Die Logik vom Glücklichsein

S@etze-nx6


Guten Abend. Ich besauf mich jetzt, nach 16 Stunden Arbeit geht nichts anderes mehr

_dTsuQnxami_


Du arbeitest zu viel (auf einmal). Teile dir deine Kräfte bitte besser ein, wenn es dir irgendwie machbar erscheint. Natürlich gibt es auch immer Gründe für Ausnahmen, doch eine solche schon rein zeitliche Überbelastung sollte genau dies sein - eine Ausnahme.

_mTsunFamix_


*schnell nachschieb* : Guten Abend. *:)

A=liceiPmWoNnderlanxd


Guten Abend. *:) :-D

fMragnuxrso


Guten Abend *:)

SCetzeKnx6


Du arbeitest zu viel (auf einmal). Teile dir deine Kräfte bitte besser ein, wenn es dir irgendwie machbar erscheint. Natürlich gibt es auch immer Gründe für Ausnahmen, doch eine solche schon rein zeitliche Überbelastung sollte genau dies sein – eine Ausnahme.

Das Gute an diesen Arbeitsphasen ist allerdings: Das Glück scheint einem wieder in greifbarer Nähe. Es scheint nämlich im Ende dieser Arbeitsphase zu liegen.

Nächsten Dienstag um 13 Uhr werde ich heulen vor Glück, wenn ich dann noch die Kraft dafür habe.


Ich habe zu hohe Ansprüche an mich (und ein beschissenes Zeitmanagement) – nicht sonderlich förderlich für die Glückskompetenz.

_|Tsuhnamix_


Auch mein erster Arbeitstag mein schlecht, aber dennoch okay bezahlter Job bedeutet Hardcore-Multitasking mit der neuen Brille war trotz eine Überstunde und 4 Stunden Schlaf weit weniger anstrengend, als so viele davor. Meine "volle Leistungskraft" und hoffentlich komplette Sehentlastung werde ich wahrscheinlich erst mit der nächsten Brille erreichen. Und trotz guter Entwicklung und bester Kenntnis, sind da schon wieder Zweifel, weil alles, was in der Zunkunft liegt, und seien es auch (wieder mal) nur zwei Wochen, so ungewiss ist. ":/

_VTjsun/ami'_


trotz einer Überstunde

Zunkunft = Zukunft

%-|

Setzen6 ;-D

_RTs_uonamMi_


Das Gute an diesen Arbeitsphasen ist allerdings: Das Glück scheint einem wieder in greifbarer Nähe. Es scheint nämlich im Ende dieser Arbeitsphase zu liegen.

Das mag durchaus so sein. Allerdings hat es auch den Charakter einer Kompensationsstragie. Vielleicht liegt werthaltiges und nachhaltiges Glück weniger im "Ende der Arbeit", als auch und insbesondere darin, wie man die Phasen außerhalb der Arbeit gestaltet.

Nächsten Dienstag um 13 Uhr werde ich heulen vor Glück, wenn ich dann noch die Kraft dafür habe.

Das avisierte Ziel ist dir wichtig. Ich wünsche dir viel Kraft und Glück dafür.

Ich habe zu hohe Ansprüche an mich (und ein beschissenes Zeitmanagement) – nicht sonderlich förderlich für die Glückskompetenz.

Ich denke schon, dass du auch eine "perfektionistische Ader" hast, und dieser Umstand wird sich in vielfätiger Weise auch auf dein Umfeld bzw. deine Mitmenschen auswirken.

Ich erkläre dir jetzt mal "mein Zeitmanagement" %-| , welches sich für viele Menschen auf diesem Erdenrund etabliert bzw. durchgesetzt hat. Der Tag hat 24 Stunden, welche man gleichermaßen in kurzfristiger und langfristiger Hinsicht gestalten kann – wobei dieses sich schon als ein gewaltiges Dilemma herausstellen kann. Wie oft wünschen sich Menschen, dass sie zu einem bestimmten Zeitpunkt etwas getan hätten? Und wie oft wünschen sich Menschen, dass sie zu einem bestimmten Zeitpunkt etwas nicht getan hätten?

Die "perfekte Langfriststrategie" funktioniert allerdings auch nicht wirklich. Worauf ich zurückkommen möchte, ist, dass es sich für viele Menschen so etabliert hat, dass der Tag aus drei Teilen besteht. Das heißt, etwa 8 Stunden sind dem Schlaf gewidmet, etwa 8 Stunden der Arbeit und etwa 8 Stunden der Freizeit.

_VTsu=namxi_


Der "Trick" des Glücks im Leben besteht meines Erachtens darin, alle vorgenannten "drei Teile" des Lebens zumindest zufriedenstellend auszufüllen.

_XTsuXnamix_


Es mag vielen viel zu einfach klingen, doch meines Erachtens ist es sehr treffend, wenn ich sage, dass kurzfristiges und gleichermaßen langfristiges Glück sich daraus ergibt, dass man sich den Schlaf, die Arbeit und die Freizeit so glückerfüllend wie möglich gestaltet.

_JTsuXna^mxi_


Im Nachfolgenden könnte es etwas diffizil werden. :)z

_ITsuFnoamxi_


Immerhin: Es geht um Leben und Glück.

_ATsu1nami_


Fragen?

_\Tsunamxi_


Als [[http://www.youtube.com/watch?v=Ai1OyMTvPg4 kleine Einstimmung]], bevor der _Tsunami_ total abkackt. ;-D 8-)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH