Die Logik vom Glücklichsein

_vTsun+amix_


Ich kann – ich kann nicht.

Ich will – ich will nicht.

Das ist alles. :)z

_;TsXunamix_


Manchmal kann das ganze Ziel und Sinn im Leben daraus bestehen, zu wollen und zu können.

_cTsuinamxi_


Wenn man etwas will und es dann auch noch kann, dann ist das ziemlich fett.

_FTsunTami_


Das Leid oder Unglück vieler Menschen besteht darin, das sie etwas wollen, aber es nicht können.

_)Ts&u#namxi_


dass

Sfetz/en6


Eine doch erstaunliche Erkenntnis, die ich in den letzten Wochen machte:

Mit jedem Tag nimmt die Anzahl unserer gemachten Fehler zu. Aber wir können auch mit jedem Tag ein "besserer" Mensch werden.

Ich habe das Gefühl, ein besserer Mensch zu werden (Lewian, jetzt frag nicht, was ein guter Mensch denn überhaupt sei). Ich für mich, ganz subjektiv, finde, dass ich besser geworden bin. Aufrichtiger und mit mehr Prinzipien ausgestattet.

Ich gebe mir selbst mehr Halt, indem ich mich gegen Handlungen und Verhaltensweisen entschieden habe. Habe die Erfahrung gemacht, dass es ein wahnsinnig wachstumsfördernder Satz ist, wenn man sagen kann: "Sowas mache ich nicht."

Natürlich ist keine Entscheidung starr und vielleicht bringen mich Verzweiflung oder Liebe (vielleicht ist das auch manchmal dasselbe) dazu, "soetwas" dann doch zu tun.

Vor ein paar Monaten lernte ich einen Mann kennen. Wir sprachen über Beziehungen und bestimmte Voraussetzungen. In irgendeinem Zusammenhang sagte ich entschieden "sowas mache ich nicht." Und irgendwie hatte ich das Gefühl, durch diese Äußerung in mich selbst zu rutschen, mich auszufüllen, wirklich da zu sein. Es war ein Statement. Der Mann teilte zwar meine Meinung in dieser Hinsicht nicht, vermittelte mir aber, dass er es beachtlich fand, das ich dies so konsequent sagte.

"Werte sind schon arg sexy." war seine Äußerung.

Immer öfter mache ich die Erfahrung, dass Prinzipien und Werte (auch wenn sie sich mal ändern können) einem doch ein Grundgerüst für aufrechtes Stehen und Gehen liefern.

_%Tsunaxmi_


Viele Menschen schieben ihr Glück oder Unglück gerne auf andere Menschen – das ist meines Erachtens nur ein sehr begrenzter Teil der Wahrheit.

_>Tsuvnamix_


Ich selbst stehe total auf Prinzipien – richtige und knallharte Prinzipien. :-D

SYe2tzexn6


Ich auch. Welche Prinzipien hast du denn konkret?

_#Tsu%namxi_


Und mit Prinzipien meine ich Prinzipien, die mit oder ohne Mensch existieren. :)^

_FTFsun6amix_


Kein Mensch hat jemals ein [[http://de.wikipedia.org/wiki/Prinzip Prinzip]] erfunden, sondern nur erkannt.

_'Tsnunamix_


Prinzipien funktionieren immer und immer wieder, länger und besser als alles andere, weil sie der Ursprung, der Anfang und das Ende von allem und jedem sind.

_LTsunaxmi_


Mensch vs. Prinzipien

Lächerlich.

Leewixan


(Lewian, jetzt frag nicht, was ein guter Mensch denn überhaupt sei)

Was muss ich das auch tun, du beantwortest es ja schon von selbst. ;-D

_LTsSunHamix_


Ein Mensch, der die Prinzipien nicht erkennt und anerkennt, ist wie ein Wesen, dass sich in den vernichtenden Radius einer Statue of Justice auf Level 140 begibt.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH