Die Logik vom Glücklichsein

_QTsu^nami_


Ohne Schmerz würden wir im guten Willen Menschen töten.

Y_angFYin


schmerz lässt und erst das glück spüren.

_>T@sunraDmi|_


Niemand erhebe sich über den Menschen.

Oder doch?

_<Tsu6namix_


Du weißt schon, wer du bist und was du willst, oder?

YlangY+in


ich vertraue dem leben. :)z

_]Tsunaxmi_


Release me or I'll kill everyone.

SCe`tzze2n6


Du weißt schon, wer du bist und was du willst, oder?

Ich bin im Werden. Was ich will? Das ändert sich ständig mit dem Werden.

_PTs=unHamxi_


Gut das.

SOetzHen6


Muss man denn etwas überdauernd wollen? Ich möchte immer ändern, was ich will.

_sTsun&ami_


Habe mich gerade ausgesperrt, mir eine Flasche Wasser besorgt und ein Cutter-Messer, um wieder in meine Wohnung zu kommen. :-D

_9Tsuunamix_


Muss jetzt erstmal wieder das Cutter-Messer zurückgeben.

Habe gerade 8 aufgeweichte Shiitake-Pilze gegessen.

_/Ts5unam(i_


Ich glaube, ich sollte meine Mutter anrufen – um ihr etwas sehr Logisches zu sagen.

_6TDsun^ami_


Yes, killing is easy.

_HTsun$aXmi(_


And sometimes you better dare to kill.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH