Die Logik vom Glücklichsein

STydnexy


Die Logik zum Glücklichsein

Wäre man überhaupt imstande uneingeschränktes Glücklichsein noch zu erkennen bzw. zu empfinden, wenn es den Gegensatz, das Unglücklichsein nicht gäbe?

Es gibt da ein kurzes, aber prägnantes Sprichwort, das heißt: Je lichter der Tag, desto schwärzer die Nacht.

Aber es gibt einen Zustand, dem die wenigsten große Bedeutung beimessen, nämlich den der Mitte, wo das Pendel weder allzu stark in die eine, noch in die andere Richtung ausschlägt. Für manche ist der Zustand unbedeutend, weil nichts passiert, andere genießen ihn, denn sie empfinden ihn als Zustand der Ruhe, der inneren Zufriedenheit.

_]Tsu)nami_


Stimmt.

L=ewaian


Sydney

Welch Glanz in unserer (d.h. Tsunamis ;-) ) Huette!

*:) @:)

S'etzexn6


Für manche ist der Zustand unbedeutend, weil nichts passiert, andere genießen ihn, denn sie empfinden ihn als Zustand der Ruhe, der inneren Zufriedenheit.

Manche kriegen ihn aber auch einfach nicht hin.

_QTs6utna:mi_


Gleich tanzen wir alle um das Feuer und singen hugga hugga – macht bestimmt Spaß.

Wenn einer einen Ghettoblaster dabei hat, dann spielen wir [[http://www.youtube.com/watch?v=6O8gFEKTccs dieses Lied]].

SXetRzenx6


Heute in meiner Klasse beim Schlangen-Gebet (Schlangengebet = der erste sagt "Lieber Gott", die anderen hängen der Reihe nach Sätze mit Wünschen dran, der letzte sagt "Amen") kam es zu folgendem Gebet (frei wiedergegeben, habe logischerweise nicht mitgeschrieben)

Lieber Gott,

wir wünschen uns gute Noten

und einen schönen Tag

und dass bald wieder Wochenende ist

danke dass ich meine Mutter habe

bitte mach dass wir eine schöne Pause haben

(....)

mach uns glücklich

mach dass wir gemocht werden

Amen

Snet)zxen6


Mein bescheidenes Sätzen war übrigens:

Danke, dass wir hier sein dürfen.

Ihr könnt das auslegen wie ihr wollt.

Yvang'Yixn


ein wunderschöner "reicher" satz. @:)

Y{an@gYin


Aber es gibt einen Zustand, dem die wenigsten große Bedeutung beimessen, nämlich den der Mitte, wo das Pendel weder allzu stark in die eine, noch in die andere Richtung ausschlägt. Für manche ist der Zustand unbedeutend, weil nichts passiert, andere genießen ihn, denn sie empfinden ihn als Zustand der Ruhe, der inneren Zufriedenheit.

Sydney

Wunderbar. :)= @:)

_,Tsu+n4amxi_


Es ist verschieden und oft ändert es sich im Leben.

Der eine braucht Achterbahnfahrten, um glücklich zu sein.

Dem anderen genügen leichte Ausschläge des Pendels, welche andere wiederum gar nicht wahrnehmen würden.

_zTsuKnamfix_


Zwischen einem komplett ruhenden Pendel und einem leicht schwingenden liegt eigentlich nur die persönliche Wahrnehmeung.

Was für den einen ein Sturm ist, ist für den anderen eine Brise.

Und was für den einen eine Brise ist, ist für den anderen ein Sturm.

Y0angYxin


:)z

Y%a1ng&Yin


tschüssi für heute....... :)_ *:) 8-)

_\Tsu nami_


Es kann nicht anders sein, als es sein soll, weil das Leben eine Präzision hat, welche wir noch nicht mal erahnen können.

Der Plan für jedes Leben ist gewissermaßen vorgegeben.

Es gibt nur ein paar wenige Wegpunkte, an denen es uns erlaubt wird, unseren Weg zu ändern.

:)* :)* :)*

S0et)z=enx6


Es kann nicht anders sein, als es sein soll, weil das Leben eine Präzision hat, welche wir noch nicht mal erahnen können.

Wenn es anders wäre, sollte es anders sein. Es ist immer so, wie es ist. Es kann nicht anders sein, als es sein sollte. Weil es ist.

Es gibt nur ein paar wenige Wegpunkte, an denen es uns erlaubt wird, unseren Weg zu ändern.

Ich denke nicht mehr, dass es einen Weg gibt. Ich denke es gibt nur Schritte.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH