Die Logik vom Glücklichsein

_gTsurnaxmi_


Zumal, ich finde das Thema "fremdgehende Männer" nicht uninteressant, aber ich wüsste nicht, was ich dazu geschrieben haben soll. ":/

_ TsuBnamvix_


Grenzen sind auch Möglichkeiten – entweder die Möglichkeit, die Grenzen zu überschreiten, oder die Möglichkeit, einen anderen Weg zu gehen.

Nur eines ist niemals möglich: Stillstand.

SAetzxen6


Persönlicher Stillstand ist sehr wohl möglich – es sind die Umstände, die einen dann wohl oder übel irgendwann mitreißen.

_,TsouKnami"_


[[http://www.youtube.com/watch?v=rHSky1_PwCU Wok The Fok]]

frra[gnu)rso


Neue Wege gehen wenn die alten ausgetreten sind.

_6Tsunhamix_


Wünsche allen einen hübschen Tag. *:)

_vT7sunVamxi_


Heute werde ich versuchen die Welt zu verändern. Schon wieder.

_iTsFunamxi_


Be yourself. That's the maximum you will ever achieve.

YmangxYin


Heute werde ich versuchen die Welt zu verändern. Schon wieder.

_Tsunami_

:)= ;-)

A)liceQimWJonderxland


Come on get happy! :=o ;-D x:)

[[http://www.youtube.com/watch?v=NvgzNEPhYQA]]

YFangWYin


:-D

_(Trsuna8mi_


Wünsche einen guten Abend. *:)

_LTsucnamxi_


Das mit dem Welt verändern verläuft ziemlich schleppend, kommt mir fast so vor, als würde sich nichts tun. Andererseits tut sich immer etwas, auch wenn es einem nicht offensichtlich bzw. bewusst ist.

Wenn ich an meine noch aktuelle Lebensaufgabe denke, dann muss ich an dieses [[http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Geraet_beim_Optiker.jpg&filetimestamp=20050503163343 Bild]] denken – ein Phoropter. Üblicherweise arbeite ich jedoch mit [[http://www.eyesfirst.eu/WebRoot/Store17/Shops/61989410/498B/D5D5/EDEF/D1DC/E8FE/C0A8/28BC/021C/UB4_0020_.jpg sowas]] (genau dasselbe Modell). Und ja, es tut sich was. Irgendwo schustern mir gerade eifrige Helfer Gläser und fassen sie in ein Gestell. Das Ziel ist eine Bille, die wirklich was taugt, damit ich wieder gerade durch die Augen gucken kann. Nach etwa einem halben Jahrzehnt der Fehlversuche kenne ich optometrische Grundlagen und meine Augen besser als je zuvor. Obwohl ich vor einem weiteren Fehlschlag nicht gefeit bin, denke ich, dass meine letzten Vorgaben präziser und adäquater denn je waren. So in etwa könnte mein persönliches Wunder aussehen:

R: -5,75 Sphäre ; -1,75 Zylinder ; 10 Grad Achse ; Pupillendistanz: 34,5 mm ; Höhenabstand: 20 mm

L: -7,25 Sphäre ; -1,5 Zylinder ; 170 Grad Achse ; Pupillendistanz: 33,5 mm ; Höhenabstand: 18 mm

Das Schwierigste an der ganzen Sache ist (hoffentlich: war) die korrekte Zentrierung der optischen Mittelpunkte und der Umstand, dass meine Augen "hyperaktiv" akkommodieren.

Warum das alles so ist, wie es ist, ich weiß es nicht. Wenn ich mich vor dieses automatische Refraktionsgerät setze, dann kommen immer Werte jenseits von Gut und Böse heraus. Mein Problem ist irgendwie nicht logisch und die Lösung auch nicht, aber vielleicht geht es nur so.

Übrigens, so als kleine Anekdote gewissermaßen: Mein echt gravierendes Problem begann damit, dass ich vor etwa 5 Jahren meine einzige Brille verlor und eine neue brauchte.

Wir werden sehen. 8-)

L$ewixan


Glaubst du eigentlich, dass sich deine Augen und die notwendige Brille veraendert haben in diesen fuenf Jahren? Oder waere die damalige Brille immer noch besser fuer die jetzigen Augen als alles, was du zwischenzeitlich versucht hast?

Finde ich ja verrueckt, dass du anscheinend schon mal den "heiligen Gral" deiner Suche, die "perfekte" Brille, besessen hast...

__TsunSamxi_


Die perfekte Brille – interessanter Gedanke. Im Sinne von:

Perfekte Brille = alles richtig sehen

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH