Die Logik vom Glücklichsein

Y#aWngYixn


*:) :)* @:)

NRoT_Nca/mex_


Wünsche allseits eine gute Nacht. *:)

L2ewiaxn


*:)

SJaldo


Mensch TS_no_name,

ich steh aufm Schlauch (bin halt nicht genug Insider)

Wieso gehts nur um uns?

Wieso gehst Du wegen uns?

Wegen mir??

Ldewxian


Bei was immer du tust, siehst, wahrnimmst, geht es um dich.

Y^angYxin


:)z :)=

Npo_N>ame_


Bei was immer du tust, siehst, wahrnimmst, geht es um dich.

[[http://www.youtube.com/watch?v=XlexKlg1jI8 Großer Sport]]. :)z :)^

Y0angYJin


ich bin du und du bist ich. mehr gibt es nicht.

N:o_5N(ame_


Exakt.

Manchmal reicht es aus, eine einzige Sache wirklich zu verstehen, um auch alles andere zu verstehen.

Y6ang-Yin


es kommt auch nicht auf namen an ;-) der inhalt ist das einzige was "aussagekraft" hat und das wesen definiert.

N%o_6Nxame_


Wahrheit ist erkennbar. Viele Menschen glauben das nicht.

NKo!_Naymex_


And yes:

[[http://www.youtube.com/watch?v=LX6kVRsdXW4 There are (at least) two sides to everything.]]

Y2angYxin


wahrheit ist spürbar. ohne jeden zweifel.

e]kngarxf


wahrheit ist spürbar. ohne jeden zweifel.

Auch in Form von Schmerz :)z

Doch was hat das mit "Glücklich sein" zu tun? ":/

NjoS_Namxe_


Saldo

schöner Nick übrigens :)z :-)

Danke für deine Anteilnahme. Leute, die mich gut kennen, wissen, dass ich jemand bin, um den man sich niemals Sorgen machen muss. Insofern, alles in Ordnung.

Zudem hat mir jemand gut erklärt, was mein faux pas war. Ich hatte zweimal hintereinander Wörter/Sätze/Strukturen benutzt, die offenbar gesellschaftlich bzw. öffentlich nicht akzeptabel sind. Habe das verstanden und akzeptiert.

Die Sache ist einfach die, dass die Aussage in meiner Erfahrung ist und meines Erachtens zu jenen Zeitpunkten jeweils zum Kontext passte. Und wenn ich sage, dass die kritische Aussage "in meiner Erfahrung ist", heißt das, dass ich die besagten Aussagen damals gegenüber meiner damaligen Freundin und einer Freundin von ihr getätigt habe. Irgendwo in diesem Forum ist sogar ein "Erfahrungsbericht" darüber. Sie waren beide schockiert, versuchten zu lächeln und diplomatisch zu sein, und fragten mich, wie ich so etwas sagen könnte. Ich erklärte "den tieferen Sinn" der Aussage. Und tatsächlich stimmten sie mir nach einer Weile der Diskussion zumindest darin zu, dass ich nicht ganz unrecht habe.

Ich denke, dass gewisse Dinge zwar im Privaten geklärt werden können, aber nicht in die Öffentlichkeit gehören. So ungefähr ist der aktuelle Status meiner Erkenntnis.

Grüße. *:)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH