welze mich stunden lang herum. Bin wie gesagt frei von Gedanken, bis auf den Gedanken, nicht einschlafen zu können. Sobald ich merke, dass ich einschlafe, halte ich mich automatisch davon ab. Anscheinend habe ich mich daran gewöhnt! Ich muss dazu sagen, dass ich schon seit Jahren viel mit meinem Unterbewusst sein experimentiert habe. Aber hatte sonst nie Schlafprobleme gehabt.

Und ja, ich gelange nicht in den richtigen Tiefschlaf. Ich bekomme noch alles mit, ich höre alles, ich rieche alles. Ich liege nur da und entspanne mich Und das seit 3 Tagen. Also bisher konnte ich 3 Tagelang nicht schlafen. Ich bin schlapp und unkonzentriert, ich nehme schneller zu, und meine Augen sehen nicht gerade schön aus.

@ biene007

Das tue ich auch, allerdings habe ich das Gefühl, dass mein Körper das bemerkt, und ich dann schließlich automatisch alles tue um nicht einzuschlafen. So als wäre das ein autogene Körperreaktion. :|N

-

-

Hile... {:(

bRievnex007


Wie schon gesagt, ich würde diesen Kreislauf gezielt für ein oder zwei Nächte mit einem Schlafmittel unterbrechen. Dann stehst Du nicht mehr so sehr unter dem Zwang, dringend und sofort schlafen zu müssen.

Und/oder dysto loges. :)^

M}ich3ael1x987


@ biene007

Hey danke für deine Antwort. Ich habe 2 Oxazepam 10mg Tabletten geschluckt und konnte nicht schlafen. Aber vor 1-2 Monaten habe ich dadurch diesen Teufelskreis unterbrechen können. Das war die Lösung.

:-) :-)

Mdauxric)eBxLN


Ja ich würde auch mal nen Schlafmittel nehmen, kurzzeitig.

Aber vor allem frage ich mich, warum du, wenn du im Bett liegst ständig daran denkst nicht einschlafen zu können. Denn dann ist es ja auch kein Wunder, dass du nicht schlafen kannst. Du bist also nicht frei von Gedanken. ;-)

Vielleicht legst du dich auch zu früh hin. Versuch mal länger wach zu bleiben und erst dann ins Bett zu gehen, wenn du so richtig müde bist.

M3ichael:1987


@ MauriceBLN

Du bist ja witzig. Ich gehe in der Regel um 1 Uhr Nachts schlafen. Ich habe die Uhrzeiten jetzt variert. Neulich war ich etwa um 23:00 Uhr schlafen bzw. habe ich es zumindest versucht.

Ich habe jetzt eine starke Tablette geschluckt. Eigentlich wirkt diese bei mir überhaupt nicht.:) Aber ich nehm's mit Humor ... vllt klappts.

Irgendwann hat sich der Gedanke für "selbstverständlicht" - Das ist kein Gedanke mehr, sondern eine Einstellung :( :|N

Manchmal habe ich das Gefühl gleich einschlafen zu können (du fällst ins Loch) - Aber dann schließlich - halte ich mich durch irgend eine Hormon auschüttung wach :(

h,irtenIkäse


ich habe auch nicht gemeint, dass dich ein schlaflabor heilen soll. du hast geschrieben, dass du nicht in den tiefschlaf kommst. die frage stellte sich mir - woher weist du das? hast du es messen lassen? der tiefschlaf und allen notwendigen schlafphasen können bereits innerhalb von 4 std. erreicht werden. es ist nicht nötig laaaange zu schlafen...

anscheinend hat sich bei dir ein immer wiederkehrender kreislauf entwickel. das unterbewußtsein spricht gerne auf sowas an.

helfen könnte: das zimmer duchlüften, sich zeit geben beim einschlafen...

yogga könnte helfen, oder vor dem einschlafen ein buch lesen, oder ein hörbuch, oder autogenes training.

vorallem habe ich das gefühl, dass du unbedingt im bett einschlaffen MUSST - warum nicht mal den ort wechseln.

z.B. vor dem tv auf der couch...

zzz

M(ichael61n9x87


@ hirtenkäse

Danke für deine Antwort. *:)

Ich trainiere regelmäßig aerobic und stämme Gewichte. Mein Zimmer ist gut durchlüftet. 'Nen Fernsehergerät besitze ich leider nicht. Und bei meiner Mutter schlafen, wäre leider unangebracht.

Das mit dem wiederkehrenden Kreislauf stimme ich dir voll und ganz zu. :-)

Das mit dem Buch lesen könnte ich noch versuchen :)- Bin schon gespannt...

h<irKtYenkNäxse


ich glaube, das dein vieles trainieren dich in diese unruhe bringt!:-/ unser alltag ist schon hektisch genug.

yogga und entspannung ist das stichwort. wenn du kein tv hast - gut dann eben ein buch.

also dann

Gute Nacht zzz

M+ich)ael219x87


@ hirtenkäse

Nö, ganz im Gegenteil. Durch das viele Training, bin ich völlig kaputt und hunde müde... :)

MIi{chae,lr1987


immer noch das gleiche Problem >:(

h$irte]nkäshe


Du erwartest tatsächlich mit einmal ein Buch lesen, dass du wieder gut schlafen kannst? :|N :-/

Deine Schlafstörung ist ja auch nicht von heute auf morgen gekommen. Du hast dir Abend für Abend ein Rital beigebracht. Das kann natürlich nicht von jetzt auf gleich wieder gut sein.

Ich weiß nicht wie oft du zum Trainig gehst. Aber nur weil Du Dich kaputtgesportet hast, heißt das ja nicht, dass du dann BESONDERS gut schlafen können wirst. Funktioniert ja eh schon nicht mehr wie du Abend für Abend merkst. Also warum sollte Dir das Traninig helfen.

Unterbich das Muster Deines Tages versuch mal was anderes. Wie ich schon geschrieben habe Yogga, autogenes Training....

Dein Sport birngt Dich in Bewegung. Versuch es mal mit Ruhe.

Wie lange besteht Deine Schlafstörung? Dann gibt Dir mindestens genau so viel Zeit sie wieder abzubauen... !

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH