Die Logik vom Glücklichsein

ADlicSeiXmWond+erlanxd


Ah, ich mach gleich Pause. Aber hier muss ich doch noch ein bisschen mitmischen %-|

Vielleicht ist es aber auch mitunter tatsächlich eine Prüfung.

Ja. Die Ursache mag ein Zufall sein. Also das, was einem zu fällt. Nichts von "Gott gesandtes zur Prüfung". Daraus kanns sich, je nach Interpretation des Menschen, eine Prüfung entwickeln, die zur Reife der Persönlichkeit führt und damit Gutes bewirkt.

Man könnte dann dankbar sein und sagen: "Gott (das Schicksal) hat mir dies zur Prüfung geschickt".

Das was man zunächst als negativ empfunden hat (was es sicher auch war) hat in einem Energien mobilisiert, die etwas in eine positive Richtung angeschoben haben.

A@licVe2i&mWKon desrlanxd


sunset400

Über was man so alles diskutiert, wenn der Tag lang ist! ;-D *:)

Y"angrYixn


;-D

_]Tfsunam!ix_


Mir schwirrt schon der ganze Kopf. %:|

Macht mal ruhig weiter. Schlimmer kann's nicht werden. ;-D

_dTsunYamxi_


Habe gerade mal nach Deismus gegoogelt. Und da war er wieder: Gott. Dass man diesem Typen aber auch ständig über den Weg laufen muss. %:| Unter einem Bild bei Wiki habe ich folgenden Text gefunden:

Thomas Hardy: Joseph Haydn, 1791. Der österreichische Komponist beschrieb im Oratorium "Die Schöpfung" ein deistisches Weltbild: Gott erschuf die Erde, einschließlich des Menschen. Damit endet das Oratorium: Gott greift später nicht mehr in sein Werk ein.

Das entspricht in etwa meinem [[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/70632/72/#p13756165 rosa Blob]]. :-D

_YTsuvnaTmix_


Und so restiert ein Stück Gott bzw. Allmacht in uns allen und jedem von uns. Natürlich müsst ihr das nicht glauben. ;-)

_sTsunaRmix_


Und immer und immer wieder stellt sich die Frage:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Quo_vadis%3F Quo vadis?]]

_rTsu"nNami_


Beides sollte gute Gründe haben – das Leben und das Sterben.

_\TsuJnam!ix_


Es ist eine Frage der Einstellung und der Werte.

YoanWgYixn


Und so restiert ein Stück Gott bzw. Allmacht in uns allen und jedem von uns. Natürlich müsst ihr das nicht glauben.

_Tsunami_

doch warum nicht.......ein jedem lebewesen wohnt das göttliche inne. o:)

_dTsulnamix_


Es klingelte schon wieder bei mir. Ich denke grundsätzlich dabei an nichts Gutes.

Also frage ich laut Richtung Tür: "Was ist los? Worum geht es?"

Erstmal Stille, dann lautes "Rammeln" gegen die Tür, und dann: "Polizei! Interpol! Einwanderungsbehörde!" Ich denke mir nur: "What the fuck?"

Dann: "Tsunami, komm' raus!", und ich erkenne die Stimme.

Okay, ich muss los. *:)

YZanqgxYin


:-o dann wünsche ich dir einen guten abend ":/ oder lieber einen sicheren abend ":/ *:) :)*

Ailice0imWodnderlaSnxd


TS: *:)

Y!angYUin


ich verabschiede mich für heute auch....... :)_ *:)

AAlicei#mWond/erlan\d


aber ich finde es irgendwie schwierig, wie absolut du deine Ansicht formulierst.

Nach wissenschaftlicher Beschreibung ist alles aus dem Urknall / Ursprungssingularität / Ursprungsenergie entstanden, welche in keinster Weise gerichtet ist.

Demzufolge gibt es keinen Gott, der "richtet".

Okay. :)z Könntest Du Dich mit der Formulierung:

Demzufolge gäbe es keinen Gott, der "richtet".

anfreunden?

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH