Die Logik vom Glücklichsein

N$o%_Na+mex_


Rindfleisch mit verschiedenem Gemüse, dazu Reis – Kostenpunkt 3 EUR. Als Getränk ein Ayran – Kostenpunkt 70 Cent. Nachtisch: eine Nashi-Birne. Großartiges Abendessen.


Schönen Abend. *:)

Nro_Naxme_


Taking chances.


Schönen Tag. *:)

A/liceimWo2nd^erlaxnd


Schönen Tag! *:)

N1o_N/amex_


Habe in meinem Kühlschrank eine Packung tiefgefrorenen Broccoli und eine Packung tiefgefrorene Champignons – jeweils für etwas über einen Euro. Find's teils echt krass, wie günstig die Lebensmittel im Supermarkt sind.


Guten Abend allerseits. *:)

ADliceivmWondPerRlanxd


Wir leben in einer guten Zeit!

N1o_NHamex_


Es stehen uns unglaublich viele Möglichkeiten zur Verfügung, das stimmt.


Schönen Tag allerseits. *:)

A3liceimdWoIndaerlaxnd


Schönen Tag! Ja, wir sollten dankbar über all die guten Möglichkeiten sein, die uns zuteil werden.

N,o_Naxme_


Es schneit so fröhlich der Schnee von oben, gefrorene Tränen.

Der Winter geht, der Frühling kommt.


Schönen Tag allerseits. *:)

AeliceimjW<onder>land


Ich hoffe auch, dass der Frühling endlich kommt! Kükenzeit! :-D x:)

[[http://4.bp.blogspot.com/_jo9Ad9_MGR4/TUAx8cOsSwI/AAAAAAAAAA0/TNPppe9Xv8Y/s1600/Kueken1.jpg]]

Schönen Tag in Berlin! *:)

N1o_Naxme_


Schnee, Jahreszeiten und Kontraste sind schon in Ordnung. Ohne ein paar unweigerliche Konstanten unseres Lebens könnten wir nicht wissen, wer wir sind.

j"unixper


"It's snowing still," said Eeyore gloomily.

"So it is."

"And freezing."

"Is it?"

"Yes," said Eeyore. "However," he said, brightening up a little, "we haven't had an earthquake lately.”

fWragnxurso


Guten Abend *:)

Hoffnung

Und dräut der Winter noch so sehr

Mit trotzigen Gebärden,

Und streut er Eis und Schnee umher,

Es muß d o c h Frühling werden.

Und drängen die Nebel noch so dicht

Sich vor den Blick der Sonne,

Sie wecket doch mit ihrem Licht

Einmal die Welt zur Wonne.

Blast nur ihr Stürme, blast mit Macht,

Mir soll darob nicht bangen,

Auf leisen Sohlen über Nacht

Kommt doch der Lenz gegangen.

Da wacht die Erde grünend auf,

Weiß nicht, wie ihr geschehen,

Und lacht in den sonnigen Himmel hinauf,

Und möchte vor Lust vergehen.

Sie flicht sich blühende Kränze ins Haar

Und schmückt sich mit Rosen und Ähren,

Und läßt die Brünnlein rieseln klar,

Als wären es Freudenzähren.

Drum still! Und wie es frieren mag,

O Herz, gib dich zufrieden;

Es ist ein großer Maientag

Der ganzen Welt beschieden.

Und wenn dir oft auch bangt und graut,

Als sei die Höll' auf Erden,

Nur unverzagt auf Gott vertraut!

Es muß d o c h Frühling werden..

Emanuel Geibel

Nzo_!Namex_


Great. Love it.

NZo_N[ame_


Sehen-Update

Sieht nicht gut aus, aber besser. Habe mir soeben mein neustes Stück optometrischer Schaffenskunst abgeholt – ein weiteres Stück Entlastung für mich. Und doch bin ich nicht da, wo es zu sein gilt. Einmal noch, dann hab' ich dich. Ich weiß es schon. :)z


Wünsche einen schönen Abend und ein schönes Wochenende. *:)

N&o_Na+m|e_


Ohne einen Anfang gäbe es kein Ende.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH