Die Logik vom Glücklichsein

Yrang&Yin


...

NBo_N,amex_


Liebe war, ist und wird niemals meine höchste Priorität sein.

YvangYrin


hmmm........und was ist deine höchste priorität ?

NNo_jNamex_


Wahrheitsfindung.

ftragnburso


Welche Liebe meinst Du? Liebe zum Leben, zu Menschen, Vorlieben, ...

YMang(Yin


Wahrheitsfindung.

No_Name_

gutes prinzip :)^

f<ragnuHrso


Mit der Wahrheit ist das so eine Sache, wer kennt schon die absolute Wahrheit? Gibt es die überhaupt?

Manche Menschen erzählen einem Dinge die nicht wahr sind, die sie selber nicht für wahr erachten, das sind zweifellos Lügen.

NMo_BNaxme_


Welche Liebe meinst Du? Liebe zum Leben, zu Menschen, Vorlieben, ...

Am Besten wäre meines Erachtens, wenn Liebe holistisch wäre.

Doch meistens scheint mir die Liebe aus verdammt viel Wunschdenken und Abhängigkeit zu bestehen. Und das mag ich nicht.

fLragn~urso


Gute Nacht *:) zzz

NUo_Nxame_


Can a good girl live with a killer?

LCewiOaxn


Auch wenn es vermutlich nicht allzu sinnvoll ist, JenJens Text hier zu diskutieren... sie schreibt ja am Anfang:

Aber im Moment gibt es leider um mich herum fast nur Menschen, die ich überhaupt nicht leiden kann.

Und alles weitere bezieht sich auf diese Menschen. Und da wir die Menschen um sie herum nicht kennen, koennen wir strenggenommen gar nicht wissen, ob was sie weiter schreibt stimmt oder nicht.

Das aendert aber nichts daran, dass einige ihrer dann aufgezaehlten Urteile ziemlich pauschal klingen und ausserdem auch viele Interpretationen da drin sind, das heisst, Dinge wo man den Menschen im Prinzip in die Gedanken und Gefuehle gucken koennen muesste, um das wirklich zu wissen. Und da fuehlen sich dann halt Leser persoenlich angegriffen (wegen der Pauschalitaet) oder unterstellen JenJen Ueberheblichkeit, weil sie ueber andere Menschen Dinge zu wissen glaubt, die man eigentlich nicht wissen kann. Weswegen ich schon gut verstehe, warum ihr Text nicht so gut angekommen ist.

Was mich persoenlich betrifft, ich finde, "Vorsicht mit Interpretationen" ist eine ganz gute Leitlinie (nicht nur in diesem Fall).

YSan5g;Yxin


@ lewian

ja du hast recht :)z :)^

Y;angYpin


nur mal so:

der mensch ist das einzige lebewesen welches sich seine leiden selbst erschafft.

Lie@wxian


YangYin

Woher weisst du, dass das bei anderen Lebewesen nicht so ist?

Ygan\gYin


ich denke das zum beispiel tiere in der gegenwaRt leben und nicht über zukunft oder vergangenheit grübeln.

sie taktieren nicht sondern leben ihrem wesen gemäss.

ein elefant gibt nicht vor eine giraffe zu sein.........

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH