Die Logik vom Glücklichsein

YRaingYxin


leid ist leiden.........aber man darf nie vergessen das sich alles verändert auch das leid..........indem man am leid festhält vergrössert man dieses.

spüren......annehmen......für sich benennen.......ziehen lassen. *:)

SJetzexn6


spüren......annehmen......für sich benennen.......ziehen lassen.

:)z

Aus aktuellem persönlichen Anlass eine sehr allgemein formulierte, aber für mich wichtige, Frage:

Welche Rolle spielt Gerechtigkeit bei der ganzen Glücksthematik?

LXewaiaxn


Es ist erwiesen (mit moeglicherweise fragwuerdigen Methoden 8-)), dass gesellschaftliche Ungleichheit der Gluecklichkeit der Leute in diesen Gesellschaften abtraeglicher ist als absolute Armut.

Inwiefern gesellschaftliche Gleichheit dasselbe ist wie Gerechtigkeit (oder wenigstens positiv damit zusammenhaengend) sei mal dahingestellt. Im Grunde weiss ja keiner, was "Gerechtigkeit" wirklich ist, bzw. die Leute stellen sich sehr unterschiedliche Sachen darunter vor.

Staendig Gerechtigkeit fuer sich selber zu verlangen, macht vermutlich ungluecklich, weil die ganze missguenstige Vergleicherei ungluecklich macht. Sich fuer die Gerechtigkeit der Gesellschaft insgesamt einzusetzen, kann aber auch erfuellend und gluecklich machend sein.

_`Tsu?npami_


Vielleicht gibt es keine Gerechtigkeit, vielleicht aber doch.

_3Tsunxami_


Vor Gerechtigkeit kann man nicht davonlaufen – niemals -, weil Gerechtigkeit ein Urprinzip ist.

Es währt über alle Zeiten, was auch immer ein einzelner Mensch tun mag.

_{Tsunvamxi_


Gerechtigkeit ist Vieles.

Es ist jedoch nichts, was der Mensch erschaffen hätte oder jemals umformen könnte.

Eine Armee von 100 Millionen Menschen oder 100 Millionen Jahre würde nicht genügen, geschweige denn, ein Einzelner mit seinen läppischen 100 Jahren.

_.T:sunam,i_


Gerechtigkeit ist existent und permanent, weil es physikalisch und metaphysikalisch so vorgegeben ist.

_yTsunfamxi_


Gerechtigkeit ist die höchste Form von Intelligenz.

Y<angYUin


:)=

_fTsundami_


Welche Rolle spielt Gerechtigkeit bei der ganzen Glücksthematik?

Tatsächlich beruht Unglück hauptsächlich auf Dummheit und Ungerechtigkeit.

Yyang%Yin


unglück besteht vielleicht auch daraus das man ungünstige verhältnisse in die jeder gerät nicht akzeptieren kann und will. ;-)

_5Tsunaxmi_


Habe letzte Nacht sehr schlecht geschlafen. Muss ich jetzt kompensieren.

Wünsche euch für dann einen guten Schlaf. *:)

Y1angYxin


:)_ *:)

fCragn>urxso


Gute Nacht. *:) zzz

_(Tsunkamix_


Schönen Tag allerseits. *:)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH