Die Logik vom Glücklichsein

_0Tsunaxmi_


Ich habe mir mal überlegt, dass ich mich umbringen sollte, wenn es anderen hilft. Zumindest würde ich dann keine wertvollen Ressourcen mehr verbrauchen. Ich meine, wenn es anderen hilft, dann sollte ich das tun, oder?

_cTsufn=aSmi_


Wenn ich es recht überlege, dann glaube ich, dass mein Tod niemandem helfen würde.

_?Tsunaxmi_


Und schon stellt sich mir die nächste Frage: Hilft es irgendwem, dass ich lebe?

Schon klar, wenn nichts, dann kann ich immer noch als schlechtes Beispiel dienen. Ich meine aber richtige Hilfe.

_PTsu1nYami_


Ich weiß nicht warum, aber ich denke, wenn ich nicht irgendwie hilfreich bin, dann habe ich meinen Sinn und Zweck im Leben verfehlt.

b5ewilQderexd


Hilft es irgendwem, dass ich lebe?

Mir hast Du schon geholfen. Ich mag es, Deine Beiträge zu lesen.

_#Tsu\namix_


Danke. Das freut mich.

_ETs^unamix_


Helfen, bitte helfen

... ist sehr, sehr wichtig – weniger für jene, die helfen könnten, als für jene, die Hilfe brauchen.

Ich weiß sehr gut, wie es ist, Hilfe zu brauchen. Und ich kann mir sehr gut vorstellen, wie es ist, keine Hilfe zu bekommen.

Ich selbst habe schon relativ lange gelebt und durfte viel sehen und erleben. Doch ohne die Hilfe und Unterstützung anderer Menschen wäre ich nur ein Bruchteil dessen, was ich heute bin.

Hilfe und Unterstützung sind mitunter das Größte und Schönste, was ein Mensch bekommen kann. Und das gilt ganz bestimmt nicht nur für mich.

YOa(ngYxin


_Tsunami_

Hilfe und Unterstützung sind mitunter das Größte und Schönste, was ein Mensch bekommen kann. Und das gilt ganz bestimmt nicht nur für mich.

:)^ ....ja ganz genau.....mal ist man stark mal wieder schwach.....mal gibt man hilfe mal bekommt man sie.....es geht abwärts aber dann auch wieder aufwärts...... :)* :)_

Das leben kümmert sich um niemanden es gibt einem nur möglichkeiten die man erkennen und nutzen sollte.....was immer das sein mag......

TpychMo8x8


Ich denke das gluecklichsein, weniger mit den äußren umständen wie Geld und beziehungstatus zu tun hat. Gluecklich sein, ist eher eine innere Lebenseinstellung. Beinahe jeder kann glücklich sein. Auch wer arm ist kann glücklich sein, wer zeitweise alleine ist kann glücklich sein, wer krank ist kann glücklich sein. Es geht mehr darum, das positive in Dingen zu sehen, und das zu seiner Lebenseinstellung zu machen.

Gluecklichsein beginnt immer bei einem selbst

YLang]Yin


Gluecklichsein beginnt immer bei einem selbst

Na klar....sonst wird es nie was mit dem glücklichsein..... ;-)

BvelllaSwa{n-CIullxen


tsunami:

[[http://www.arte.tv/de/programm/242,dayPeriod=evening.html]]

20.15 -23.10

:-o >:( :-X schlimm schlimm.......

:)_ *:)

yang :)_ @:)

Y(a{ngYixn


Bella :)_ *:)

Da vergeht einem der appetit....

YzanrgYxin


ich meinte jetzt ARTE nicht .....ach ich schreib halt immer zu schnell ...hihi ;-D

B#ellaSwaEn-Cusllen


ja......

wir schauen eh schon vermehrt.......

kein plastik,......aber es kommt die überall in die hände.... >:( ich muss bei sowas kotzen:

am pc, die zahnbürste, shampoodosen,und co...... :(v

alles krebserregend.

BiellaSw`an-.Cullexn


du meinst nicht arte...oder meinst arte? ;-D

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH