Die Logik vom Glücklichsein

Z`eRnj'or


nur mal so:

der mensch ist das einzige lebewesen welches sich seine leiden selbst erschafft.

YangYin

ein elefant gibt nicht vor eine giraffe zu sein.........

YangYin

Da muß ich doch glatt 2x zustimmen ]:D

Mir ist auch keine andere Lebensform bekannt, die so viel Energie darauf verwendet, sich gegenseitig das Leben schwer zu machen.

YlangYxin


@ Zenjor

@:) *:)

L}ewixan


Ich bin immer ueberrascht, was man so alles ueber das Innenleben der Tiere zu wissen glaubt. Ich glaube, man kann solche Sachen nur mutmassen, aber nicht wissen, und ich persoenlich moechte da eigentlich gar nichts mutmassen. (Eigentlich ist das gar nicht so anders wie was JenJen ueber einige Menschen geschrieben hat.)

Ich habe sowas schon ziemlich haeufig gesehen, dass wenn jemand eine Aussage ueber "die Menschen/den Mensch" macht, die bedenkenswert/interessant etc. ist, daran eine weitere Aussage ueber andere Lebewesen geknuepft wird, dass die irgendwie anders/natuerlicher/ihrem Wesen gemaess oder was auch immer seien, die weder eigentlich fuer die Hauptaussage notwendig waere, noch irgendwie untermauert ist (ausser durch so einen Satz wie "ich glaube halt, dass es so ist").

Warum ist es unser Job, uns dafuer zu interessieren, was ein Elefant so mit sich selber abmacht? Warum muss man etwas ueber Elefanten sagen, wenn man eigentlich bloss was ueber Menschen sagen will?

Z7enj3o+r


Im Kopfkino tobt gerade ein steppender Elefant im Giraffenkostüm durch Unterholz ]:D

Warum muss man etwas ueber Elefanten sagen, wenn man eigentlich bloss was ueber Menschen sagen will?

Lewian

Weil man damit sehr schön zum Ausdruck bringen kann, welche merkwürdigen Wege Menschen hin und wieder einschlagen.

SHalOdo


Ich glaube, da gibt es eine Sache, die sowohl JenJen94 als auch Tsunami schwer unterschätzt haben:

Wenn man eine Sache so sagt, dass andere sich angegriffen fühlen (Lewian hat das sehr gut beschrieben), dann gerät der Inhalt in den Hintergrund und der (vermeintlich) Angegriffene konzentriert sich nur noch auf seine Verteidigung.

Dann wird Ping Pong gespielt und dann gerät die Suche nach der Wahrheit in den Hintergrund. Man kann jeden dazu bringen, konstruktiv zu diskutieren, wenn man es schafft, so zu reden/schreiben, dass er sich nicht angegriffen fühlt. Ich weiss, ihr meint das beide nicht böse, aber für die meisten ist es offensichtlich schwer, die Wertungen da auszublenden.

Und was gibt es besseres auf der Suche nach Wahrheit?

Deshalb - eigentlich nur deshalb - ist das mit JenJen und Tsunami nichts geworden und artet so schnell aus.

Wenn ihr beide lernen würdet, so zu schreiben, dass man nur noch die Aussage liest und nicht mehr eine Wertung oder etwas anderes, was man missverstehen könnte (und - ja - das geht!), dann klappts auch mit der Wahrheitssuche.

Denn jeder hat ein Stückchen Wahrheit in der Hand, das er zum Puzzle beitragen kann.

N]o_?Naxme_


Danke, Herr Oberlehrer. ;-D @:) *:)

Sqaldxo


Du hast Recht, ich bin selbst in die Falle getappt: ich habe es nicht so ausgedrückt, dass Du es konstruktiv annehmen kannst.

Ist aber auch schwer.

Y0anWgYixn


Weil man damit sehr schön zum Ausdruck bringen kann, welche merkwürdigen Wege Menschen hin und wieder einschlagen.

Zenjor

genau. :)z

S~ald?o


Gehe jetzt zu Bett. *:)

YCangxYin


:-o

N-o_N&amxe_


Saldo

Du hast Recht, ich bin selbst in die Falle getappt: ich habe es nicht so ausgedrückt, dass Du es konstruktiv annehmen kannst.

Ist aber auch schwer.

Vermutlich sitzen wir alle in der Falle. Missverständnisse entstehen sehr leicht, scheinbar leichter als Verständnisse. Vieles, wenn nicht sogar alles, liegt im Auge des Betrachters. Also auch die Fähigkeit bzw. Möglichkeit, etwas zu ignorieren, oder etwas möglichst gut zu verstehen bzw. misszuverstehen. Insofern muss ich sagen, dass ich deinen Beitrag als gut und sinnvoll empfand.

Wenn ich deinen Beitrag missverstanden haben sollte oder nicht konstruktiv nutzen könnte, was ich gar nicht mal glaube, dann wäre das mein Problem, nicht deins.

Ich bedanke mich. (Diesmal ohne das "Herr Oberlehrer". Es trägt nicht wirklich was zur Sache bei. ;-) )

Wünsche dir einen guten Schlaf und erheiternde Träume. *:)

1u9La-ura6x9


@:)

NKo_Nxame_


Vermutlich oder vielleicht, so es mir gegeben ist, werde ich später noch in das Detail dessen gehen, was Wahrheit für mich bedeutet. Doch erstmal möchte ich die Würze in die Kürze legen. Ich sehe es für mich und andere so:

Ich bin die ganze Wahrheit und Teil der Wahrheit.

Kann man das so sehen? Ich kann's.

YQangYWin


man kann. :)z

Y4ang+Yixn


sind wir nicht alle zivilisationstiere :-X ;-) lewian :)z wahr und falsch gibt es ja nicht.......ist es egal ob ich recht habe oder nicht oder du recht hast oder nicht..........es sind doch nur ansichten die zusammenkommen ;-)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH