Die Logik vom Glücklichsein

ADlice;imWo1nderxland


Führe ich mir nachher zu Gemüte. :)z :-D *:)

N|oj_Nakme_


Hahaha. ;-D :-) o:)

Ein jedes "Wie?" der Menschheitsgeschichte wird mit einem "So." beantwortet.

That's the story of a lifetime.

Nco_N{amex_


Others call it the [[http://www.youtube.com/watch?v=ZPaMdxC6CQI Melbourne Shuffle]].

ADlicNeimqWond)erlanxd


Vielleicht ein probates Mittel gegen Hexenschuss? ":/

AkliceimLWonde"rlvand


Okay, allmählich formt sich eine Antwort daraus, weil sich aus dem fragenden Wie das antwortende Wie ergibt. %:| :)^ 8-)

[[http://www.youtube.com/watch?v=LX6kVRsdXW4 Law Abiding Citizen]]

Häh? ":/ %:| Bahnhof! ":/

YmangOYin


wie geht es deinem rücken alice ? :)_ *:) @:) :)*

Avliceim*WondeJrlaxnd


Danke, ganz gut! Es war nur ein Nerv, der mich mehr als 14 Tage genervt hat. %-| :-D

YgangYxin


oh je :°_ gute besserung liebe alice :)_ @:) :)* :)* :)* :)*

A[licei}mWo|nderlanVd


Danke! |-o :-D *:) @:)

N*o_ENagme_


Häh? %:| Bahnhof! ":/

Du weißt ja, dass in meinem Kopf manchmal ein gewaltiges Assoziationsfeuerwerk losbricht. Dürfte für visuell denkende Menschen typisch sein. Bevor ich aber eine lange und wirre Erläuterung abliefere, reduziere ich lieber auf eine kurze Antwort.

Erstmal lassen sich die Themenkomplexe "Warum?" und "Wie?" mit so ziemlich jedem Anschauungsbeispiel zu "Studienzwecken" kombinieren, so eben auch mit dem gelinkten Film.

Und obwohl sich jede Frage beantworten lässt (im Zweifel einfach mit "Kein Kommentar.", "Ich weiß nicht.", "Es gibt darauf keine Antwort."), so sehr hängt die Qualität oder Verwertbarkeit einer Antwort oftmals von der Qualität der Frage ab. Und oftmals ist die Frage nach dem "Wie?" sinnvoller/hilfreicher, als die Frage nach dem "Warum?", so beispielsweise auch im nachfolgenden Beispiel:

Warum will ich sein?

Wie will ich sein?

fcrag:nursxo


Good morning folks. *:)

Kleine Anmerkung meinerseits:

Man muss nicht immer für alles eine sinnvolle Erklärung haben. Viele Dinge die man von sich gibt, haben keinen besonderen Sinn, keine intellektuelle Tiefe. Das macht aber auch nichts, das ist ganz normal, tut jeder. @:)

NFou_Nam&ex_


Das stimmt natürlich. Guten Morgen. *:)

AJli%ceimWSonderlxand


Okay. Ich hab da aber andere Assoziationen im Kopf gehabt.

Ich dachte mir ein warum ":/ (tun Leute dies oder das) verursacht oft einen Brummschädel %:| und führt zu einem wenig ergiebigen Ergebnis, bzw. zu so was: %:|

Ein wie ":/ (kriege ich jetzt den kaputten Kühlschrank zum Bauhof?) ":/ist eine lösungsorientierte Frage, zugegeben mit einem vielleicht auf dem ersten Blick trivialen Inhalt. Aber Trivialität bestimmt nun mal unseren Alltag. Und solche kleine (trivialen) Baustellen zu lösen hat auch was! :)z

:-D

Wenn man die Aufgabe gelöst hat, denkt man vielleicht: cool! :-D :p>

A1licei[mWon~derxland


Viele Dinge die man von sich gibt, haben keinen besonderen Sinn, keine intellektuelle Tiefe. Das macht aber auch nichts, das ist ganz normal, tut jeder. @:)

Aah! Da wäre das warum ja schon gelöst. :-D

AGliceyimWo(nderland


Übrigens werde ich gerade übermütig, weil es meinem Rücken wieder besser geht und übe gerade den Seitwärts-Shuffle! :)z :-D *:)

Da stelle ich mir auch die Frage: wie ":/ mache ich das...

Vielleicht ist Shuffeln eine gute Möglichkeit einem eingeklemmten Nerv vorzubeugen. Dann sollte ich mir vielleicht "Shuffle-Stunden" vom Arzt verschreiben lassen... :-D

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH