Die Logik vom Glücklichsein

BwellawSwan-Ctullen


tofu...ich meine nicht dich......falls du das hier liest.....dich würde ich nie meiden.... ;-D x:)

BdelwlaSwa)n-'Cullen


yang... ich schrieb dir auf der vorseite....ich muss nun leider wieder.....bis heute abend.... @:) :)_

_=Tsunaxmi_


YangYin

Muss ich mir dann ein flugticket kaufen wenn ich dein restaurant besuchen möchte ? ;-)

Wenn du auf dem zentraleuropäischen Festland wohnst, dann geht's auch zu Fuß. ;-)

Ansonsten hatte ich eher an einen Imbiss gedacht – also eher schlicht und ohne viel tam tam. Allerdings hatte ich mir noch nicht so viele Gedanken über die Anzahl der Sitzplätze gemacht, sondern nur über die Speisenauswahl und -zubereitung. Ist wie so oft auch eine Frage der finanziellen Möglichkeiten. Auf jeden Fall soll die Speisenauswahl 15-20 Gerichte (inkl. Suppen, Vorspeisen und Nachtische nicht überschreiten). Hinzu kommen dann vielleicht hin und wieder ein paar "Kreativgerichte".

[[http://www.youtube.com/watch?v=IhwPQL9dFYc Ma Po Tofu]] wird mit zu den Standardgerichten gehören, natürlich mit Duftreis und anstatt des Schweinehack kommen sautierte frische Champignons rein.

B<ellaSw%an-tCullexn


[[http://www.prinzmyshkin.com/de]]

YyangxYin


Ich bin zwar eher fleischesserin aber immer für neue ideen aufgeschlossen.... :)^ :)=

Bekomme gerade mächtig hunger....werde jetzt mal mein weissbrot essen....was für eine kulinarische schande.... ;-)

YEangY#in


[[http://www.23hq.com/dhania/photo/3471461]]

das sieht lecker aus....

LTewiaxn


Das Hiltl ist klasse! :)^

Y6anhgY]in


:)z

bin dann mal kurz :)D

:)_

_XTsVunamxi_


Meine Essensphilosophie ist ja folgende: Schmecken muss es – und zwar mir. ;-D

Ich halte meinen Geschmack allerdings für so massenverträglich, dass er sich auch an den einen oder anderen verkaufen lässt. Geschmackssache eben.

Grundsätzlich habe ich nichts gegen Fleisch – sehr lecker. Was mich primär stört, ist der Massenkonsum sowie die modernen Haltungs- bzw. Produktionsmethoden. Doch selbst wenn Fleisch rein biologisch produziert würde, dann ist es meiner persönlichen Recherche und Wissen zufolge alles andere als gesund. Meine Entscheidung, bevorzugt nicht-tierische Produkte zu konsumieren, ist also eine bewusste Entscheidung für Gesundheit. Wenn nicht-tierische Produkte jetzt extrem schrecklich schmecken würden, dann hätte ich ein Problem. Dies ist allerdings nicht der Fall, was allerdings sehr stark auf die Zubereitung ankommt. So schmecken die Tradionsgerichte der chinesischen Küche, auch wenn man das Fleisch weglässt, meines Geschmackes nach um Längen besser als eine Curry-Wurst mit Pommes und Mayo, plus dem Gesundheitsbonus.

Na ja, jeder fährt so seinen Trip. ;-)

Für meine "Veggie-Küche" heißt das, dass dort kein Glutamat verwendet wird und die Gerichte nur leicht gewürzt sind, damit man eben noch schmeckt, dass zum Beispiel der Broccoli auch ein Broccoli ist. Wasserspinat, leicht gesalzen und mit Knoblauch angebraten, ist auch eine feine Sache. Bodenständige chinesische Küche, welche wahrscheinlich jeder Chinese sofort wiedererkennen würde, außer das bei dem einen oder anderen Gericht eine bestimmte Zutat fehlt.

Wenn ich die Speisekarte fertig habe, dann werde ich sie mal vorlegen. Da das Ganze erst in 2-3 Jahrzenten relevant wird, wenn überhaupt, kann das aber auch niemals sein.

Auf Nachtische werde ich wahrscheinlich verzichten, da ich nicht so auf Süßes stehe. Ansonsten sieht die vorläufige Karte wie folgt aus:

Wantan Suppe

Sauer-Scharf Suppe

Selbstgemachte Frühlingsrollen

Gefüllte Dampfnudeln

Chinesische Maultaschen

Mapo Tofu

Gebratener Wasserspinat

Gemüse Kung Pao

Gebratener Reis

Gebratene Nudeln

Nudelsuppe

_<Tsunalmi_


Chinesischer Gurkensalat

_ZTsGunaXmi_


YangYin

Die einzige uns überdauernde kraft ist die kraft der natur...unsere existenz ist nur ein wimpernschlag im vergleich zu den andauernden kräften der ewigen natur.....sie wird uns besiegen....

Ich sehe die Natur und die ihr innewohnenden Prinzipien als "tragendes Element". Wenn man sich im Kleinen Quanten anschaut, im Großen die Galaxie und dazwischen Gewässer, Berge, Blumen, Bäume oder auch ein Wolfsrudel, dann hat das wenig mit Siegen oder Besiegen zu tun. Siegen und Besiegen ist eine menschliche Erfindung. Der Mensch tritt gerne sich selbst und anderen die Füße weg. Und machmal macht er das so geschickt, dass man selbst oder ein anderer nicht mehr aufstehen kann. Der Namen für die Mittel gibt es viele, z.B.: Geld, Neid, Hass, Wut, Angst, Egoismus, Borniertheit und Inkompetenz. Letzen Endes ist es so, dass der Mensch sich selbst besiegt, was dann wahrscheinlich auch gut so ist.

In der Natur selbst greift alles wunderbar ineinander. Der Mensch greift aber lieber die Natur und die Gemeinschaft an, weil er vermeint, außerhalb oder überhalb der Gemeinschaft zu stehen und weder Natur, noch Gemeinschaft etwas schuldig sei.

Der Mensch ist nicht zum Förderer, sondern einem Parasiten seines Daseins geworden. Er versteht mehr von Geld und Konkurrenzkampf, als er von Liebe und Gemeinschaftlichkeit versteht.

Nicht jeder hat diesen Weg gewählt, doch die Zahlen und offensichtliche Entwicklungen sprechen für sich. Die Mehrheit geht und unterstützt den täglichen Weg des Parasitentums und der Ausbeutung.

_~TsunaQmi_


Wir haben uns ein System geschaffen, in dem Liebe und Glück kaum einen Platz haben – ein System, welches uns von kleinauf lehrt, wie wir die Dinge, die uns begeistern, niemals erreichen werden. Wir bauten und bauen an einem System, welches uns selbst die Füße weghaut. Das ist wirklich brilliant.

Wir können in uns selbst und anderen kaum noch das finden, was wir suchen, weil es nicht mehr gelehrt und gelernt wird, und insbesondere: nicht mehr gelebt wird.

Und in Ermangelung des Verständnis und der Intelligenz für Gemeinschaftlichkeit flüchten wir uns in amouröse Abenteuer, welche hoffentlich ein lebenslanges Glück gewähren und uns vergessen lassen, wie das von uns geschaffene System immer wieder Verzweiflung in uns hervorrufen wird.

Natürlich wissen wir das, aber wir werden es nicht ändern. ;-)

_eTDs2ungamix_


Most men lead lives of quiet desperation and go to the grave with the song still in them.

-- Henry David Thoreau

_eTsun&a]mxi_


It's all there – everything. It has always been, is and will always be. It can be explained in thousands of ways – among those: scientifical, philosophical and personal.

It doesn't matter whether you have a stone in your hands, a PC or a hologram. The basic structure of life doesn't change a bit.

Open your eyes and listen well. Books, music, movies, science and novels, art and everything. The wealth of human knowledge, feelings and thinking is already gigantic. It is not a matter of what is possible or not, but the question which realm you really want to know and where you want to go.

It is all a matter of YOUR CHOICE.

_*Tsugn;ami_


YangYin

Es ist vollkommen richtig, dass die Veränderung in einem System immer damit beginnt, dass eine einzelne Person sich verändert, doch die meisten Personen trauen sich nicht, diese einzelne Person zu sein, weil sie gesellschaftliche Sanktionen fürchten.

Hierzu ein Zitat:

Never doubt that a small group of thoughtful, committed citizens can change the world. Indeed, it is the only thing that ever has.

-- Margaret Mead

Es macht aber keinen Sinn, die ganze Welt verändern zu wollen, denn das muss jeder für seinen Teil der Welt selbst tun, damit er/sie auch stolz auf sich sein. Klar, wenn jeder sich verändern würde oder auch nur 80 von 100 Leuten, dann würde sich die ganze Welt merklich verändern, doch das ist erstmal nicht wichtig, sondern nur ein Nebeneffekt.

Konzentrieren wir uns erstmal auf uns selbst. Die eigene Veränderung und Entwicklung ist wahrscheinlich die größte Herausforderung, der man in seinem Leben begegnet. Vielleicht, sogar sehr wahrscheinlich, ändert man damit ein stückweit die Welt, doch der große Vorteil persönlicher Veränderung und Entwicklung ist, dass man Frieden mit sich selbst und der Welt findet. Ob das andere jedoch auch tun, das muss man den anderen überlassen.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH