Die Logik vom Glücklichsein

_,Tsunoa:mix_


Wünsche einen guten Abend. *:)

_wTsuMnamix_


Sehen-Update

Ja, wie befürchtet: Es ist besser geworden...

Na ja, im Positiven kann ich zumindest sagen, dass es im wahrsten Sinne des Wortes auch hätte schlimmer werden können. Insofern bin ich halt einen Schritt weiter.

Ist wirklich merkwürdig, wie meine Augen neue Glaswerte in der fertigen Brille immer ein ganzes Stück anders empfinden/vertragen, als es mit der Refraktionsbrille der Fall ist. Echt zum Verrücktwerden.

Zumindest ist die Besserung und somit Entlastung meines Empfindens nach jetzt jedoch so gut, dass ich die nächste Zeit deutlich besser überstehen sollte.

Puhh... was für eine Anstrengung das Ganze ist.

Ich merke kleine, aber signifikante Unterschiede hinsichtlich einer verbesserten Sicht- und Handlungsfähigkeit. Es fühlt sich so an, als sei ich einer greifbaren Welt ein ganzes Stück nähergekommen.

fGr^aSgnursxo


Wieso wie befürchtet? Das ist doch ein erfreuliches Ereignis.

Mit dem anderen Empfinden liegt wohl daran, dass du die neue Brille ständig auf hast und beim Test nur kurz durchschaust.

_JTsun[amix_


Wieso wie befürchtet? Das ist doch ein erfreuliches Ereignis.

Ja und Nein.

Besser und entlastender ist natürlich erstmal ne gute Sache. Wäre aber auch sehr schön, wenn das Ganze jetzt mal komplett gut wäre. Habe nämlich auf meinem Trip "zurück ins Leben" noch Berge an Arbeit vor mir, die ich sonst nur sehr mühsam bis gar nicht schaffe.

Mit dem anderen Empfinden liegt wohl daran, dass du die neue Brille ständig auf hast und beim Test nur kurz durchschaust.

Mittlerweile bzw. in den letzten Jahren waren das ja schon Stunden, die ich am Stück beim Optiker verbracht habe. Zusammengerechnet habe ich schon Tage, womöglich Wochen meines Lebens mit einer Messbrille auf der Nase verbracht. Weiß gar nicht mehr, was ich schon alles ausprobiert habe. Irgendwie sind meine Augen im Refraktionsraum immer zu "instabil". Insofern gleicht es fast einem Wunder, dass ich jetzt eine Brille habe, die mir annähernd erlaubt, einen Text "schmerzfrei" zu lesen.

_@Tsunnamxi_


Denke, dass ich morgen eine "Extraschicht" beim Optiker einschieben werde. Trotz merkenswerter Entlastung dürfte links vermutlich 1/4 Zylinder zu viel sein.


Schlaft gut.

_*Tsluncami_


Ich glaube, dass man nicht wesentlich weiterkommt, wenn man sich selbst als Idioten bezeichnet, der nur Hühnerscheisse fabriziert. Irgendwie destruktiv.

Klar kannst du auch sagen, du bist einfach realistisch, gebongt. Oder dass du aus deiner Idioten-Erkenntnis ja lernen kannst. Aber irgendwie bezweifel ich, dass man durch solche Koketterien glücklich wird. Aber das ist nur meine Meinung.

*:)

Stimmt alles.


[[http://www.youtube.com/watch?feature=fvwp&NR=1&v=xgxxxKwlra8 Ganz interessant.]]


Schönen Tag. *:)

_.TKsunxami_


Ein schöner Sonnentag. Viele Leute sehen heiter aus, andere nicht so. Ich selbst sehe wohl nicht so heiter aus, aber wohl auch nicht unheiter. Vermutlich irgendwo dazwischen.

Sehen-Update

Habe mir diesen ganzen Kack nicht ausgesucht, aber es sieht so aus, dass ich es nun in absehbarer Zeit beenden kann. Hatte ja vermutet, dass links ein 1/4 Minus-Zylinder zu viel ist und es eben beim Optiker nachgemessen. Das Krasse ist, dass mein, in diesem Falle linkes Auge mit Messbrille kaum einen Unterschied zwischen nahe beieinander liegenden Werten feststellt, weil es auf eine Art und Weise akkommodiert, dass es sich zumindest über kurze Zeiträume den gesteckten Gläsern einfach "anpasst". Das ist so weird, wobei eine gute Akkomodationsfähigkeit eigentlich keine schlechte Sache ist. Musste also mal wieder ziemlich lange rummurksen, um in der Testsituation einen annähernden Realzustand herzustellen. Das mit dem 1/4 Zylinder haut auf jeden Fall gut hin. Na ja, eine klitzekleine Sache ist mir noch eingefallen, die ich noch testen sollte, was ich nachher bei einem anderen Optiker tun werde, bevor ich neue Gläser bestelle.

Meine Mutter will mich ja demnächst schuldenfrei machen, nicht zuletzt, damit ich zumindest finanziell den "Rücken frei habe", um sozusagen in Ruhe das mit der Brille zu Ende zu bringen. Mit ein bisschen Glück wird das nicht mehr notwendig sein.

Stand tatsächlich in den 6 Jahren nimals näher an meinem persönlichen (Seh-) Mittelpunkt, als ich es zur Zeit tue. Und das ist für mich horrend wichtig, weil es für mich den Unterschied zwischen Leben und Vegetieren bedeutet.

Optimistisch gesehen, könnte das mit dem Sehen und der finanzielle Spielraum mir helfen, bis zum Ende des Jahres (konservativ geschätzt) meine Messie-Bude komplett in Ordnung zu bringen und mein Leben in "geordnete Bahnen" zu lenken.

Bei Messie-Bude muss ich an den [[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/546183/ Faden von Someby]] denken. Hoffe, dass es ihr gut geht.

Nun ja, eins nach dem anderen. Werde erstmal was essen und meinen nächsten Stopp beim Optiker einlegen.

YaangYTin


Meine Mutter will mich ja demnächst schuldenfrei machen, nicht zuletzt, damit ich zumindest finanziell den "Rücken frei habe", um sozusagen in Ruhe das mit der Brille zu Ende zu bringen. Mit ein bisschen Glück wird das nicht mehr notwendig sein.

das finde ich toll von deiner mutter. Sie muss dich wirklich sehr lieben.

_LTsun8amix_


[[http://www.youtube.com/watch?v=d6wRkzCW5qI Will you fight?]]


Guten Abend. *:)

_tTsunJami_


das finde ich toll von deiner mutter. Sie muss dich wirklich sehr lieben.

Das ist wohl wahr. Es ist eine besondere Liebe, durchwoben von einer unglaublichen Disziplin, Härte, Loyalität und Scharfsinn. Allerdings ist diese Liebe keinesfall "bedingungslos". So gut kenne ich meine Mutter dann schon.

Wenn ich es richtig erkannt habe, dann gewann meine Mutter in den letzten Jahren immer mehr den Eindruck, "dass mir nicht zu trauen sei", dass ich kein "gutes Leben" anstrebe. Gut, ich habe eben versucht, einfach meinen Kopf über Wasser zu halten. Ein besonders "glorreiches" Leben ist daraus nicht geworden. Nach den letzten langen und lauten Auseinerandersetzungen am Telefon haben wir uns darauf "verständigt", dass ich die letzten Jahre nicht "glorreich" gelebt habe, aber gleichfalls auch nicht leichtfertig oder unverantwortlich. Insofern sieht meine Mutter es wohl so, dass ich die Grundsätze eines "guten Lebens" nicht gebrochen habe. Nach meinen letzten umfangreichen Schilderungen meiner Lebensumstände der letzten Jahre meinte meine Mutter, dass sie jetzt verstehen kann, warum ich die letzten Jahre so handelte, wie ich eben handelte.

Y*angWYUixn


Nach meinen letzten umfangreichen Schilderungen meiner Lebensumstände der letzten Jahre meinte meine Mutter, dass sie jetzt verstehen kann, warum ich die letzten Jahre so handelte, wie ich eben handelte.

_Tsunami_

kommunikation ist so wichtig. :)z

hast du noch geschwister ?

_/Tsuna<mYi_


Manchmal denke ich, dass es noch größere Chaoten als mich gibt. Im Hausflur unseres Mehrfamilienhauses stehen seit geraumer Zeit zwei Typen mit holländischem Akzent. Als ich eben an den beiden vorbeiging, meinte der eine, welcher gerade intensivst mit einem Briefkasten beschäftigt war, dass er seinen Schlüsselbund inkl. Briefkastenschlüssel in den Briefkasten geworfen habe. Ich meinte nur: "Warum macht man sowas?" Sah dann, dass der eine mit einem relativ stabilen Draht im Briefkasten rumstocherte und meinte zu den beiden: "Ahh, ihr habt einen Draht. Super. Das kann zwar 'ne ganze Weile dauern, aber das klappt bestimmt. Mir passiert sowas öfter."

Wenn's 'ne zugefallene Tür gewesen wäre, die hätte ich ratzfatz aufgemacht, aber so...

(Mittlerweile dürften sie es geschafft haben.)

Y;angYxin


vielleicht wollten die den briefkasten "knacken" ;-) :-X

f$ra$gn]urso


Das waren wohl die [[http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=4&ved=0CDcQtwIwAw&url=http%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3DvEUcrTRI5lQ&ei=-jg5UPmnBIXGswbrwIGIBQ&usg=AFQjCNF7GJ5PcL2qBZG1U91BHBci1fkDJg&cad=rja New Kids]] ;-D

_ETsunMami_


vielleicht wollten die den briefkasten "knacken" ;-) :-X

Auf dem Boden vor den Briefkästen lag allerlei Zeug – unter anderem Schlafsäcke, Isomatten, Klamotten, usw. Also vermutlich keine "Briefkastenräuber", sondern wahrscheinlich ist was mit der Absprache zwischen Gastgeber und den Gästen schiefgelaufen. Keine Ahnung.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH