Die Logik vom Glücklichsein

S:ertzxen6


Glück wird meistens durch Angst behindert.

Scetzen^6


Die Freiheit des Menschen besteht darin, dass er die Entscheidung sucht, auch wenn sie gegen ihn fallen sollte. (Thieß)

SDetuzenx6


Ich bin frei, denn ich bin einer Wirklichkeit nicht ausgeliefert, ich kann sie gestalten. (Watzlawick)

Am liebsten erinnere ich mich an die Zukunft. (Dali)

Da flogen wir, da wanderten wir, wie Schwalben, von einem Frühling der Welt zum andern. (Hölderlin)

Glücklich ist derjenige, welcher sein Dasein seinem besonderen Charakter, Wollen und Willkür angemessen hat und so in seinem Dasein sich selbst genießt. (Hegel)

Saet2zoen6


[[http://www.youtube.com/watch?v=mkWaikTIjF4&list=FLQqb0NI4kqhlsgCT83_fPQQ&feature=mh_lolz Schön.]]

_<Tsu0na mi_


Weiter.

Smet[zen6


Die Zeit zieht uns mit.

GOrotxtig


Die Zeit zieht uns mit.

Je länger es dauert, um so unaushaltbarer wird sie. Ein Stunde ist ein Fakt, aber das Gefühl dazu ist anhaltend, scheint fast unendlich.

_xTsun/amix_


Bin müde. Teils sind die Tage sehr anstrengend.

Schlaft gut. *:)

LBe1wixan


Hej, Grottig, du hier!

Willkommen! :-D *:)

_ETsnunaxmi_


Guten Morgen. *:)

SJetzexn6


Ich habe heute vielen Leute eine Freude gemacht. Nicht um gemocht zu werden, sondern um Leuten Freude zu schenken.

Das hat gut getan.

_BTsun~amix_


Aesthetics.

_3TAsunamxi_


Wir haben Zeit. Die Zeit hat uns.

_/Tsunbaxmi_


Grottig

Die Zeit zieht uns mit.

Je länger es dauert, um so unaushaltbarer wird sie. Ein Stunde ist ein Fakt, aber das Gefühl dazu ist anhaltend, scheint fast unendlich.

Es ist richtig. Gefühle sind grenzenlos und unendlich – über alle Zeit hinaus. Das Einzige, was sich ändert, ist ihre Intensität und ihre Richtung.

_`TZsunxami_


Vielleicht nicht in einem universellen Sinne, aber in einem menschlichen Sinne sind Gefühle der Anfang und das Ende des Menschen, das A und O, das Alpha und Omega.

Manchen Menschen meinen, dass Gefühle nicht ergründbar oder chaotisch seien, dabei sind sie ganz im Gegenteil der Gradmesser für alles andere.

So merkwürdig es auch klingen mag, so sehr stimmt es doch:

Wer sich von seinen Gefühlen verabschiedet, verabschiedet sich von Realität und Leben.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH