Die Logik vom Glücklichsein

LDe_wixan


[[http://www.youtube.com/watch?v=sCo7qbzEX3c More Paxman]]

...vermutlich noch besser als Einstieg.

N?o_DNamex_


;-D LMAO. Das letzte Gespräch vom zweiten Clip war richtig intensiv und meines Erachtens lustig. Ich bin bin nicht zwingend der Meinung, dass es eine absolute Wahrheit gibt, man sie aussprechen muss oder überhaupt kann, aber ein wenig Ehrlichkeit darf schon sein. Auch und gerade dann, wenn es um Politik geht. Ich meine, gerade ein Politiker, der uns allen offenkundig überdurchschnittlichen Einfluss auf größere Geldbewegungen und Menschen hat, also per Amt in Rechenschaft und Verantwortung steht, sollte transparent seine Entscheidungen und Kenntnisse kommunizieren. Wenn dem nicht so ist, dann ist meines Erachtens klar, dass von der Bevölkerung zurecht "dunkle Machenschaften" vermutet werden und der Vertrauensgrad in eine gerechte und im Auftrag des Volkes handelnden Regierung ziemlich gering ist.

N5o_N=ame_


Ich frage mich gerade, wenn Politiker nicht anständig Rede und Antwort stehen, was kann man dann vom Volk erwarten?

Nuo_`Name_


Etwas mehr reflektiert und differenzierter ausgedrückt, würde ich sagen, dass die Lüge nicht ein politisches Phänomen oder eins des Volkes ist, sondern ein menschliches.

Die Sache ist einfach die, dass man nicht die Wahrheit spricht, weil man entweder befürchtet, Stimmen zu verlieren oder Zustimmung. Und für Menschen, die wir sind, ist oftmals finanziell und/oder seelisch das Schlimmste, die Zustimmung (oder auch: Zuneigung) zu verlieren – ganz allein auf weiter Flur zu stehen. Und deswegen sind wir der Zustimmung halber auch bereit, unsere Meinung und somit unsere Wahrheit zu verstecken.

JoenJieSn94


Oft lügen Menschen, gerade Politiker auch, weil es jemandem der dafür eine ordentliche Summe Geld rausrückt, Vorteile bringt.

N>o_Nam\e_


Oft lügen Menschen, gerade Politiker auch, weil es jemandem der dafür eine ordentliche Summe Geld rausrückt, Vorteile bringt.

Natürlich geht es immer um irgendwelche Vorteile, wobei gerade finanzielle Vorteile "nicht von der Hand zu weisen sind", kommen sie doch dem Urinstinkt nach Überleben und dem moderneren Wunsch nach einem "guten Leben" sehr entgegen.

N_o_Nam@e_


Natürlich kann man alles hochkomplex und philosophisch betrachten, doch es geht auch ganz simpel.

Wenn wir nicht genug zu essen haben, für uns selbst und unsere Famile, wenn wir unseren Kindern keine gute Bildung und ein schönes Zuhause geben können, dann gibt es heutzutage nur ein einziges Mittel, das definitiv wirkt. Ja, Geld.

N o_Navme_


Ich brauche nicht wirklich zu erklären, welche (nahezu) Allmacht Geld über unser aller Leben hat.

Und das wird so lange so sein, bis wir Geld nicht mehr als Zweck sehen, sondern als Mittel zum Zweck und diesen Zweck mit der uns gegebenen Allmacht kommunizieren und leben.

JXenJ$en94


Das wird solange sein, wie wir Geld haben.

N7o_vN$ame_


Ich glaube durchaus, dass unser gesamtes System auch sehr gut ohne Geld funktionieren kann, wenn wir dazu bereit sind.

JRen:Je=n94


Ich glaube wir brauchen ein neues System.

YBangYxin


immer anfänger bleiben. ;-)

NMo_N,ame_


Ich glaube wir brauchen ein neues System.

Das mag so sein. Und natürlich ist das System wichtig.

Gleichfalls ist jedoch anzuerkennen und zu akzeptieren, dass ein System aus unendlich vielen Faktoren besteht. Soll einfach heißen, dass ein System weder an einem Tag erschaffen, noch beendet wird.

Y3angYxin


:)z

aber lässt sich das leben systematisieren ":/

N`o_SNaAme_


Was ich unter anderem auch sagen möchte, ist, dass niemand von uns bei Null anfängt, obwohl das ein sich weiterstreckender Mythos der Menschheit ist.

Tatsächlich ist es so, dass wir immer nur mit dem arbeiten können, was wir haben.

Um es etwas weiser auszudrücken:

Wer seine Geschichte nicht kennt, ist verdammt, sie erneut zu durchleben.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH