Die Logik vom Glücklichsein

_gTs6unaCmix_


Wir alle wählen unsere Götter – manchmal nicht so besonders schlau.

_1Tsun*amdi_


Und so wenig nachvollziehbar es auch klingen mag, so wahr ist es dennoch:

Wir definieren uns maßgeblich durch die Götter, die wir wählen.

_zTsXunxami_


Natürlich kann man ganz einfach sagen:

Ich habe keinen Gott.

Sicher? Nicht zumindest ein "kleines goldenes Kalb"?

_yT.sunNami_


Auto? Einfamilienhaus? Sex? Geld?

_`Tsu^namMix_


Gesundheit, Beziehung, Liebe, Glück?

YYan(gYixn


wir wählen nur begriffe und namen......diese sind beliebig austauschbar so dass am ende wir alle das gleiche wählen. ;-)

_ TsuLnamix_


Du meinst, du dist gar nicht so anders, als ich? :-o

YXangBYin


ich weiss nicht wie du bist ...... ;-) und du weisst nicht wie ich bin :)z aber im grunde ist das auch egal.

_#Ts]u0nami_


Vielleicht bin ich im nächsten Leben du, und du im nächsten Leben ich. Vielleicht erst Jahre, Jahrzehnte oder Äonen weiter, doch in Anbetracht der Länge der Zeit, halte ich irgendeine Form von Wiedergeburt für wahrscheinlicher, als dass plötzlich alles "zu Ende" ist.

YUaSngYyin


schon möglich :)z soll mal jemand das gegenteil beweisen...... ;-)

K"irkexl


Ich habe auch keine Götter, aber in schlechten Zeiten schonmal zum lieben Gott gebetet. Das habe ich schon. Aber zu den Zeitpunkten gabs auch keinen anderen, den ich bitten konnte.

Also ich hab manchmal den lieben Gott

Z/en6jofr


Ich bin bestimmt 50km mit dem Bike gefahren, lade mir jetzt mal Google Earth um die Strecke zu messen.

Kirkel

Moin Kirkel,

bist du mit einem Rennrad unterwegs?

Ich bin im vergangenen Jahr wieder auf den Geschmack gekommen und habe mir einen gebrauchten Drahtesel mit 7-Gang-Schaltung zugelegt. Was anderes lohnt sich für mich nicht, weil ich dafür zu wenig fahre.

Meine größte Tour war in 2011 eine Rundreise durchs alte Land. 80 Kilometer. Auf den letzten Kilometern mußte ich regelmäßig meinen edelsten Körperteil aus dem Sattel heben, weil alles brannte. So ein Feuer hatte ich unterm Kessel ]:D

Wenn das Wetter wieder stabiler ist, werde ich wohl öfter mit dem Rad zur Arbeit fahren. Das sind jeweils ziemlich genau 15 Kilometer von Tür zu Tür. Eine knappe Stunde Fahrzeit, unter Einhaltung aller Verkehrsregeln ;-D Da ist man dann so richtig wach für den Tag im Büro.

Grüße aus dem gerade supersonnigen Hamburg *:)

_GTzsu#nami_


Sonne am Himmel und Sonne im Herzen.


Guten Morgen allerseits. *:)

Zeenjxor


Moin _Tsunami_ *:)

Ist das Herz nicht wie eine strahlende Sonne? ;-) Das Herz...das Kraftwerk, das dem Körper die pulsierende Lebenskraft bis in die am weitesten vom Herzen entfernte Körperzelle sendet. Wenn wir, aus welchem Grund auch immer, besonders glücklich sind, dann strahlt diese Energie mit ungeheurer Kraft sogar unübersehbar weit über unsere Körperlichkeit hinaus ;-D Dann erscheint uns alles wunderschön. Und unser Umfeld wird von dieser strahlenden Sonne ebenfalls in den Bann gezogen. Herrlich!

Unsere innere Sonne...so wunderbar wärmend und strahlend, wenn keine Wölkchen sie trüben ;-)

Wünsche dir einen sonnigen Freitag *:) Allen anderen Forianern und Forianerinnen natürlich ebenfalls @:)

K.irkVel


Also es an die 45 Km , die ich gestern gefahren bin, den ganzen Tag über mit ausreichend Pause etc.

Ich habe ein Mountainbike, auch gebraucht, das mit dem Sattel kenne ich, aber es wird besser je öfter man fährt.

Moin Tsunami

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH