Die Logik vom Glücklichsein

Zoe_njoxr


Bin schon flott dabei ;-D Habe mich bereits mit Erfolg bemüht, 2 Kollegen in der Küche die Griesgrämigkeit aus dem Gesichte zu zaubern. Einfach nur, indem ich betont gut drauf war, während ich meinen Becher ausspülte. Gute Laune ist ebenso ansteckend, wie geteilte Euronen den Reichtum vergrößern und verschönern...also unterm Strich ist das Abgeben und/oder das Teilen bereichernd.

Zaenj.or


Beim Start in den Tag habe ich zuallererst mir selbst ein breites Grinsen ins noch schlaftrunkene Gesicht gezaubert, indem ich in dem Buch von der leider schon verstorbenen Vera Birkenbihl geschmökert habe, während ich vor dem Gang unter die Dusche thronte ]:D

[[http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Jeden+Tag+weniger+%E4rgern%21&x=11&y=19]]

Eine solche morgendliche Investition lohnt sich ungemein als Fundament für den Tag ;-D

Z$enjxor


Jetzt aber ;-)

[[http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&url=search-alias%3Daps&field-keywords=Jeden+Tag+weniger+%E4rgern%21&x=11&y=19]]

_JTsuynamTi_


Einfach nur, indem ich betont gut drauf war, während ich meinen Becher ausspülte.

Manchmal muss man knallhart sein. ;-D :)z

_OTsu2namix_


Versuche zu verstehen, dass Menschen manchmal nicht anders können, auch wenn es nicht "gut" ist. Manchmal begründet sich alles dadurch, dass man in einer unweigerlichen Notlage steckt und sich die Möglichkeiten auf exakt eine einzige reduzieren.

Nichtsdestotrotz sollte man sich immer bemühen.

_#Tsu*namix_


Wir sind über die Jahre und Äonen in die Freiheit gewachsen. Manche Dinge sind einfach der Zeit geschuldet.

Viele Dinge können wir entscheiden, doch bei Weitem nicht alle.

Lpewixan


Man kann von aussen nie gut darueber urteilen, ob Menschen, die irgendwie handeln, anders "gekonnt" haetten.

Wie waere die Welt, wenn sie eine andere waere?

Manche Menschen wollen keine Verantwortung, und deshalb wollen sie auch keine Moeglichkeiten sehen, zwischen denen sie waehlen koennen. Oft wird auch gesagt, "das und das ist nicht moeglich", wenn es durchaus moeglich waere, aber gewisse unangenehme Konsequenzen haette (alle Alternativen haben vielleicht auch unangenehme Konsequenzen, bloss andere).

Andererseits kann es ja schon sein, dass jemand, der etwas tut, wozu es offensichtlich eine Alternative gegeben haette, psychologisch nicht anders konnte, weil es irgendwelche inneren Hinderungsgruende gab, die man von aussen nicht sieht. Das laesst sich im Einzelfall schlecht beurteilen. Aber man kann sich immerhin als Lebensziel setzen, fuer sich selber Alternativen zu finden und Verantwortung zu uebernehmen.

Und, zum Beispiel im Forum, anderen Leuten Handlungsalternativen zu zeigen, soweit das geht – ohne sie da hineinzudraengen, in welchem Fall man ihnen ja Verantwortung wieder abnaehme, statt sie ihnen zu lassen.

_jTs;unwamxi_


Das Leben ist nicht nur Vergnügen und Freude, nicht nur Schmerz und Leid, sondern erstmal und hauptsächliche eine große Herausforderung und Aufgabe.

Haardxer


Heute ist Aschermittwoch, für die nächsten 12 Monate ist es erstmal überstanden!

Das ist auch Glück!

Z^enDjor


Aber man kann sich immerhin als Lebensziel setzen, fuer sich selber Alternativen zu finden und Verantwortung zu uebernehmen.

:)^

Das ist ein wichtiger Punkt! Verantwortung in allen Lebensbereichen zu übernehmen, DAS würde den Großteil aller Probleme garnicht erst hervorrufen.

_~T/su*namix_


Jetzt, muss. Eins meiner Lieblingszitate von Shaw:

Die meisten Menschen fürchten sich vor der Freiheit, weil sie Verantwortung mit sich bringt.

Zaeqnjoxr


Jo!

Das ist wie mit diesem Klischee aus diversen Hollywood-Produktionen. Der langjährig Inhaftierte, der geradezu Angst vor der Freiheit seiner Entlassung hat.

Unser Gefängnis...sind das die Gespinste, die unser Ego erfindet?

_&Tsuncami_


Ein bisschen Risiko ist immer dabei – bei allem und jedem. Selbst dann, wenn man sich nicht darüber bewusst ist.

ZMenjxor


Jo...ich habe auch schon gehört, daß das Leben gelegentlich tödlich enden kann ]:D

_yTsu+namix_


Und machmal lebt man trotzdem weiter.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH