Die Logik vom Glücklichsein

_2Tsunaxmi_


Schönen Tag allerseits. *:)

S8et*zen6


Ich will das Leben überleben bis ich sterben muss.

_mTsuCnamxi_


Guter Plan.

Wobei ich denke, dass du das Leben nicht überlebst, sonder einfach "nur" lebst.

_HTsu/namix_


sondern

Yxang!Y^in


Maybe faith in my feelings is my fate.

Feelings are my ultimate guideline in life. To be honest, I don't know any better.

At the end of the day my feelings are always right.

_Tsunami_

these words sound very familiar to me. :)^ :)z

_:Tscuna3mix_


I owe no one. And no one owes me.


Have a good day. *:)

S2etzexn6


[[http://www.youtube.com/watch?v=7KyOyAPYSlk&list=FLQqb0NI4kqhlsgCT83_fPQQ&feature=mh_lolz Blick nach vorn]]

SZeTtz?enq6


Ist Glück eine Erfindung des Menschen?

_zTsurnami_


Wünsche ein schönes Wochenende. *:)

f&ragn/ursxo


Das wünsche ich auch, ein schönes Wochenende. *:)

Sretzxen6


Ich wünsche selbiges! ;-D

_UTsun-amix_


Ist Glück eine Erfindung des Menschen?

Ich würde sagen Ja – zumindest das Wort und die abstrakte Bedeutung, die oftmals damit verbunden wird. Ähnliches gilt meines Erachtens auch für Wörter wie Liebe und Gott.

Meiner Meinung nach ist das Wort Glück einfach nur ein Begriff für bestimmte Gefühle, und diese sind weit weniger abstrakt, als es oftmals den Anschein macht.

Gefühle aller Art sind essentiell und haben eine durchaus nachvollziehbare Bedeutung.

Natürlich mag ich mich irren, aber es ist das Ergebnis ausgiebiger Selbstanalyse.

SweJtzexn6


Ich denke gerade über den Urknall nach.

Wie kann aus dem Nichts das Universum entstehen?

Was war denn vor dem Universum? Also ich meine: Wie war das Nichts? Und wie lange schon?

Was war denn vor dem Nichts?

Ich versuche mir das Nichts vorstellen, aber da ist nur ein schwarzer dunkler endloser Raum. Aber ein schwarzer Raum ist kein Nichts.

Das Nichts negiert sich selbst. Es gibt kein Nichts.

Ganz schön krass zwischen Ikeamöbeln festzustellen, dass mal Nichts war. Wie detailliert jetzt alles ist. Die Schrauben vom Regal, die Buchstaben in den Büchern, die Bilder von Natur. Wie sehr wir versuchen da zu sein, mitten aus dem Nichts. Man könnte meinen, wir seien riesig. Aber das Nichts ist irgendwie größer für mich. Im Anbetracht des Nichts sind wir ziemlich klein.

S;etz.enx6


Das Nichts und wir.

Wir sind wie eine Geburt.

Shetz.en6


Menschwerdung aus dem Nichts heraus.

Ich stelle mir gerade vor, wie eine kleine Weltkugel aus einem dunklen Loch quillt. Dali hätte seine Freude an solchen Vorstellungen.

Ihr müsst mir gerade nicht folgen können wollen. Ich befinde mich im gedanklichen Nirwana, das vermutlich keine wissenschaftlichen Erkenntnisse mit sich bringen wird, die von Bedeutung wären. Lasst mich ruhig alleine spinnen. ;-D

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH