Die Logik vom Glücklichsein

NNo_NLamex_


Jedoch verstehe ich, dass und wie Menschen komplett austicken können. Irgendwann ist die Belastung einfach zu groß.

Nwo_Namxe_


Ich muss das alles nicht verstehen. :|N Ich tu's aber. :)z

N[o_pName_


Mein Glück besteht darin, zu tun, was ich tun kann.

Nmo_N_amex_


Vielleicht brauche ich bald einen [[http://de.wikipedia.org/wiki/Rollator Rollator]]. Ich weiß das nicht.

NRo_Na6me_


Alles nicht so schlimm. Wie ich schon sagte, im Vergleich zu jenen, die nicht einmal 12 Jahre alt werden durften, lebe ich in Bonus-Zeit.

Meinen Frieden mit dem Leben habe ich schon längst gemacht. Und jetzt möchte ich gerne noch etwas Sinnvolles machen, wenn es mir denn gegeben ist.

Aglic`eipmWond3erlanxd


Verdammte ****.

Mit Freude nehme ich zur Kenntnis, dass Du den "Selbstzensur-Modus" eingeschaltet hast. Geht doch! :-D Dann gibts auch keine Probleme mit dem Doc. :)z

A=liceRimWonderl0and


Habe schon wieder kein Wasser mehr.

Ist natürlich doof. %-| Im schlimmsten Falle gibts erst am Montag wieder Wasser. :-( Das wäre ganz blöde. Hoffen wir das Beste. :)z

A7licei8mWondzerlaxnd


Ich muss das alles nicht verstehen. :|N Ich tu's aber. :)z

Das ist doch erfreulich. :)z :-D

A:licei>mWonde{rland


[[http://de.wikipedia.org/wiki/Rollator Rollator]].

Wie kommst Du jetzt auf einen Rollator?

S a`ldo


Nein, ich drehe nicht durch, denn meine Kontrolle ist verdammt verdammt gut.

und

Meinen Frieden mit dem Leben habe ich schon längst gemacht.

sind Sätze, die ich nicht so recht verbinden kann. Heisst das, Du hast dich mit dieser Situation deiner Kontrolle abgefunden?


Ich glaube, es gibt eine Frage, die Du nicht beantworten kannst:

Bist Du glücklich?

Und zwar deswegen, weil Du nicht weisst, was glücklich ist. Das ist natürlich nur Spekulation, aber du würdest vielleicht sagen, dass Du zufrieden bist oder deine Zufriedenheit dich glücklich macht. Aber wenn Du nicht weisst, wovon ich rede, dann kannst Du die Frage nicht beantworten.

Nvo_Naxme_


Nein, ich drehe nicht durch, denn meine Kontrolle ist verdammt verdammt gut.

und

Meinen Frieden mit dem Leben habe ich schon längst gemacht.

sind Sätze, die ich nicht so recht verbinden kann. Heisst das, Du hast dich mit dieser Situation deiner Kontrolle abgefunden?

Nun ja, es heißt einfach nur, dass ich meine Gedanken/Gefühle/Geist verhältnismäßig gut kontrollieren kann. Vielleicht ist Kontrolle auch das falsche Wort, treffender wäre vielleicht das Wort Regulierung. Es hängt wohl damit zusammen, dass ich in relativ jungen Jahren mal die Seven Habits of Highly Effective People von Stephen R. Covey gelesen habe. Nicht, dass ich sonderlich effektiv wäre. Eines der sieben Prinzipien hat bei mir jedoch einen nachhaltigen und prägenden Eindruck hinterlassen. Es ist das Prinzip von "Stimulus and Response", welches aussagt, dass es zwischen jeder Stimulation und einer Reaktion darauf Freiheit gibt. Bei mir führt das dazu, dass ich mich in so ziemlich jeder Situation auch aus der Vogelperspektive sehen kann, was einfach nur bedeutet, dass ich mich sehr gut beobachten und meinen Geist steuern kann, als hätte ich kein Ego. Klingt komisch, ich weiß. Besser kann ich es gerade jedoch nicht ausdrücken.

Meinen Frieden mit dem Leben habe ich insofern gemacht, dass ich das Leben sehe und akzeptiere, gleichfalls anerkenne, dass ich nicht leben muss und nichts zu erreichen habe. Dieser "Nullpunkt" gibt mir die Gelassenheit, viele Situationen und Umstände entspannter und friedlicher zu sehen, als es wohl viele andere tun würden.

In Anbetracht meiner Lebensumstände und Sozialisation hätte ich vermutlich tausend Gründe, um komplett auszurasten. Ich tu's aber nicht.

Ich glaube, es gibt eine Frage, die Du nicht beantworten kannst:

Bist Du glücklich?

Und zwar deswegen, weil Du nicht weisst, was glücklich ist. Das ist natürlich nur Spekulation, aber du würdest vielleicht sagen, dass Du zufrieden bist oder deine Zufriedenheit dich glücklich macht. Aber wenn Du nicht weisst, wovon ich rede, dann kannst Du die Frage nicht beantworten.

Tatsächlich habe ich mir auch gerade im Verlaufe des Fadens und "insgeheim" diese Frage gestellt und komme immer wieder auf diese Antwort: Ich bin nicht unglücklich.

Heißt das nun, dass ich glücklich bin? Ja und Nein.

Im Endeffekt bin ich mal mehr und mal weniger glücklich. Ich war schon mächtig verliebt. Vielleicht habe ich auch geliebt, das kann ich nicht so genau sagen. In jedem Falle waren das große, glückliche Gefühle. Wirkliches Glück geben mir jedoch "die kleinen Dinge des Lebens" – meine Gedanken, mein Geist, auf Glatteis auszurutschen, kleine Babys und lachende Kinderaugen, alte Menschen mit Rollator, Garten und Haus, gleichfalls auch Wut, Trauer, Angst und Ehrlichkeit. Kurzum, das Leben selbst.

AtliceimOWonMderla)nxd


auf Glatteis auszurutschen

:-o Das macht Dich glücklich! Du bist aber mit einfachen Dingen zufrieden zu stellen! :=o :)* *:)

[[http://www.mik-ina.de/wordpress/wp-content/uploads/2010/02/ausrutschen.jpg]]

Ich wünsche dann mal einen guten Rutsch! ;-) o:)

AZli#ceimrWonjderlanxd


Ich muss das alles nicht verstehen. :|N Ich tu's aber. :)z

...auch nicht. :|N |-o

YHang@Yin


ich hab keine ahnung. ;-) *:) @:)

Allicei mWond6erland


YY: Dann bin ich nicht mehr so alleine... |-o :-D *:) @:)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH