Die Logik vom Glücklichsein

Suetxzen6


Ich möchte nicht enträtselt werden (ich glaube auch dass das gar nicht geht).

Viel lieber möchte ich als Rätsel erkannt werden, das trotz seiner Widersprüchlichkeit liebenswert ist.

_oTlsunakmi_


Hmm... ehrlich gesagt, entzieht sich mir beides dem Sinn... also einmal einen anderen als "Rätsel" zu sehen, und zum anderen "das Rätsel zu lösen".

Htardexr


So erhaltest du langfristig das Interesse des Anderen! Stimmt! Das ist auch eine Option!

Will ich wirklich von ihr erkannt werden?

Sie ist die Erste die die Macht hat mit ihren Augen tief in meine Seele zu schauen!

Vielleicht sollte ich ihr die Augen ausstechen?

Ne, keine Option! Ich werde gerne von ihr erkannt, umso mehr sie die Geheimnisse meiner Persönlichkeit erkennt umso tiefer liebt sie mich! Das Feuer in unserer Mitte wird von Tag zu Tag wärmer. Ich mag das! :-)

_ITsun&ami_


Vergliche man den Menschen mit einem Puzzle, dann wäre das Rätsel gelöst, wenn man das letzte Puzzlestück einsetzt, was aber allenfalls möglich wäre, wenn der Mensch "statisch" wäre, was er aber nicht ist.

Mit anderen Worten: Menschen verändern sich.

Oder mit den Worten von Shaw:

Der einzige Mensch, der sich vernünftig benimmt, ist mein Schneider. Er nimmt jedesmal neu Maß, wenn er mich trifft, während alle anderen immer die alten Maßstäbe anlegen in der Meinung, sie paßten auch heute noch.

H'a]rdeJr


Ich glaube Menschen verändern sich nicht, tief im Inneren bleiben sie immer der Alte.

Die Verhaltensmuster kann man ändern!

Ich fühle hin und wieder noch den Adrenalin Junkie von damals in mir, dann bekomme ich es mit der Angst zu tun und versuche an etwas Anderes zu denken!

_YT8sunGamix_


Ich glaube Menschen verändern sich nicht, tief im Inneren bleiben sie immer der Alte.

Stellt sich nur die Frage: Wer ist man denn überhaupt?

fjra#gnuwrs/o


Wenn man sich selber nicht kennt, können Andere einen dann erkennen?

Kann jemand anders einen besser kennen als man sich selbst kennt?

Hcardger


Ein schlechter Mensch vielleicht, doch meine Freundin erkennt sehr viel Gutes in mir!

Also wer oder was bin ich?

Tsunami, Fragnurso, Setzen6 was seid ihr?

Wie empfindet ihr euch?

Wie empfinden euch Andere?

H}arDdedr


Ich gehe derweil unter die Dusche! Muß wohl in Zukunft nach der Arbeit zweimal Haare waschen!Warum stinke ich nach der Arbeit immer nach nem angesenkten gelben Ü-Ei? Scheiß Job!

_@TsuBnaJmix_


Ich frage mich gerade, ob ich mich kenne.

Sicherlich weiß ich Einiges über mich, kenne viele Seiten von mir, aber würde nicht sagen können, dass das Bild vollständig ist.

Ich würde schon sagen, dass man sich selbst nicht zwingend besser kennt, als es andere tun. Teilweise ja, teilweise nein. Beispielsweise könnte man in der persönlichen Selbsteinschätzung einen "blinden Fleck" haben, den andere nicht haben.

fmra9gnursxo


Eine existentielle Frage der Menschheit die schon Matthias Beltz gestellt hat:

"Was ist der Mensch? Wo kommt er her? Warum ist er nicht da geblieben?"

_bTsu|namxi_


;-D

HSardxer


Scheiße, hatte mir wohl ein Lösungsmittel von den Haaren in die Augen geduscht, Xylol oder so!

Jedenfalls schwillt mein linkes Auge gerade dermaßen an. Sollte ich in eine Klinik fahren?

_ETsunxa2mi_


Keine Ahnung. Vielleicht solltest du mal googeln.

_XTsunadmxi_


Wer ich bin? Ganz einfach: Ich bin der, der ich bin.

Ich empfinde mich nicht auf eine bestimmte Weise, sondern auf viele Weisen, was bei anderen, so denke ich, auch so sein wird.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH