Die Logik vom Glücklichsein

L-ewiaxn


Wie macht man das eigentlich, nicht man selbst zu sein?

Ich weiss es immer noch nicht; wenn man sich "verstellt fuer andere", warum ist man nicht man selber als einer, der sich fuer andere verstellt?

Was ich aber schon weiss, ist, dass man evtl. selber nicht sieht und auch nicht sehen will, wer man selber ist. Dass man es sozusagen vor sich selber verbirgt.

Lnewiaan


Seitenumbruchwarnung!

JpenJvenx94


Da gehören andere Menschen auch dazu und das nicht nur ohne Schaden.

Wo hab ich denn gesagt, dass das

Wenn man sich selbst und anderen nicht schadet und wenn niemand und nichts anderes einem selbst oder anderen schadet, ist man am glücklichsten.

andere Menschen ausschließt?

Ich habe auch nicht gesagt, dass man alleine glücklicher ist, wie mit Menschen die einem ab und zu mal weh tun.

Aber ich korrigiere mich:

Wenn man sich selbst und anderen nicht schadet und wenn niemand und nichts anderes einem selbst oder anderen schadet, ist man am glücklichsten. Zusätzlich sollten alle Grundbedürfnisse von einem selbst und allen anderen Menschen erfüllt sein.

J4enJCen94


Herausfinden, ob man mit "sich selber im Reinen" ist (versuchsweise):

1) Man fragt sich, ob man sich selber voll und ganz, als ganze Persoenlichkeit mit allen wichtigen Aspekten, die es wahrzunehmen gibt, wahrnimmt.

2) Man fragt sich, ob man sich so, als ganze Persoenlichkeit, in Ordnung findet, inklusive dessen, was man getan hat und tut.

Man beantwortet sich beide Fragen ehrlich. Beides "ja" => mit sich selber im Reinen.

("Arschloch" ist natuerlich eine Zuschreibung und es gibt nicht unbedingt Einigkeit darueber, wer eines ist; dass man von jemand anders als Arschloch wahrgenommen wird, hindert einen nicht unbedingt daran, mit sich im Reinen zu sein. Wenn man sich selber so wahrnimmt, schon.)

Dieses mit sich im Reinen sein ist genauso ein Schwachsinn wie "Manche Menschen sind (nicht körperlich) stark und manche schwach."

Und warum gibt es hier kein "ich hau meine Hand vor die Stirn"-Smiley?

L9ewriaxn


Warum ist das Schwachsinn?

JHenJIen9x4


Ich hätte das näher ausführen sollen.

Ich halte "mit sich im Reinen sein" für Schwachsinn, weil hier dargestellt wird, dass man glücklich mit sich und seinem Leben sein kann, obwohl man anderen oder sich selbst schadet.

Dem ist nicht so. Manchmal kommt es Menschen sicher so vor, aber dann machen sie sich was vor oder sind, was das angeht, zu unwissend.

S;etzYen6


Sowas so absolut als Schwachsinn zu bezeichnen, finde ich etwas gefährlich. :=o

L\enwixan


Ich halte "mit sich im Reinen sein" für Schwachsinn, weil hier dargestellt wird, dass man glücklich mit sich und seinem Leben sein kann, obwohl man anderen oder sich selbst schadet.

Dem ist nicht so. Manchmal kommt es Menschen sicher so vor, aber dann machen sie sich was vor oder sind, was das angeht, zu unwissend.

Woher weisst du es besser?

JTenJ_en9x4


Welches Wort soll ich lieber benutzen?

Wie wärs mit "Fehlauffassung"?

Okay, ich halte es für eine Fehlauffassung, dass es so etwas wie stark und schwach (im oben genannten Kontext) oder das "mit sich im Reinen sein" gibt.

J5en!J=enx94


Woher weisst du es besser?

Meine Erfahrung, sieh es gerne anders.

S1etze\nx6


Ich halte "mit sich im Reinen sein" für Schwachsinn, weil hier dargestellt wird, dass man glücklich mit sich und seinem Leben sein kann, obwohl man anderen oder sich selbst schadet.

Ich denke schon, dass es Menschen gibt, die das können.

J;enJepn94


Ich nicht.

J,enJ'en9x4


Ich denke schon, dass es Menschen gibt, die das können.

Und wir können auch weder das eine noch das andere beweisen.

LIewixan


Meine Erfahrung, sieh es gerne anders.

Argumente hast du nicht? Oder Erzaehlungen, die das deutlicher machen?

L#ewi|an


Oder Erzaehlungen, die das deutlicher machen?

Wobei: Ich kenne auch Leute, die zu anderen garstig sind und ungluecklich. Klar gibt es das. Aber die Frage ist, gibt es ueberhaupt keine anderen? Wie kann man das aus Erfahrung ueberhaupt wissen?

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH