Die Logik vom Glücklichsein

NJo_NMamex_


Setzen6

Mir fällt gerade eine Assoziation ein:

"Wenn du dich setzt, dann bekommst du eine 6."

N1o_Nahme_


Keine Sorge, wir kriegen das hin.

N.o_NEamex_


Habe mir gerade ein Himbeer-Wassereis gekauft. Ist gar nicht mal so gut.

Yyan'gYin


:-q :p>

ARliceYimWTonderKlanxd


Ist gar nicht mal so gut.

Häh? ":/

ATliceiXmWond erlxand


Gute Nacht :-D *:) zzz !

A&liXceiDmWon&deQrland


Guten Morgen! *:)

N/o_NamCex_


Ist gar nicht mal so gut.

Häh?

War eigentlich ganz gut, bis auf den Geschmack. ;-D Ich präferiere das Waldmeister-Wassereis. :p>


Guten Morgen. *:)

A.lic7eimWRoXndperlxand


Waldmeister-Wassereis. :p>

Schon allein das Wort ist Klang in meinen Ohren: x:)

Das wunderbare, wirklich wohlschmeckende, Waldmeister-Wassereis! :-q :p> x:)

Nbo_lNaxme_


[[http://justinquizon12.files.wordpress.com/2011/03/the_three_musketeers_fairbanks.jpg Projekt Leben.]]

N6o_INam{e_


[[http://www.youtube.com/watch?v=ZppWok6SX88 Gattaca (Guanin, Thymin, Adenin, Cytosin)]]

NGo_Namxe_


Crazy, this life totally is.

All these little, nerve-wracking and wondrous incidents... I don't why... somehow I learn the shit out of them.


Guten Abend. *:)


Schön ist auch der [[http://www.youtube.com/watch?v=GvZKE4ylm7I Soundtrack von Gattaca]].

f3ragn$uxrso


Guten Abend,

*:)

[[http://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=schenken%20macht%20gl%C3%BCcklich&source=web&cd=1&cad=rja&ved=0CDYQFjAA&url=http%3A%2F%2Fsciencev1.orf.at%2Fscience%2Fnews%2F151108&ei=zLLQUKrMN4nQtAauwICIDQ&usg=AFQjCNFAlPkK8fXppd0l6ym7_6EQFJsNYA schenken, soll glücklich machen]]

YRang|Yixn


Crazy, this life totally is.

All these little, nerve-wracking and wondrous incidents... I don't why... somehow I learn the shit out of them.

:)z

NOo_Nvamex_


Schenken ist sicherlich einer der wichtigsten und interessantesten Aspekte von Glück, wobei das natürlich keinesfalls eine materielle oder monetär quantifizierbare Dimension haben muss. Eines der größten und am meisten glücksbringenden Geschenke ist wohl, den Willen aufzubringen, einen anderen Menschen zu verstehen.

Soweit es den materiellen Aspekt anbelangt, kann man sehr bescheidene oder sehr hohe Ansprüche haben. Ein paar Jahre des Lebens haben mich gelehrt, dass meine eigenen Ansprüche nicht so besonders hoch sind, denke ich zumindest. Natürlich habe ich gewisse Bedürfnisse und Wünsche, doch alles, was darüber hinausgeht (wenn es denn mal so sein sollte, die Möglichkeit besteht), hat bei anderen meines Erachtens eine bessere Verwendung, als bei mir selbst.

Insbesondere halte ich nichts von diesem beschleunigten und gleichfalls aggressiven Wirtschafstbestreben, welches natürlich permanent Opfer bzw. Verlierer fordert. Ich weiß, dass dieses Bestreben durchaus als "moderner Darwinismus" und zwingend gesehen wird. Halte ich aber für unreflektierten Humbug.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH